transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 164 Mitglieder online 04.12.2016 09:20:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Isch geh Schulhof"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Isch geh Schulhofneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.05.2014 20:05:32

Hallo ihr Lieben....

eine Kollegin hat mir das Buch "Isch geh Schulhof" (von Philipp Möller) geborgt und ich bin nach den ersten Seiten echt überfordert.

Nein, nicht inhaltlich - sprachlich!

Kann mir mal jemand folgende Ausdrücke näher erklären:

Was ist ...kippeln....?
Was ist eine Konrektorin?


Und vorallem was genau ist das oft erwähnte Referendariat nun wirklich ? - offenbar hatte ich das bisher falsch verstanden.

Einiges Kopfzerbrechen bereitet mir auch die Umsetzung der JÜL - Klassen. Es ist zwar kurz erwähnt, dass dies für jahrgangsübergreifendes Lernen steht - aber wie wird das umgesetzt.

lg ines

PS: Bin aus Österreich - nur zur Erklärung für die die mich nicht kennen und sich jetzt grade auf den Kopf greifen.
Tja und obwohl bei uns momentan das Motto "Ist eh alles Wurst" um sich greift ...ich würde das halt gern verstehen, um sinnerfassend Lesen zu können. - sonst lässt man am Ende mich den Pisa Test machen und ich weiß nicht, ob das dem nationale Bildungsniveau so zuträglich wäre.


Hallo Inesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.05.2014 20:18:07 geändert: 16.05.2014 20:35:26

Ein bisschen Nachbarschaftshilfe:

Was ist ...kippeln....?

Auf dem Stuhl (bei euch: Sessel) rumwackeln, nach vorn und hinten kippen und dabei evtl. auch gegen die Wand lehnen. Endet manchmal damit, dass der Schüler auf dem Boden landet.

Was ist eine Konrektorin?
Das ist der/die Vize.
In Hauptschulen und Realschulen (im Gegensatz zum Gym) heißen die Chefs Rektor, sein/ihr VertreterIn ist dann der/die KonrektorIn.


Und vorallem was genau ist das oft erwähnte Referendariat nun wirklich ? - offenbar hatte ich das bisher falsch verstanden.

Das Referendariat macht man nach dem 1. Staatsexamen, nach der Uni. Man hat eine bestimmte Anzahl von eigenverantwortlichem Unterricht und betreuten Unterricht + Hilfe eines Lehrers (Mentors) an der Schule + wöchentliche Treffen mit den Mitreferendaren anderer Schulen, macht reihum dort Unterrichtsbesuche und wird besucht und hat Unterricht im Seminar. Das alles dauert je nach Bundesland ca. 1 1/2 - 2 Jahre und endet mit dem 2. Staatsexamen.
Für angehende Gym-Lehrer heißt es Referendariat, für die HS oder RS heißt es Vorbereitungsdienst, ist aber defacto identisch.

Oder auch in unserem WIKI:
http://www.4teachers.de/?action=wiki&id=Referendariat&wikiaction=

Zu JÜL-Klassen bin ich nicht die richtige Ansprechpartnerin, aber du findest viele Beipiele (und auch Kritik), wenn du danach googelst. JÜL reicht schon, oder auch 'jahrgangsübergreifende Klassen', jahrgangsgemischte Klassen'

Und hier noch ein kleiner Gruß zum Wochenende!
http://www.4teachers.de/url/6039


JÜLneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.05.2014 23:31:38 geändert: 17.05.2014 10:53:44

Sind jahrgangsübergreifende Lerngruppen, d.h. Klasse 1, 2 und ich glaube auch 3 lernt in einem Klassenraum. Das ist ein besonderes Modell in Berlin (gewesen). Ich glaube, sie haben es jetzt wieder zurückgenommen, weil viele Beteiligte aus unterschiedlichen Gründen unzufrieden waren.

In Brandenburg gibt es die FLEX-Klassen. Dort lernen Erstklässler und Zweitklässler zusammen. Man kann je nach Intelligenz- und Wissenslage die ersten beiden Klassen in ein, zwei oder drei Jahren absolvieren. Brauchst Du 3 Jahre wird dir das 3. Jahr nicht auf die Gesamtschulzeit angerechnet, d.h. sie können den Schüler nicht am Ende der 9. Klasse rausschmeißen, weil er die zehnjährige Schulpflicht erfüllt hat. So ähnlich lief das auch in Berlin. Für den Lehrer ist das natürlich ein Spagat, dass er den Zweitklässlern den Stoff aus der 2. Klasse vermittelt und den Erstklässlern das Lesen und Schreiben beibringt.

Kippeln hat ja Klexel schon beschrieben. Ich würde vereinfacht dazu sagen, wenn der Stuhl nur noch auf 2 Beinen steht und die anderen beiden frei in der Luft schweben. Bei Euch heißt das vielleicht schaukeln.

http://www.mrmeemee.de/?p=374

Ich habe mich übrigens totgelacht beim Lesen. Und glaube mir, das ist die bittere Wahrheit an manchen Berliner Brennpunktschulen und an manchen ist es noch schlimmer. Da hat sich nicht ein Vollidiot irgendetwas ausgedacht.


Flexneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.05.2014 12:36:24

Jahrgangsübergreifend kann auch 4 Schuljahre umfassen,

die FLEX-Klassen aus Berlin und Brandenburg gibt es in anderen Bundesländern auch, wenn auch weniger flächendeckend. Soll das nicht jetzt im Saarland eingeführt werden? (janne?)

Es heißt andernorts "flexible Eingangsstufe", umfasst den "Stoff" der ersten 2 Schuljahre,
den die SuS allerdings in 1-3 Jahren meistern.
So sind in jeder Klasse Kinder, die auf unterschiedlichem Niveau arbeiten und zum Schuljahresende wechseln einige Kinder in die 3. Klasse, nach den Sommerferien kommen Erstklässler in die bereits bestehenden Klassen.

Die Bedingungen sind sehr unterschiedlich, einige Bundesländer gewähren offenbar zusätzliche Lehrerstunden, andere nicht.
So oder so muss der Unterricht erheblich offener gestaltet werden, es braucht immer Aufgaben für die Kinder, die noch gar nicht lesen und schreiben können, wie auch Aufgaben für die, die das zum Teil erlernt haben oder schon können.

Die Flex-Klassen sind somit auch jahrgangsübergreifend.

Palim


@ klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.05.2014 12:47:37

Der Vorbereitungsdienst für H- und R-Lehrer heißt in Hessen auch Referendariat. Die jungen Kollegen heißen alle offiziell LiVs = Lehrer im Vorbereitungsdienst.

Wir haben de facto ein ziemliches Durcheinander in der Schulwelt. Auch ich verstehe manche Termini nicht. Sie sind in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich.
Bei uns in Hessen heißt es Staatliches Schulamt, was nebenan in Rheinland-Pfalz die Regierungsbehörde ist. Oder der Elternbeirat ist die Elternpflegschaft. Usw.

Wäre es nicht an der Zeit, mal einen Thread zu beginnen mit einem Schul-Wörterbuch Deutschlands? Was ist was?


Irrtum, sry...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.05.2014 12:50:59

Unser Staatliches Schulamt heißt nebenan Bezirksregierung...

Komisch, was?


@veneziaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.05.2014 12:54:51 geändert: 17.05.2014 12:57:04

Das haben wir schon - in unserem Wiki . Da sind viele Dinge erklärt, z.B. Abkürzungen für Fächerverbünde in den verschiedenen Bundesländern etc.
http://www.4teachers.de/?action=wiki&id=F%C3%A4cherverbund&wikiaction=

Hast du schon mal im WIKI gestöbert?
Wenn dir ein Begriff fehlt, kannst du ihn selber ergänzen - oder vom Red für Wiki ergänzen lassen.


WIKIneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: docman Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.05.2014 13:32:51

Danke für den Hinweis, klexel!

Seit 2010 gibt es unser WIKI, das u.a. zur Klärung der unterschiedlichen Begriffe, wie sie in den einzelnen Bundesländern, in Österreich und der Schweiz verwendet werden, beitragen soll. Aber es sollte auf dem jetzigen Stand nicht stehen bleiben, deshalb sind alle user herzlich eingeladen mitzuarbeiten.

Bei Fragen könnt ihr euch gern an die WIKI-Redakteure palim und docman wenden.




@caldeironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.05.2014 17:19:07

Ich habe mich übrigens totgelacht beim Lesen.

Das wäre meine nächste Frage gewesen...wie realitätsnah ist dieses Buch. Denn ich schwanke permanent zwischen lachen und weinen.....

Auch bei uns gibt es einen Autor, der sich mit den Schulen auseinandersetzt - Brennpunkt Wien. Er beschreibt ähnliche Zustände. Ein kleines Beispiel:

Nach der Frage nach den täglichen Gewohnheiten, wie Fernsehen oder am Computer spielen, bei der nahezu alle SchülerInnen die Hand gehoben hatten, stellt der Lehrer folgende Frage:

L:"Wer von euch liest?" Ein Kind hebt die Hand.
L:"Toll, welches Buch liest du denn gerade?"
S:"Buch?"
L:"Na du hast doch gesagt, dass du liest."
S:"Ja, tu ich auch - SMS."

lg ines


Wenn duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.05.2014 17:23:59 geändert: 17.05.2014 19:00:40

Spaß an solchen Büchern hast, dann empfehlen sich die Bücher

Chill mal, Frau Freitag
http://www.amazon.de/Chill-mal-Frau-Freitag-unerschrockenen/dp/3548373992/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1400340107&sr=8-1&keywords=chill+mal%2C+frau+Freitag

Voll streng, Frau Freitag
http://www.amazon.de/Voll-streng-Frau-Freitag-Schulalltag/dp/3548374573/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1400340107&sr=8-3&keywords=chill+mal%2C+frau+Freitag

Echt easy, Frau Freitag
http://www.amazon.de/Echt-easy-Frau-Freitag-Allerneueste/dp/354837509X/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1400340107&sr=8-2&keywords=chill+mal%2C+frau+Freitag

Oder die Bücher von Frl. Krise

Oder die Bücher von Bastian Bielendorfer. Der hat eine etwas andere Thematik, schildert er doch, wie es ist, sein Leben lang Schüler zu sein, da beide Eltern Lehrer sind.


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs