transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 363 Mitglieder online 08.12.2016 15:20:10
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Klassenarbeit schreiben am PC?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Klassenarbeit schreiben am PC?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2014 14:57:13 geändert: 30.07.2014 14:57:48

Aus technischen Gründen hat mich rojiblanco gebeten, diesen Beitrag aus einem anderen Thread für ihn hier reinzusetzen:



Vorausgesetzt es gibt einen "Schul-PC" ohne Internet-Anschluß (oder mit Sperre) und keinerlei Möglichkeiten via USB o.ä. Fremddaten aufzuspielen...
Zudem darf kein Korrektur-Programm installiert sein.


Dürfte dann ein Schüler darauf pochen seinen Test/Arbeit/Klausur am PC zu schreiben.

Mögliche Beweggründe:
* er tippt schneller als er schreibt
* Vorteile in der Körperhaltung bzw. weniger Verspannungen im Nacken- Handbereich
* Keine Abzüge auf Grund eines schlechten Schriftbilds
* ...


Egal ob gute oder schlechte Argumente...
Die Frage ist, würdet Ihr es Zulassen?!


#Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rojiblanco Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2014 15:01:15

#Danke

Irgendwie klappte das am Smartphone nicht mit dem Thread eröffnen.

Also mich würde wirklich interessieren wie Ihr das im Jahr 2014 seht.

Denkbar wäre auch alle in der Klassenarbeit am PC schreiben zu lassen.


Die Grundidee resultiert aus meinen Problemen im Examen.

Ich bin relativ groß und schreibe kaum per Hand.
Die Klausuren in der Uni dauerten lange und man musste schreiben.

Es sah nicht nur fürchterlich aus sondern mir tat alles weh, auf Grund der ungewohnten Körperhaltung.

Meine Idee war es das ganze einfach am PC/Laptop/Tablet anzubieten...

Andere Fächer machen dies bereits, jedoch hauptsächlich bei Multiple Choice.


Wie seht Ihr das bei SuS?!


ich habeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2014 15:59:54

es schon erlebt, dass Schüler, die vorrübergehend nicht schreiben konnten (Gips), ihre Heftführung am Notebook/Tablet erledigten und auch kleine Arbeiten damit geschrieben haben.

Prinzipiell hätte ich auch kein Problem, das auf eine ganze Klasse auszudehnen, ich sehe da aber ein paar technische Hemmnisse:

- Was mache ich, wenn sich eine Datei (aus welchem Grund auch immer) nicht öffnen lässt? Das Problem habe ich ziemlich oft bei Dateien, die ich von Schülern bekomme.
- Wie stelle ich sicher, dass mein Textverarbeitungsprogramm die Datei beim Korrigieren nicht zerschießt? Mir sind da schon die seltsamsten Dinge passiert...
- Was mache ich, wenn einem Schüler während der Arbeit der Computer oder das Textverarbeitungsprogramm abstürzt oder wenn er vergisst, die Datei am Ende zu speichern?
- Was mache ich, wenn ein Schüler dem anderen einfach so den Computer ausschaltet? (Bei meinen Schülern ein beliebter "Scherz")

Bei 30 Schülern ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass einer dieser Fälle bei mindestens einem Schüler auftritt.


Mhhhmmmmm...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rojiblanco Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2014 16:15:40

... alles gute Punkte, die ich jedoch als nicht so gravierend erachte...


- Was mache ich, wenn sich eine Datei (aus welchem Grund auch immer) nicht öffnen lässt? Das Problem habe ich ziemlich oft bei Dateien, die ich von Schülern bekomme.


Man könnte sich ja einigen Schuleigene Rechner und "Office"-Instanzen zu nutzen, bzw. SuS eine bestimme Software bereit zu stellen.

Damit wäre dieses Problem gelöst.


- Wie stelle ich sicher, dass mein Textverarbeitungsprogramm die Datei beim Korrigieren nicht zerschießt? Mir sind da schon die seltsamsten Dinge passiert...


Ausdrucken ODER s.o.

- Was mache ich, wenn einem Schüler während der Arbeit der Computer oder das Textverarbeitungsprogramm abstürzt oder wenn er vergisst, die Datei am Ende zu speichern?


Auto-Speichern, darauf hinweisen, Cloud-Dienste nutzen, ...
Ich denke das "speichern" sollte kein Problem sein.

Das Abstürzen der Technik, z.B. Stromausfall, wäre natürlich ein Problem. Auf der anderen Seite ist das dann höhere Gewalt. Ich meine im Winter kann auch das Licht ausfallen und dann ist es duster und man kann nicht mehr schreiben.

Man könnte sich für diesen Fall ja ein Szenario ausdenken, welches dann greift. Im Zweifel wird die Arbeit fortgesetzt, wenn die Geräte wieder funktionieren.

Zudem kann man ja 1-2 Ersatzgeräte zur Verfügung halten, auf die im Zweifel gewechselt werden kann.


- Was mache ich, wenn ein Schüler dem anderen einfach so den Computer ausschaltet? (Bei meinen Schülern ein beliebter "Scherz")


Täuschungsversuch 6! :)
Mal im Ernst, in einer Arbeit geht ja auch keiner rum und nimmt anderen SuS das Heft weg und schmeißt es aus dem Fenster oder verbrennt es.

Ich denke das ist eine Frage der Disziplin, nicht des Mediums?!


Dennoch sind diese Bedenken richtig und wichtig, um eine Lösung zu erarbeiten.

Sowie ich Dich aber verstehe, wärst Du dem Ganzen aber nicht abgeneigt?


mit der Zeit gehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2014 16:41:25

Ich habe mir 1992 meinen ersten PC gekauft. Damit meine ich keinen Atari. Jetzt sind 22 Jahre vergangen. Als mein Neffe 2007 eingeschult wurde, war ich mir ganz sicher, dass er seinen Abituraufsatz am PC/ Laptop schreibt. Jetzt bin ich mir da gar nicht mehr so sicher.

In vielen Fächern würde eine Arbeit am PC nicht nur die Schreibarbeit für die Kindern erleichtern, sondern auch die Korrektur durch uns. Wenn ich an die ganzen Vergleichsarbeiten denke, die Auswertung ... - per Klick könnte der LoL glatt mal 30 Stunden Arbeitszeit sparen.

Also um die Frage zu beantworten- es wird eigentlich Zeit, dass der PC für viel mehr Unterrichtsaktivitäten einbezogen wird. z.B. Lehrbücher, Schreibaufgaben, Mitschriften usw.

Um jetzt hier keine Diskussion, wie wichtig das Schreiben per Hand ist, ich bin auch ganz klar dafür, dass jedes Kind noch richtig schreiben lernt und kann.

Dass es an den PC noch ein paar besondere Anforderungen geben müsste, darf nicht ausgehen (Akku), Speichern (Sicherungskopien), nicht abschreiben mittels Internet (?) usw. ist unumstritten, aber es ist ja noch nicht einmal in der Diskussion und da frage ich mich, ob das noch zeitgemäß ist.


in unserem Bereichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sina_ka Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2014 16:59:02

ist es so, dass SuS mit bestimmten motorischen Problemen das
Schreiben am PC als Nachteilsausgleich beantragen können. Wird
normalerweise auch genehmigt. Außerdem haben wir auch
Schullaptops an denen das problemlos möglich ist.
Was für eine Schulart betrifft es denn?


Schulart...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rojiblanco Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2014 17:33:59

Alle!

Also mir ist keine staatliche Schule bekannt, an denen Klassenarbeiten via PC/Tablet/etc geschrieben werden.

Maximal im Informatikunterricht oder als GaG ein Test im Sinne von Multiple Choice.



Alleine Vokabeltests könnten so effizient sein.
Ich mache die Vorlage, die SuS haben X Minuten und müssen eintragen.

Keine Nachfragen, keine Probleme beim Korrigieren... HACH!


Manneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sina_ka Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2014 17:46:02

darf es an allen staatlichen Förderschulen und nach
Genehmigung eines Nachteilsausgleichs auch an den Allgemeinen
Schulen.
Mir fällt kein Bundesland ein, wo das im Zuge von Integration
nicht so ist.


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2014 18:01:58

Warum soll man es im Zuge von Medienerziehung etc. nicht auch in anderen allgemeinen Schulen dürfen?

Ich kann mir das auch in anderen Fächern vorstellen,
allerdings muss man Mogeleien etc. ausschließen können, das finde ich im PC-Raum schwieriger.

Es gab doch auch dieses Umfrage-Forum, wo es kaum um die Sache ging, aber die eigentliche Frage war: wie bewertet man einen getippten Text im Vergleich zu einem handschriflich verfassten.
Da würden sich die Kriterien vermutlich verändern.

Palim


Bislangneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2014 18:25:41 geändert: 30.07.2014 18:28:25

habe ich außer einer katastrophalen Erfahrung - die ich ausschließlich mir zuzuschreiben habe - nur gute Erfahrungen mit KA am PC gemacht. Da ich feinmotorisch mehr und mehr eingeschränkt bin, habe ich z.B. im vergangenen Schuljahr in mehreren D-Klassen Bewerbungs-Kompetenztests, Inhaltsangaben und in EK- und G-Klassen auch LÜKs bzw. gleichwertige Arbeiten schreiben lassen und auch am PC korrigiert.
Die OO-Leuten konnten mit Libre-Office arbeiten, die WIN-Leute mit WORD.
Allerdings hatte ich dann jeweils 2 PC-Räume mit entsprechender Co-Aufsicht gebucht (je 15 SuS-PCs). Das lässt sich allerdings bei uns recht gut machen. Die SL ist sehr aufgeschlossen gegenüber neuen Medien und fördert derartige Aktivitäten.
Da ich nachmittags häufiger Einführungs- und ECDL-Kurse gegeben habe sowie häufig im PC-Raum arbeiten lasse, war die Praxis des Sperrens einzelner SuS bei Nichteinhalten der PC-Raum-Regeln mit den entsprechenden Konsequenzen für die Noten bekannt und auch akzeptiert.
Ich werde es für den Rest meiner Zeit als LuL so beibehalten.
@palim: Wer nicht mit dem Korrekturprogramm umgehen kann, muss halt auch die Fehlerpunkte einstecken. Entweder kann ich rechtschreiben oder mit dem PC umgehen.


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs