transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 326 Mitglieder online 07.12.2016 11:47:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Experimente der Bildungsideologen schaden den Kindern"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Experimente der Bildungsideologen schaden den Kindernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2014 23:08:43 geändert: 23.08.2014 23:11:16

Diesen Link hab ich von regiolacanus geklaut, der ihn woanders gepostet hat

Lesenswerter Artikel der Wirtschaftswoche. Manches ist sicher nicht neu, aber in solche expliziter Form hab ich das noch nicht gelesen. Und nein, es geht nicht (nur) um Schleswig-Holstein, sondern um die Bildungspolitik in ganz Deutschland:

Dank der Bildungsministerin Waltraud Wende gehen die Grundschulen in Schleswig-Holstein ab sofort ohne Noten ins Rennen. Ein Angriff auf das Bildungssystem - mit fatalen Folgen für den Wirtschaftsstandort Deutschland.....

http://www.wiwo.de/politik/deutschland/bettina-roehl-direkt-experimente-der-bildungsideologen-schaden-den-kindern-seite-all/10349828-all.html



Ziffernotenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2014 07:23:22

Die Abschaffung der Ziffernoten an GSen ist kein Experiment, es ist eine in vielen Bundesländern bewährte Praxis.
Die Abschaffung der verbindlichen Grundschulempfehlungen ebenfalls, sie sind bei weitem nicht der Weisheit letzter Schluss. Übrigens, der alleinige Elternwille ebenfalls nicht.

Es bedarf eines Radikalumbaus des Bildungswesens und nicht ingulärer Einzelmaßnahmen. Mein Vorschlag wäre:

3 Jahre ab dem dritten Lebensjahr frühkindliche Förderung in der KiTa, verbindlich für alle.
3 Jahre Primarstufe ab dem sechsten Lebensjahr bis Klasse 3 zum Erwerb elementarer Kulturtechniken wie Rechnen, Schreiben und Lesen;
danach 3 Jahre weiterer gemeinsamer Unterricht bis Klasse 6 einschließlich Fachunterricht in Englisch, Biologie und Erdkunde.
4 Jahre weiterer gemeinsamer Unterricht bei Fachleistungsdifferenzierung in den Hauptfächern und weiterer Neigungsdifferenzierung. Differenzierungsfächer (Fachleistungsdiff.) müssten auf mind. drei verschiedenen Anforderungsniveaus angeboten werden, besser wären fünf.
Schulabschluss nach der 10. Klasse. Ab dem 8. Jahrgang muss es die Möglichkeit zu einer stärkeren Profilierung geben, sowohl hinsichtlich der Fächer (MINT, Sport, musische Fächer, Sprache, berufliche Quali etc.) als auch der späteren Berufs-/Studienwahl.

Übergang nach der 10 in eine berufliche Ausbildung oder eine weitere schulische Qualifikation.
SuS, die den Qualifikationsvermerk erhalten, können in eine zweijährige Oberstufe übergehen. Zusammenlegung aller GOSten von BKs, Gyms und GeSas zu einem Oberstufenzentrum.
SuS, die die zweijährige Oberstufe ohne zweite Fremdsprache abschließen, erhalten die FHR, alle anderen die AHR.

Eingangstests beim Übergang an die Hochschulen, Abschaffung des NC.

Für Su, die nach der 10 zunächst eine berufliche Ausbildung machen, muss es wie bisher die Möglichkeit geben, ein Fachabi zu erwerben, um ebenfalls ein Studium beginnen zu können.


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2014 16:30:20

"Lesenswerter Artikel der Wirtschaftswoche", behauptest du.

Interessanter wäre gewesen, du hättest geschrieben, weshalb. Dass Bettina Röhl alles andere als eine ausgebildete Pädagogin ist, dürfte dir bekannt sein, vielleicht auch, dass sie sich seit Jahren an ihrer Mutter abarbeitet und deshalb ihrem Hass frönt, was nur im entferntesten mit mit den sog. 68ern zu tun hat.


Nein,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2014 16:58:37 geändert: 24.08.2014 17:01:50

das wusste ich nicht, sorry.

Habe sie eben gegoogelt, und nun ist es mir wieder eingefallen.


Mit Verlaub, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ohneschule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2014 17:13:13 geändert: 24.08.2014 17:18:31

muss der Artikel deshalb in den Papierkorb wandern?
Ich finde ihn richtig und notwendig, weil sich auch meiner Meinung nach Deutschland schon seit geraumer Zeit bildungspolitisch in eine falsche Richtung entwickelt.



ja, muss erneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2014 17:31:57

Hier wird Ideologie mit Ideologie bekämpft. Allein deshalb ab in die Rundablage P.

Schön wäre Schulpolitik von Pragmatikern, die einen entsprechenden beruflichen Background haben und schon einmal "vor Kreide" gearbeitet haben - und zwar nicht letzmalig vor ca. 5 bis 10 jahren.

Schön wäre es, wenn Schulen - ähnlich Krankenhäusern - von multiprofessionellen Teams geleitet würden und weniger ministerielle Vorgaben hätten.

Ceterum censeo, dass die Mischfinanzierung im Schulbereich abgeschafft werden muss. Die Finanzierung von innerer und äußerer Schule gehört in eine Gesamthand.


Richtig, ich gehöre ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ohneschule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2014 17:52:15

seit geraumer Zeit nicht mehr zum lehrenden Personal.
Gerade deshalb kann ich schulpolitische Entwicklungen in Ruhe und Gelassenheit beobachten.
Unsere Vorstellungen werden nicht überein kommen. Das erkennst du allein schon daran, dass ich niemals an einer Gesamtschule arbeiten wollte.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: regiolacanus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2014 18:52:41

Es soll ruhig in Orten mit WAHLMÖGLICHKEITEN an Schulen Experimente geben. Aber Eltern müssen für ihr Kind Wahlmöglichkeiten haben. Wer solche Ideen mag, soll seine Kinder hinschicken oder sich als Lehrer dorthin bewerben. Deshalb ist ein gegliedertes Schulsystem notwendig. Allen die Schnapsideen gerade an der Regierung beteiligter Personen überzustülpen, widerspricht dem Pluralismus unserer Gesellschft.


GeSneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2014 19:04:33

Wer eine Gesamtschule immer noch für ein bildungspolitisches Experiment hält, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Vermutlich wird es ihm ergehen wie den Dinos. R.I.P.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: regiolacanus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2014 19:43:33

"Wer eine Gesamtschule immer noch für ein bildungspolitisches Experiment hält, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Vermutlich wird es ihm ergehen wie den Dinos. R.I.P."

Danke für diese arrogante Antwort, missmarpel93.
Passt zu Ideologie und Dogmatik.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs