transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 22 Mitglieder online 10.12.2016 00:17:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "ein paar fragen bzgl. ovp-b"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
noch 'ne ergänzung zu punkt 5neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rdaneel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2004 10:58:36

die verkürzung auf 1,5 jahre ist nur möglich, wenn man bereits einen nachweis über studien- und prüfungsleistungen in erziehungswissenschaften und didaktik erbringen kann.

gruß
r.daneel


noch 'ne Ergänzung zu Punkt 5neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dini Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.12.2004 11:47:55

in NRW kann man die berufsbegleitende Ausbildung nach OVP-B auch dann verkürzen, wenn man an der sog. Basisqualifizierung für Seiteneinsteiger teilgenommen hat. Diese lief über 1 Jahr - danach bekamen wir die Unterrichtserlaubnis für das studierte Fach - Bezahlung nach wie vor an der RS BATIVa und an der HS BATIVb - keine Chanche auf Verbeamtung - Unterricht in mindestens einem weiteren Fach fachfremd. Mit diesem ersten Jahr und den 1,5 Jahren OVP-B bleiben immer noch 2,5 Jahre "Referendariat" - also ein halbes Jahr mehr als beim normalen Weg.
Verbeamtet werden können wohl nur die Kollegen, die ein Mangelfach unterrichten, die angehobene Altersgrenze (hier: 45 J.) noch nicht überschritten haben - und nicht wie ich einen unbefristeten Angestelltenvertrag haben.

Viele Grüße Dini


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs