transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 10.12.2016 06:05:00
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Was macht man im Studium der Philosophie?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Was macht man im Studium der Philosophie?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2004 17:43:57 geändert: 24.10.2004 17:44:25

Hallo,

vielleicht hat hier ja jemand Philosophie studiert. Ich frage mich, was macht man wohl so den ganzen Tag wenn man Philosophie studiert? Liest man die ganze Zeit nur Dialoge? Philosophiert man auch selbst? Wodrüber gehen Prüfungen? Ich habe irgendwie überhaupt gar keine Vorstellungen wie so ein Philosophiestudium aufgebaut sein könnte, finde es aber sehr interessant. Kann mir da jemand genaueres erzählen? Wäre sehr erfreut dadrüber!!!

Vielen Dank schonmal,
physikass


kann dir leiderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: renata88 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2004 18:27:42

nix drüber erzählen hab aber ne nette anekdote für dich:
Ein Philosophiekurs:
Der Prof stellt einen Stuhl auf seinen Tisch und die Examensaufgabe heißt:
beweisen Sie mir, dass dieser stuhl nicht existiert. alle fangen an meterlange komplizierte aufsätze zu verfassen. eine jedoch gibt am ende nur eine seite mit 2 worten drauf ab:
Welcher Stuhl?

greetz
renata


Alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2004 12:50:59

Ich durfte im Rahmen des erziehungswissenschaftlichen Begleitsstudiums (Philo) in einem Seminar nach "Untersterblichkeitsbeweisen" suchen - 25 Vollzeit"philosophen" mit Turban, Kaftan und weltentrücktem Geist und ich. War lustig. Vor allem, als ich irgendwann mal fragte, wie wir denn den Tod definieren. Man kann ja nicht über etwas philosophieren, wenn man keine einheitliche Basis hat - ist man also tot, wenn man im Hirntot ist etc... Boah, ich bin da fast gekreuzigt worden.

Allerdings gab es auch einige interessante Sachen, zB das Freud erst die Unsterblichkeit bewiesen hat, um dann mit diesem Beweis zu beweisen, dass es sie nicht gibt (oder umgekehrt).

Aber dann gibts auch noch:
Logik und Argumentationstheorie, Praktische Philosophie,Theoretische Philosophie, historische Philosophie, Medizinethik. ....

Geh doch einfach mal zu einer Vorlesung, dass stört da eh niemanden. Setz Dich hinten rein und hör zu, dann wirst Du schnell merken, ob das was für Dich ist oder nicht. Bei Deinem Faible für Physik allerdings kann ich mir das eher nicht vorstellen.



vielen Dankneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2004 18:36:09

Hi,

oh, das ist eine wunderbare Idee! Dass ich da nicht von selbst drauf gekommen bin . Ich denke schon dass Philosophie was für mich ist. Ich finde es supermegahammerinteressant und versinke momenten in den Dialogen Platons (hab mir extra die Bühcer dazu gekauft) und finde das total interessant. Ist doch egal ob's logisch ist oder nicht

LG, physikass


ich habs auch nur gestreiftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2004 20:49:24

Ich hatte in meinem Studium auch nur am RAnde mit Philo zu tun, aber eigentlich tut man dort, was du ohnehin schon ständig tust: sich den Kopf zerbrechen, sich Gedanken machen und sich den Kopf über Gedanken zerbrechen, über die sich andere schon vor langer Zeit den Kopf zerbrochen haben

Nach dem, was ich hier schon alles von dir gelesen habe, worüber du dir Gedanken machst, glaube ich, dass es dir gefallen würde

An einigen Universitäten gibt es wöchentliche oder monatliche Ringvorlesungen zu Philosophie oder Theologie. Da werden häufig Gastredner eingeladen, die ihre Thesen vortragen und anschließend wird darüber diskutiert.
Diese Ringvorlesungen sind für jederman öffentlich. Vielleicht gibt es ja sowas auch in deiner Nähe

Palim


Gastvorlesungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2004 23:37:03

...sind in der Regel aber sehr speziell, fürchte ich.
Die klassischen Einstiegsvorlesungen sind da schon interessanter. Vor allem läuft das Semester noch nicht so lange...weit werden die also meiner Erfahrung nach noch nicht gekommen sein.

Und ansonsten fällt mir nur ein alter "Schlager" ein:
"Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst.."


Philosophie im Internetneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.10.2004 19:14:57

Hallo,
keine Angst vor den Universitäten. Viele Philosophische Seminare haben interessante Webseiten, kommentierte Vorlesungsverzeichnisse, Ratschläge der Fachschaften und vieles mehr.
Wenn eine Universität in der Nähe ist kann man jederzeit mal eine Vorlesung besuchen und jeder (fast!) Dozent hat wohl nichts dagegen, wenn mal jemand zu Besuch kommt.
Also nur ran an die Philosophie!

Beispiel meiner Uni in Heidelberg:

http://www.philosophie.uni-hd.de/index.html

Eine sehr interessante Seite der Uni Konstanz

http://www.ub.uni-konstanz.de/fi/pha/title.html

Viel Spaß
Franz


Physik und Philosophieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant71 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.10.2004 21:10:54

Ich hatte mal nen Freund, der Physik und Philosophie studiert hat. Seiner Ansicht nach ist es für einen Philosophen total wichtig heutzutage sich in Physik auszukennen. Wieso hab ich nie so ganz gerafft, er hat immer was von Quantenmechanik (?) geredet.

Ansonsten liest man während des Philostudiums hauptsächlich Texte/Werke verschiedener Philosophen aus verschiedenen Epochen und versucht diese zu verstehen.
Es gibt aber auch Seminare zu einem bestimmten Thema (z.B. Gott, Unsterblichkeit der Seele,...) und schaut, was die verschiedenen Philosophen dazu gesagt haben.
Seltener gab es "Werkstätten", wo man selbst denken durfte...

Du musst aber bspweise auch einen "Logikschein" machen. Das wirst du wahrscheinlich aus der Mathematik kennen.

Ansonsten müsstest du dir mal die Studienordnung von der Uni holen, wo du studieren willst. Da steht drin, was du alles machen musst. Oder mal in ein Vorlesungsverzeichnis reinschauen und gucken, was in "Philosophie" für Seminare und Vorlesungen angeboten werden.


philoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nietzsche Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2005 20:07:22 geändert: 03.01.2005 20:08:32

ja meine uni ist da auch ganz offen: humboldt uni in berlin, friedrichstr. www.hu-berlin.de


Studiumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: francislee Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2005 10:19:37

Die anderen haben recht. Die meisten Seminare sind in der Tat Lektüreseminare. Und das wird im Hauptstudium noch schlimmer. Die Texte länger und langweiliger. Bei uns - in MAgdeburg - beschäftigen wir uns hauptsächlich mit theoretischer Philo, weil wir auch eine eigentlich technische Uni sind. Geisteswissenschaften werden mehr und mehr zurückgeschraubt, bis sie uns ganz los sind.
Ich suche mir da immer die Rosinen heraus, was nicht ganz einfach ist, weil das Angebot recht dünn ist. Ich mag es eher praktischer und unterrichtsrelevanter.

Gruß Francis


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs