transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 507 Mitglieder online 04.12.2016 15:27:56
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Nachmittagsunterricht Teilzeit"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
. . .neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julia17 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2014 21:41:42

Hallo leara,

bei uns ist es auch oft so, dass manche KollegInnen einen ganz unschönen Stundenplan abkriegen, der ihren Wünschen geradezu entgegengesetzt ist... und manche "immer" Glück haben...
Aber ich kann meinen Vorrednerinnen nur zustimmen: Sich Ärgern nützt nix! Such Dir irgendwas positives an Deinem Plan und freu Dich darüber (und wenn es das Geld ist, das Du für Deine Arbeit bekommst).

Wenn Du allerdings sicher sein solltest, dass Du nach den drei Monaten nicht weiter beschäftigt wirst, (und auf das Geld nicht angewiesen bist,) dann kannst Du tatsächlich überlegen, von dem Vertrag zurückzutreten.
Wärest Du dann glücklicher? Was würdest Du mit der Zeit anfangen? Hättest Du das Gefühl, die Schule im Stich gelassen zu haben? Oder könntest Du Deine Familie uneingeschränkt genießen?

Ich wünsche Dir alles Gute!
Julia


Na janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2014 22:42:11

ich glaube Leara ist etwas enttäuscht, dass für andere die Wünsche erfüllt wurden und bei ihr eben gar nichts. Außerdem hätte ein Besuch in der vergangenen Woche einen positiven Einfluss haben können und so kann es ja auch nicht sein.

Prinzipiell kann man sich seinen Stundenplan nicht aussuchen. Aber wenn Wünsche abgefragt werden und die einem nie erfüllt werden, ist man natürlich enttäuscht. Außerdem gibt es oft an Schulen Privelegierte, die kriegen immer einen tollen Stundenplan- komischerweise. Gegenfrage inwieweit ist diese Enschätzung subjektiv?

Ich verstehe auch nicht, warum das so schlimm ist nach dem Grund zu fragen. Damit können wir doch nur besser verstehen, worum es Dir geht. Keiner will, dass Du Deine Persönlichkeit uns auf dem Silbertablett servierst.

Hast Du denn wirklich 4 Achtstundentage? An dem freien Tag hast Du z.B. ganz viel Zeit für Deine Kinder.

Wie viele Freistunden hast Du denn? Das ist auch immer ein Problem bei Stundenplänen.

Und ich denke auch, dass man sich auch mit kritischen Argumenten und Beiträgen arrangieren muss. Hier kann jeder seine Meinung sagen solange sie nicht beleidigend oder menschenverachtend ist.


??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2014 22:58:22

Und ich denke auch, dass man sich auch mit kritischen Argumenten und Beiträgen arrangieren muss. Hier kann jeder seine Meinung sagen solange sie nicht beleidigend oder menschenverachtend ist.

Hat hier irgend jemand irgend etwas kritisiert?


Etwas andersneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2014 23:43:55

sehe ich das. Weiß nicht, ob sich da in den letzten Jahren Grundlegendes geändert hat in NRW. Was ich vorliegen habe, ist ein Gew Ratgeber "Arbeitszeit der Lehrerinnen und Lehrer in Nordrhein-Westfalen" von 1999. Und da heißt es in den Anmerkungen zu §3 der Verordnung zu § 5 SchFG (was immer das ist) unter Punkt 1.1.6 Dienstleistung bei Teilzeitbeschäftigung u.a. " Bei der Stundenplangestaltung ist auf die Belange teilzeitbeschäftigter Lehrkräfte - insbesondere bei familienpolitischer begründeter Teilzeit - Rücksicht zu nehmen." Und irgendwo anders (das finde ich aber gerade nicht) ist auch die Rede davon, dass der Arbeitgeber gehalten ist, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern.
Ich denke, dass die SL lieber den festangestellten Menschen entgegenkommt, weil sie mit denen noch lange zu tun hat und dir mit der Befristung dann das Ungeliebte aufdrückt.
Natürlich kann man Kinder im Alter von 5 und 7 besser vormittags (Kindergarten/Schule) unterbringen!

Mein Rat: Wende dich an den Personalrat und frage in erster Linie, wer im Rahmen der Gleichstellung für dich zuständig ist, wenn eure Beauftragte erkrankt ist.

Noch was Persönliches: Ich wusste so ungefähr, wo ich suchen musste, weil ich leider vor Jahren gezwungen war, mich an den Personalrat zu wenden, weil meine Schulleitung in diesen Belangen nicht informiert war. Und jetzt (Kind groß) kann ich ganz gut mit mehr Springstunden und Nachmittagsunterricht leben, damit die Kolleginnen mit kleinen Kindern das auf die Reihe kriegen.


@ishaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.08.2014 09:52:37 geändert: 20.08.2014 16:55:23

Lehrerarbeitszeitverordnung:

"Bei der Stundenplangestaltung ist auf die Belange teilzeitbeschäftigter Lehrkräfte - insbesondere bei familienpolitischer begründeter Teilzeit - Rücksicht zu nehmen."

Ich habe den Eindruck, solche Verordnungen werden halt am grünen Tisch gemacht, ohne auf die Praktikabilität zu achten. Es gibt nicht wenige Teilzeitarbeitende, die nicht mehr Zeit in die Arbeit investieren wollen, weil sie durch Heirat finanziell gut abgesichert sind. Nicht immer sind Kinder der Grund. Und diese finanziell Bessergestellten sind dann zusätzlich durch solche Erlasse zu priveligieren? Je mehr derartige Vorschriften zu beachten sind, desto zeitlich schlechter müssen zwangsläufig die Stundenpläne jener werden, die von diesem Erlass nicht profitieren. - Auch das sollte ins Bewusstsein gerufen werden.

Aktuelles Beispiel: Zwei Kolleginnen werden an unsere Schule (GS) versetzt, beide teilzeitbeschäftigt, beide kleinere Kinder, beide haben, unabhängig voneinander, den Wunsch geäußert, erst zur zweiten Stunde mit ihrer Arbeit beginnen zu können. Ich will jetzt gar nicht an die anderen Kollegen denken, sondern an die Schüler, deren fachbezogener Unterricht nicht so umgesetzt werden kann, wie es päd. sinnvoller sein könnte, weil dann Stunden wie D, M, SU zwangsläufig in den späten Vormittag rücken müssen.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leara169 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.08.2014 16:28:32

Zuerst einmal weiß ich jetzt, dass man keine Beiträge am Handy verfassen sollte...zumindest nicht, ohne sie wirklich gegenzulesen.
Ich muss schon sagen - und das ist mir beim Lesen anderer Foren auch aufgefallen - dass teilweise ein sehr rauer Ton herrscht. Ich habe mich zwar nicht kritisiert, aber schonn wie ein zurechtgewiesenes verwöhntes Kind gefühlt und ich mag auch nicht in eine Schublade, wie zB. Mutter, die Sonderrechte will, gesteckt werden (war vor zwei Jahren eine Woche auf Klassenfahrt,da waren die beiden drei und fünf).
Mein Vertrag gilt zwar nur für drei Monate, wird aber nach Verstreichen auf eine andere Kollegin umgeschrieben - ich bin also noch zwei Jahre an der Schule, wenn die Bezreg mitspielt. Daher möchte ich nicht jedes Jahr auf das nächste vertröstet werden.
Danke an diejenigen, die sachlich versucht haben, mir meine Frage zu beantworten.
Zum Stand der Dinge: da man in meinem Stundenplan vier Stunden (!) vergessen hatte, musste der ganze Plan heute umgeschrieben werden. Und da es tatsächlich in unserer Situation nicht zulässig ist, dass ich dreimal acht Stunden habe, ist jetzt alles relativ gut. Der freie Tag ist weg, ein Nachmittag geblieben.


Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.08.2014 18:48:22

ist doch super, dass durch deine Intervention der Fehler entdeckt wurde und du nun auch einen akzeptablen Stundenplan bekommen hast. Gratuliere!

Ich sehe nicht, dass dich hier jemand kritisiert hat. Es ist nur einfach so, dass wir ähnliche Themen schon öfter hatten, und die Problematik Teilzeit und Stundenplan schon viele Gemüter bewegt hat.
Es ist halt nicht immer einfach, eine Lösung zu finden, die für alle fair und machbar ist. Und mancher hier ist vielleicht auch tatsächlich genervt von irgendwelchen besonderen 'Rücksichtnahmen' an seiner Schule.

Nimms leicht. Ich freue mich, dass für dich eine Lösung gefunden wurde.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs