transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 62 Mitglieder online 10.12.2016 08:27:21
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ich kann nicht mehr"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Ich kann nicht mehrneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blendwerk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.07.2014 20:59:53 geändert: 04.07.2014 21:13:50

mit 50 jungen Jahren. Durch eine zweijährige Mobbing- und Bossingsituation in einer früheren Schule lebenslange Folgeschäden. Darüber habe ich ein Buch geschrieben. Es liegt in meiner Schublade, und irgendwann werde ich es veröffentlichen.

Anliegen:
Suche berufliche Alternativen

Umstände und eigene Einschätzung:
Bis zur Pension arbeiten sehe ich als unrealistisch. Habe BU, aber keine Dienstunfähigkeitsversicherung.

Was kann ich, was brauche ich:
Ich will in keinen Verlag oder sonst ein Büro. Ich kann mich sehr gut organisieren und selbständig arbeiten. Ich kann nicht schwer heben. Ich mag die Natur und Tiere. Ich kann Kollegen haben, aber nicht 80 auf einen Schlag. Ich will mich nicht selbständig machen. Ich bin Dyskalkuliker. Ich kann hochkonzentriert in kurzer Zeit Aufgaben bewältigen. Ich kann Vorträge halten bzw. öffentlich auftreten.
Ich brauche mehr Ruhe und weniger Willkür.
Ich sehe die dringende Notwendigkeit, mich langfristig beruflich anders zu orientieren, weil ich befürchte, es kräftemäßig aufgrund der gesundheitlichen Folgen durch die ehemalige SL nicht dauerhaft zu schaffen.
Wäre ich nicht Lehrer, sondern noch in meinem alten Beruf, wäre ich jetzt seit 4 Jahren arbeitsunfähig.

Fragen:
Wie kann man im Alter von 50, vielseitig interessiert, begabt, Wissenschaftler, noch umsatteln? Ich bin bereit, neben dem Schulalltag eine weitere Ausbildung zu absolvieren.

Wie kann ich mich aus dem Schuldienst verabschieden ohne dem Staat auf der Tasche zu liegen?
Ich kenne nur die Möglichkeit des Sabatjahres und der Beurlaubung.
Wie lange muss eine Beurlaubung mindestens dauern? Ich habe gelesen: 3 Jahre.
Darf ich dann das volle Gehalt dieses neuen Berufes verdienen?

Wie kann ich sinnvoll Sabbatjahr, Beurlaubung etc. ordnen, damit ich früh aus dem Dienst ausscheiden kann?

Welche beruflichen Möglichkeiten hat jemand im Alter von 50 Jahren überhaupt noch?

Auswandern? Aber woanders gibt es auch den Alltag. Ich suche ja nicht das Paradies, sondern eine beruflich langfristig sinnvolle Alternative aus rein gesundheitlichen Gründen.

Bitte schickt berufliche Alternativen, damit ich "auf die Sprünge komme"!
Von Natur weiß ich, dass sie schön ist (Förster wäre ein genialer Beruf), hatte auch mal an NaBu gedacht, von Tieren verstehe ich etwas mehr (Tierheim fände ich gut).
Ich möchte viel draußen sein.

Einen Nabu selbst gründen?
Ein Tierheim gründen?
Einen Bauernhof kaufen und Selbsterzeugnisse verkaufen?

Für eine Sammlung, berufliche Weiterbildungsangebote, die parallel zum Schulalltag zu bewältigen sind, schulrechtliche Hinweise etc. bin ich dankbar.

Es ist sehr ernst.


Mal...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.07.2014 21:18:47

komplett, ohne auf die Umstände und alles Andere einzugehen nur zielgerichtet:

Wäre vielleicht ein Beruf im Bereich der Naturpädagogik etwas für dich, falls du weiterhin mit Kindern arbeiten möchtest?
https://de.wikipedia.org/wiki/Natur-_und_Umweltp%C3%A4dagogik

http://www.naturschule-freiburg.de/cms/service/jobs-praktika

http://www.oekojobs.de/de/stelle/projektbezogene_mitarbeit_als_naturpaedagoge_auf_bioland_schulbauernhof/


Dieser Wacholderhofneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blendwerk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.07.2014 21:41:44

klingt gut!
Davon bin ich knapp 110 km entfernt.
Danke für diesen Hinweis.
So etwas in dieser Richtung wäre schon mal eine überlegenswerte Alternative.
Müsste man sehen, ob man dort eine Festanstellung bekommen könnte.


Derneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.07.2014 21:58:22 geändert: 04.07.2014 22:01:39

Wikipedia-Link oben funktioniert wegen der Umlaute leider nicht. Deswegen gibts ihn hier noch einmal neu:
http://tinyurl.com/onb2jt6

Unten der Absatz "Aufgaben von Lehrern und Erziehern" Ist interessant. Vielleicht gibts ja als fertiger Lehrer die Möglichkeit, als Quereinsteiger eine verkürzte Ausbildung zu machen?
Vielleicht findest du hier weitere Ideen?
http://www.oekoprojekt-mobilspiel.de/service/weiterbildungen-und-studiengaenge-naturpaedagogik,-umweltbildung,-bne


Also erst einmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.07.2014 12:21:10

veröffentliche dein Buch!
Sei es bei einem Verlag, als Eigendruck im Selbstverlag, als Book on demand oder nur so im Internet.
Das befreit.
Weiter: Gehe auf jeden Fall zum Amtsarzt. Nimm dabei Diagnosen deiner behandelnden Ärzte und Psychologen mit. Der Ablauf deiner Erkrankung (um das handelt es sich am Ende) muss genau dokumentiert werden (auch für die Versicherung). Erkundige dich dort über die Möglichkeit einer Berufseingliederungsmaßnahme, eventuell mit einem Schulwechsel!
Im Ablauf der BEM hast du die Möglichkeit, das, was dir passiert ist, aus deiner Sicht zu den Akten zu geben. Das amcht dem Chef ein bisschen Druck .
Dann schau um ALternativen:
- Handwerkskammer Meisterkurse
- Akademien von großen Betrieben wie Sparkassenakademie
- Kurse an Unis
- Volks- und Kreisbildungswerke
- Autorentätigkeit (ist aber schlecht bezahlt!)
Versuche dich zu artikulieren (bei mir ist es das Foto mit dem Text). hast du mit dem Buch bereits gemacht, aber es muss mitgeteilt werden, mit Anderen geteilt werden.
Falls du mir per PN deine E-Mail-Anschrift zusendest, schicke ich dir geren mein "Burn-out-Büchlein", wo ich eben versucht habe, alles aufzuarbeiten.
Alles Gute

rfalio


Buchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.07.2014 14:20:28

Darüber habe ich ein Buch geschrieben. Es liegt in meiner Schublade, und irgendwann werde ich es veröffentlichen.

"Irgendwann" wird meistens zu "nie", wenn du es nicht gleich machst. Und ich rate dir, es zu veröffentlichen. Nicht aus kommerziellen Gründen (viel Geld wirst du damit kaum verdienen können), sondern um darüber mit Menschen in Kontakt zu kommen, denen es ähnlich geht, und die evtl. ihren Weg schon gefunden haben. Sag es laut, was deine Gesundheit so ruiniert hat, das kann ein Teil der Therapie sein.

Alternativen zum Lehrerjob gibt es viele:

- zurück an die Uni und wieder reine Wissenschaft betreiben
- zurück an die Uni und in der Didaktik neue Lehrer ausbilden
- Naturpfleger/Heimatpfleger
- Natur-/Waldpädagoge, Erzieher im Waldkindergarten
- aktiver Naturschutz
- ...

Ich wünsche dir von Herzen, dass du deinen Weg findest!


Es geht mir zu Herzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kathrin-maria Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.07.2014 18:34:04

was Du schreibst und ich möchte Dir Mut machen, einen neuen
Weg zu gehen.
Ich bin erst vor drei Jahren wieder in den Lehrerberuf
eingestiegen nach 19 Jahren Pause. Vorher habe ich alles
Mögliche gemacht und ich weiß, erst, wenn man sich von einem
Weg verabschiedet hat, und ich meine wirklich einen
Schlussstrich gezogen hat, entstehen neue Wege - nach meiner
Erfahrung eher nicht, weil man dann nicht richtig offen ist
und am Alten immer noch klammert.

Meine Devise ist: Wo eine Tür zugeht, geht eine andere auf!
Es gibt immer einen Weg - Schule ist nicht das einzig
Mögliche auf dieser Welt.

Ich wünsche Dir viel Kraft und Mut! Geh los, Du schaffst
das!

Liebe Grüße


Das Buch...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.07.2014 18:48:46 geändert: 05.07.2014 18:50:57

trau dich einfach. Nimm es heraus aus der Lade. Du hast da etwas geschaffen und es ist mehr wert als in der Lade rumzuliegen.

Schau mal unter Just4tea- Kreativ, was wir gemacht haben.

http://www.4teachers.de/?action=showtopic&dir_id=666719&topic_id=14142...ich hoffe das geht so mit dem link...

Das wäre doch ein Anfang und so eine kleiner Schub hilft dann auch den Alltag zu bewältigen und gibt mal ein Ziel. Das schlimme an so einer Situation ist doch der Gedanke, dass man nicht weiß wo und wie man anfangen soll....aber das hast du ja schon längst. Dau hast geschrieben und nun geh den einen Schritt weiter und bring das Buch heraus.

Wer weiß welche Möglichkeiten sich da auftun, an die du noch gar nicht gedacht hast und vielleicht begegnest du Menschen, die dich auf Ideen bringen auf die du selbst nicht gekommen wärest.

Das kannst du ja auf jeden Fall machen und nebenbei nach einer langfristigen Alternative suchen. So ändert sich zumindest der Fokus.

Ich wünsch dir alle Gute und find super, wie ehrlich du hier schreibst. Denn wer weiß wie vielen anderen es ähnlich geht, denen du gerade aus der Seele gesprochen hast.

lg ines
PS: @klexel: Falls der link falsch gesetzt ist, hoffe ich auf dich ^^ und deine Hilfe.


Off topicneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.07.2014 20:42:42

Ines
du hast alles richtig gemacht ..... und mich gerade dazu verführt, dieses 7 Jahre alte Forum noch einmal komplett zu lesen. Was für schöne Erinnerungen da wieder hochkamen. Was für eine tolle Zeit das war, als wir User noch so etwas Tolles zustande bringen konnten.
Danke für die Reise in die Vergangenheit!


Naturpädagogikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brittacci Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.07.2014 21:21:51

war auch mein erster Gedanke.
Hier bei uns gibt es eine riesengroße Wiese, die von einer Frau gekauft wurde. Die Frau bietet nun für Kinder und Erwachsene verschiedene Kurse draußen in der Natur an. Mein Sohn (2 Jahre) und ich waren schon 2x da und waren beide begeistert.
http://www.primelgruen.de/#Startseite



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs