transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 467 Mitglieder online 04.12.2016 11:17:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrauftrag"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Lehrauftragneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mrsflemming Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.09.2014 10:06:20

Hallo ihr Lieben,

ich hab hier schon ein wenig gestöbert, bin aber leider nicht fündig geworden.
Ich bin im ersten Mastersemester (Lehramt Primar- und Sekundarstufe 1) und nun wurde mir vom Schulleiter einer Schule, an der ich früher gearbeitet habe, ein Lehrauftrag angeboten. Dieser beliefe sich auf 12 Std. minimum. Ich habe mich darüber natürlich shr gefreut. Nachdem ich aber nun mit einem Professor darüber gesprochen habe (Mitarbeiter im ZPLA) hat er mir von dieser Stundenzahl abgeraten. Es sei reines Ausnutzen und als "unfertige" Lehrerin würde ich mich damit übernehmen.
Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrung damit und kann mir sagen ob ds simmt... ich sehe es eher als große Chance!

Danke schon im voraus!


Wie vieleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.09.2014 11:23:08

Praktikas hast due denn schon gemacht, damit du einschätzen kannst, wie viel Zeit du zur Stundenvorbereitung brauchst?
Wie viel wird Gezahlt?
Wie bist du versichert ( eventuell fällt nämlich die studentische Versicherung dann weg!)
Ich selber habe vor dem 1. Staatsexamen mal 5 Monate im Primarbereich mit 20 Stunden ausgeholfen (brauchte damals allerdings nicht mehr zur Uni zu gehen); es war schön, aber ne Menge Arbeit und vom Geld her hat sichs auch nicht sooo rentiert.
Allerdings habe ich sehr viel für mein späteres Berufsleben gelernt!
rfalio


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: depaelzerbu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.09.2014 14:50:43


Das Folgende bitte nicht in den falschen Hals kriegen, es ist nicht persönlich auf Dich gemünzt.

Ich habe sämtliche "ungelernten" Aushilfen (bei uns gibt es ein "PES"-Modell, in dem Studenten, Industrieausbilder etc. einzelne Stunden übernehmen) bisher eher als Belastung für uns und wenig hilfreich für die Schüler empfunden.
Sie sind mit der Vorbereitung von echtem Unterricht ziemlich überfordert, und es lief bei uns bisher immer darauf raus, dass wir sie mit Material versorgt haben. Selbst wenn das vorher schon fertig war, war's doch immer einiges an Mehraufwand, den Kollegen einzuweisen. Und da man mit fremdem Material auch bei guter Einweisung selten richtig gut unterrichten kann, kam für die Schüler nur sehr selten was dabei raus.

Das kann mMn auch gar nicht so richtig funktionieren, weil die echten praxistauglichen didaktischen Grundlagen fehlen, die kommen erst im Ref. Und genau in diesem Ref merkt man dann, dass 12 Stunden verdammt viel sind (de facto hab ich die ersten 6 Monate schon mit meinen sieben eigenen gekämpft), wenn man sie selbst gewissenhaft und fachlich sowie didaktisch fundiert vorbereiten möchte.
Auch die Praktikastunden, in denen man ja zumindest einen Betreuer hat, der einem ein bisschen unter die Arme greift, waren da (bei mir) nichts dagegen.

Kurz und gut: Ich würde mich da auf die Seite Deines Profs schlagen. Wenn überhaupt, fang mit weniger Stunden an, bis Du einen Eindruck vom Vor- und Nachbereitungsaufwand hast.

Wie gesagt, bitte nicht persönlich nehmen, das sind nur meine Beobachtungen aus der Berufsschule.

Gruß,
DpB


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs