transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 30 Mitglieder online 09.12.2016 01:06:22
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Neuer Lehrplan in Rheinland-Pfalz"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Neuer Lehrplan in Rheinland-Pfalzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2014 20:06:58

Gestern kam wohl der neue Lehrplan für die naturwissenschaftlichen Fächer aller Sekundarschulen in Rheinland-Pfalz heraus.

http://lehrplaene.bildung-rp.de/gehezu/startseite.html

Er enthält sehr weitreichende Änderungen, ist stark an den "Basiskonzepten" orientiert. Viele frühere Themengebiete der Physik kommen nicht mehr oder sehr verändert vor.
Da gibt es sicher einiges zu diskutieren.


Es gibt auch schon neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2014 21:19:06

die Einladungen zu den Fortbildungen dazu. Es dürfen je Fach 2 Lehrer angemeldet werden.


uffneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2014 22:46:16

Es ist ja schon seit Jahren immer wieder mal einiges durchgesickert, aber so derb hatte ich es nicht erwartet. Ich glaube, da gibt es keine Seite, auf der das Wort "Kompetenz" nicht mindestens 10mal verwendet wird...

Als Physiker bin ich zum einen be- zum anderen auch entgeistert. Endlich bekommt zB die Akustik einen festen Platz im Curriculum, endlich wird dem eigenständigen Experimentieren der Stellenwert eingeräumt, der ihm zusteht, aber zu welchem Preis? So gut wie die halbe klassische Physik - also die Grundlage für alles, was Physik heutzutage bedeutet - fehlt vollkommen, bzw. wird nur kompetenz-verquast am Rande erwähnt und nie wirklich verinnerlicht.
Das Zirkelprinzip ist zwar in der Theorie ganz hübsch, aber es zwingt mich dazu, Dinge zu erklären, die beim aktuellen Wissensstand der Schüler kaum erklärbar sind. Wie soll ich zB Induktion erklären, ohne dass die Schüler wissen, was elektrischer Strom ist? Wie soll ich Schallübertragung erklären, ohne dass die Schüler schon ein grundlegendes Teilchenmodell kennen? Wie funktioniert Schallübertragung ohne Verwendung des Energiebegriffs?

Ich freue mich schon auf spannende (Über-)Stunden, in denen wir diese Vorgaben in tatsächlich machbare Arbeitspläne übersetzen müssen. Kein Wunder, dass ein Geheimnis daraus gemacht wurde, als ginge es um die Baupläne für Merkels Atombunker...


Wie bei NaWineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2014 15:05:20

die erste Einladung zu Fortbildungen lässt darauf schließen,
dass nach dem "bewährten" Prinzip von den NaWi-Lehrplänen die Fortbildungen just in time kommen werden. Und dass wir darauf hoffen müssen, die zum Fortbildungsbesuch Auserwählten erzählen den anderen alles, was sie gelernt haben.


eben entdecktneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2014 15:10:30

Die Elektrostatik ist bei "Atombau und ionisierende Strahlung" versteckt.

Es ist doch sicher sinnvoll, die Radiokarbonmethode rechtzeitig in Kl. 9 zu behandeln, bevor die Schüler in Kl. 10 die Exponentialfunktionen kennenlernen. Sonst bestünde noch die Gefahr, dass der Lehrer etwas rechnen lässt ...


och...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2014 23:40:12

das Problem mit den fehlenden Mathekenntnissen ist doch nicht neu. Das kenn ich sogar noch aus meiner eigenen Schulzeit, dass es in Physik immer hieß "Macht das einfach mal so, wie ich es euch jezt vormache, in 1-3 Jahren lernt ihr dann in Mathe, wie man das richtig macht und warum man das so machen darf."

Bei uns am G8-Gymnasium ist das Problem sogar noch verschärft, weil wir mit Physik schon in der 7 beginnen - wenn die SuS zu Beginn des Jahres noch nicht einmal den Begriff "Proportionalität" kennen, geschweige denn einfache Gleichungen lösen können. Da muss man entweder das Rechnen streichen, stark improvisieren oder wochenlang Mathe machen...


gleichwohl neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2014 18:19:23

wenn ich einen Lehrplan zu schreiben hätte und Radioaktivität bisher in der 10 lag, würde ich zuerst nach den Voraussetzungen aus anderen Fächern schauen und dann erst großzügig verschieben.
Ich fände es auch gut, z.B. Linsen erst nach den Bruchgleichungen zu behandeln. Sind eigentlich Linsen noch im Lehrplan?


Details aus dem Lehrplanneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2014 20:29:51 geändert: 27.02.2014 20:57:08

Heute bei einer Fachkonferenz fiel uns auf,
- die "Wirkungen des elektrischen Stroms" tauchen nicht auf - damit entfällt eigentlich die Basis zum Verstehen aller Elektrogeräte. Oder könnte man es unter "Sensoren" behandeln?
- auch das magnetische Feld kommt damit gar nicht vor. Allerdings soll man Induktion behandeln.
- Auch Gefahren des Stroms für den Menschen finde ich nicht.

Was haltet ihr davon, dass man zuerst (bei der Radioaktivität) die Elektrostatik, dann die Spannung und später erst den elektrischen Strom behandeln soll?



So kann man den Druck rettenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2014 20:35:42

- Das Themenfeld 7 "Kosmos und ..." hat als Hauptziel Kommunikation. Es ließe sich leicht umfunktionieren durch eine Themenverengung auf den Bereich Druck und Auftrieb. In diesem Bereich lassen sich sehr viele Referatsthemen finden. "Druck" hat wohl außer der Elektrizität die größte Alltagsrelevanz:
Luftdruck, Tauchen, Wetter, Atmosphäre, Pascal, Guericke, Vakuum, Blutdruck, Hydraulik, Wasserwerk, Springbrunnen, Heron-Brunnen, Stratosphärensprung, "Wetter" auf anderen Planeten, Gasgesetze, Dampfmaschine,
Schwimmen und Sinken, Fische, UBoote, Archimedes, Heißluftballon, Zeppelin ...
Was fällt euch noch ein?


mir scheintneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2014 22:23:36

dass der neue Lehrplan die Physik nicht mehr als Naturwissenschaft betrachtet, sondern als austauschbares Vehikel zur Vermittlung allgemeiner Basiskompetenzen wie "Kommunikationsfähigkeit" oder "Darstellung von Informationen". Mit Physikdidaktik hat das jedenfalls nur noch am Rande zu tun...

In einer Woche haben wir Fachkonferenz, ich freu mich schon drauf


 Seite: 1 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs