transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 148 Mitglieder online 11.12.2016 09:17:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Frage zum Inhalt meiner Sachanalyse. "

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Frage zum Inhalt meiner Sachanalyse. neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: gretl86 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.04.2014 19:25:28

Liebe Mitglieder,

ich bin Lehramtsstudentin und gerade bei der
Ausarbeitung der Sachanalyse in Biologie zum Thema "Die
enzymatische Verdauung von Kohlenhydraten" hängen
geblieben.
Mir fällt es gerade sehr schwer zu entscheiden, wie tief
ich in den Stoff gehen soll.
Ich habe bisher allgemein angefangen, die Bedeutung von
Kohlenhydraten als Energiequelle (ist es eurer Meinung
nach ratsam hier detailliert auf den Citratzyklus
einzugehen oder reicht ein Anriss der Sache aus?
Das ist eigentlich meine Hauptfrage.

Allgemein habe ich nach dem Wechsel meiner Uni momentan
größere Probleme, einen ausführlichen Stundenentwurf zu
erstellen, zumal mein letztes (und einziges) Praktikum
im Bachelor schon ein Weilchen her ist und wir den
Entwurf an der alten Uni weitaus weniger detalliert
erstellen mussten.


Über tolle Links und Tipps freue ich mich!

Danke schon jetzt!


eingrenzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2014 11:42:34

Ich würde sagen, es kommt auf den eigentlichen Inhalt der Stunde an, was in der Sachanalyse stehen muss.

Leider hast du nicht geschrieben, was genau du in der Stunde zeigen willst/würdest und um welche Klassenstufe es geht.

Ansonsten könntest du Studierende deiner jetzigen Uni fragen, wie sie es gelernt haben, da es ja von Uni zu Uni Unterschiede gibt.

Anregungen findest du ggf. auch in bestehenden Stundenentwürfen (Stichwort Kohlehydrate --> Entwurf von wencke_g).

Palim


richtigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2014 12:33:02

ich gebe Palim recht. Der Citratzyklus ist ein Thema für sich. Ich würde den Kohlehydratabbau in mehrere Schritte zerlegen: Glykolyse, Tricarbonzyklus (Citratzyklus) und Endoxidation.
Es macht wenig Sinn, die einzelnen Schritte detailliert darzustellen, sondern nur das Wesentliche: z.B. die C-Körper, ATP-Gewinnung, Wasserabspaltung und -aufnahme, Kohlendioxidabspaltung, Sauerstoffverbrauch. Am besten geht das, wenn man sich die Gesamtbilanz zu Hilfe nimmt und dann schaut, bei welchen Prozessen diese Vorgänge passieren. Dazu könntest Du einen Arbeitsbogen erstellen, der das erarbeiten lässt. In den gängigen Lehrbüchern findest Du solche Übersichten (z.b. Klett, Natura, Oberstufenband)
Dazu kommt es natürlich auf die Alterstufe an. Selbst in der Sek II fällt Schülern dieser Prozess schwer.


off topicneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julia17 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2014 13:29:20

Es tut nicht wirklich was zur Sache, aber heißen die Dinger nicht Kohlenhydrate?
Denn sie enthalten Kohlenstoff, aber keine Kohle.


auch off topicneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2014 14:15:50

Wir sind schon sooooo alt, dass wir es als "Kohlehydrate" in der Schule gelernt haben

Da viele Saccharide die Bruttoformel Cn(H2O)m aufweisen, wurde fälschlicherweise angenommen, dass es sich um Hydrate des Kohlenstoffs handle, weshalb Carl Schmidt 1844 den Begriff Kohlehydrate prägte,[1] der bis heute als Kohlenhydrate in abgewandelter Form verwendet wird. (wikipedia)



Wo sind wir denn hier gelandet?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2014 16:00:20

ob Kohlenhydrate oder Kohlehydrate, das ist doch nun wirklich völlig unwichtig. Das kann vom Rechtschreibfehler bis hin zu der Erklärung von Palim reichen und tut doch wirklich nichts zur Sache.

Zur Sache täte aber eine vernünftige Anfrage, unter der man sich auch etwas vorstellen kann. Dann hat man auch die Möglichkeit, eine sachdienliche Antwort zu geben und nicht ins Reich der Spekulationen und Mutmaßungen zu fallen. Obwohl hier ganz klar danach gefragt, gab es keine Antwort.

Für welche Klassenstufe und für welchen Schultyp brauchst Du das?
Ist es für eine Unterrichtsstunde oder ist es Inhalt einer Hausarbeit oder ähnlichem?


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs