transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 550 Mitglieder online 08.12.2016 17:09:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Zukunftsplanung türkischer Schülerin"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Zukunftsplanung türkischer Schülerinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2014 22:49:31

Eine sehr traditionell geprägte türkische Schülerin aus
meiner 10(Kopftuch, langer Mantel, keine Teilnahme an
Schwimmunterricht und Klassenfahrt usw.) verwirft
plötzlich ihre früheren Berufswünsche und erzählt mir,
sie werde sich eine Arbeitsstelle im medizinischen
Bereich bei Verwandten in der Türkei suchen. Ihre
Freundinnen steckten mir heute, dass sie in der Türkei
zur Islamlehrerin ausgebildet werden will (macht auch
schon hier Schulungen). Und sie wolle früh heiraten - ob
sie vielleicht sogar dort zwangsverheiratet wird? Ich
hatte oft schon den Verdacht, dass sie unter großem
Druck von zu Hause steht.

Zuerst dachte ich, ich müsste da etwas unternehmen,
Gespräche führen, den Sozialarbeiter einschalten usw. Je
mehr ich darüber nachdenke, desto mehr komme ich zu dem
Entschluss, gar nichts zu tun. Die Familie (und sie) hat
mir gegenüber nie mit offenen Karten gespielt und ich
hatte schon häufiger den Verdacht, angelogen zu werden.

Was ist denn hier wohl richtig? Dem Verdacht der
Zwangsverheiratung nachgehen oder das Ganze auf sich
beruhen lassen?


Vorsichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: strandhaus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2014 13:07:13

mit dem Begriff Zwangsverheiratung. Zur Zeit hast Du nur eine Vermutung. Das einzige, was ich tun würde, ist, das Mädchen auf seine Rechte hinzuweisen und, wenn Du den Eindruck hast, da ist etwas, ihr Möglichkeiten von Hilfen (Jugendamt... Soz.arbeiter) usw. aufzeigen.


Ähnliches erlebtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sitara77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2014 15:03:25

Wir haben in unserer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme einen ähnlichen Fall. In diesem Fall WISSEN wir sogar, dass Zwangsheirat ein Thema ist.
Wir haben das Jugendamt eingeschaltet, als das Mädchen weggelaufen ist. Ihr Bruder flog in dem Zusammenhang aus der Polizeistation. Das Ganze lief auf das BKA hoch, aber MACHEN kann man einfach nichts!
Wenn du unsicher bist, dann sprich mit einem lokalen Polizeibeamten darüber und bitte ihn um Rat. Meiner Erfahrung nach, sind die hilfreich und wissen auch, wie man sich verhalten kann/ sollte...


Leitfaden der Bundesregierungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hello4 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2014 19:34:06

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration hat einen Leitfaden zum Umgang von Lehrern mit Zwangsverheiratungen herausgegeben. Er basiert auf vielen Erfahrungen und ist recht gut. Der Link: http://www.frauenrechte.de/online/index.php/themen-und-aktionen/gewalt-im-namen-der-ehre/aktuelles/archiv/447-neuer-leitfaden-fuer-schulen-zum-umgang-mit-zwangsverheiratungen-erschienen-

Ich wünsche Ihnen eine gute Lösung für Ihre Schülerin!





Zwangsverheiratungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2014 20:16:58

ist natürlich nur eine Vermutung, vll. auch ein Vorurteil,
aber ich habe einfach ein ungutes Gefühl (und nicht nur
ich!). Danke für die Tipps, ich werde wohl erst den
Schulsozialarbeiter ansprechen und dann evtl. die Jucops.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs