transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 294 Mitglieder online 08.12.2016 11:16:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "ein paar fragen bzgl. ovp-b"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
ein paar fragen bzgl. ovp-bneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rdaneel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2004 19:32:20

hallo ihr ovp-bler ,

ist das nicht toll, wie fix unsere admins sind - kaum gefragt schon ist das forum für seiteneinsteiger eingerichtet.

ich greife daher meine fragen, die ich im thread "forum für quereinsteiger" gestellt habe nochmals auf und stelle sie hier an die nunmehr passendere stelle: - ist der einstieg über ovp-b etwas nrw spezifisch oder gibt es diesen weg des seiteneinstiegs auch in anderen bundesländern

- in meiner bescheinigung über die anerkennung einer prüfung als erste staatsprüfung steht auch was von anerkennung als schriftliche hausarbeit. heißt das, dass ich im rahmen der zweiten staatsprüfung keine schriftliche hausarbeit mehr machen muss?

- gibt es an den studienseminaren eigene klassen/kurse für ovp-b ler oder sitzt man da als alter sack unter lauter jungen und knackigen referendaren?

- wie läuft es eigentlich so mit der betreuung beim einstieg? kommt man zur schule und der schulleiter sagt einem "um die und die zeit die klasse mit dem fach, viel glück ..." oder wie geht das in der paraxis ab?

- ... (soll erst mal reichen, mehr fragen kommen noch)

gruß
r.daneel






hmmmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2004 23:09:35

das mit der hausarbeit fragen wir uns auch gerade (niedersachsen)

alte knacker wohl kaum, da die meisten berufsschulrefs eh so mitte dreissig sind.

über das andere muss ich erstmal nachdenken


nachdenkenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rdaneel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2004 11:26:23

hallo jamjam,

danke erst schon mal für die antwort.

das mit dem nachdenken dürfte ja kein problem sein, da ja jetzt ferien sind und du bestimmt nicht weißt, was du sonst machen sollst

gruß
r.daneel


Soweit ich weiß ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2004 12:18:29

bekommt Ihr als "Seiteneinsteiger" - das ist unsere Bezeichnung - eigene Seminare. Und zum Einstieg - ich fürchte ja, Ihr werdet ins kalte Wasser geworfen, so wie ich das an unserem BK so mitkriege. Schließlich ist die Schule froh, dass Ihr da seid! Es hat sich aber keiner ernsthaft beschwert bei uns, und wenn Du auf Deine Kollegen zugehst, wirst Du sicherlich Hilfe bekommen.
Ich wünsche Dir viel Spaß in dem Job, so wie ich ihn auch habe (nach mehr als 20 Jahren ist das schon was!). Bisher haben es bei uns noch alle geschafft, und die Reaktion ist durchweg gut.
Thumbs up, wie der Engländer sagt!
Gruß
M. Gottheit


kaltes wasserneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rdaneel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2004 17:55:04

hallo lieber gott ...

danke für deine ermutigenden worte! ich werde nochmal etwas schwimmen üben gehen und dann mal weiter schauen, ob ich eine stelle finde.

gruß
r.daneel


Hausarbeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: paddler Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2004 16:16:06

es ist so, (NRW): keine Hausarbeit.
Die Diplomarbeit zählt hier.


Hausarbeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2004 16:39:36 geändert: 25.10.2004 16:41:17

Die Diplomarbeit wird doch als 1. Staatsarbeit angerechnet, dass heißt: 2. Staatsarbeit muss geschrieben werden. Du hast ja selbst geschrieben, "im Rahmen der Anerkennung 1. Staatsexmamen".
Am einfachsten ist es da, das zuständige Prüfungsamt zu fragen.

Meine Kollegin (auch Seiteneinstieg) musste die 2. Staatsarbeit auch schreiben, und wir sind auch in NRW.

Allerdings fände ich es den "normalen" Refis gegenüber ungerecht, wenn die Diplomarbeit die 2. Staatsarbeit ersetzt.


In Bayernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: doris1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2004 16:46:09

gibt es für die Seiteneinsteiger keine Hausarbeiten, da das Diplom zählt. Wir haben ein solches Seminar und die Diplomer kommen jede Woche 1 x den ganzen Tag an die Seminarschule. Hier erhalten sie eine Crash-Ausbildung in Schulrecht, Pädagogik und Psychologie, Fachdidaktik und polit. Bildung. Außerdem halten sie Unterrichtsversuche in den Klassen und hospitieren bei den Seminarlehrern . "Nebenbei", d.h. an den übrigen Tagen sind sie an einer Schule voll im Einsatz,d.h. als eigenverantwortliche Lehrkräfte mit Korrekturen etc. ( nur eine Klassenleitung erhalten sie noch nicht!) Im Gegensatz zu den "normalen" Refis bekommen sie natürlich entsprechend mehr Gehalt. Einfach ist das nicht ......!!!Der Stressfaktor in diesen beiden Jahren ist enorm!


Hausarbeit / Stressneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rdaneel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2004 19:33:37

so richtig schlimm fände ich es glaubig gar nicht, noch mal eine hausarbeit schreiben zu müssen - klar es ist zeitaufwändig, aber die diplom arbeit war damals eigentlich das schönste an meinem ganzen studium. ich habe sogar schon eine erste idee für ein thema - natürlich geht es dabei um den einsatz neuer medien, speziell computer, im unterricht.

das es nicht einfach sein wird berufstätigkeit als lehrer und begleitende weiterbildung zu verbinden ist mir auch klar. die belastung in der it branche ist aber auch nicht ohne. von daher bin ich einiges an arbeitsbelastung gewohnt.

gruß
r.daneel


;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2004 23:39:35 geändert: 25.10.2004 23:41:55

"das es nicht einfach sein wird berufstätigkeit als lehrer und begleitende weiterbildung zu verbinden ist mir auch klar."

Herzlich Willkommen im Referendariat!



P.S.: Die 2. Staatsarbeit ist mit einer Diplom-, Magister- oder 1. Staatsarbeit aber nicht zu vergleichen. Wir durften nur 30 Seiten schreiben, alle möglichen Lebens- und Erfahrungswelten mit einbauen sowie mindestens zwei Lehrerfunktionen mit einbeziehen... 30 Seiten hört sich erst mal wenig an, kann aber auch ziemlich schwierig sein...


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs