transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 9 Mitglieder online 11.12.2016 01:31:52
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schüler und Eltern beschweren sich"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Schüler und Eltern beschweren sichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rlspatient Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.09.2014 13:47:59

Hi,

ich habe genau einen Fach-Kollegen, der meint, in all meinen BDU-Klassen würden sich Schüler und Eltern über meinen Unterricht beschweren und dass ich so als Referendarin nicht akzeptabel bin.

Ich hatte mit diesem einen Kollegen vor ein paar Wochen schonmal eine kleine Auseinandersetzung. Der Kollege will mir ständig helfen. Diese Hilfe sieht dann so aus, dass ich zu JEDER Unterrichtsstunde einen Verlaufsplan schreiben soll, wir uns zu Beginn JEDER Woche für 2-3 Stunden zusammensetzen und meine Unterrichtsplanung besprechen und wir uns dann am Ende JEDER Woche nochmal für 2-3 Stunden zusammensetzen um das Ganze zu reflektieren.

Das schaffe ich natürlich zeitlich nicht. Daher gehe ich dem Kollegen seitdem aus dem Weg und halte mich lieber an die Kollegen, die ihren Unterricht mal eben in der 5min Pause vorbereiten...

Wie soll ich nun damit umgehen? Muss ich damit rechnen, dass es irgendwelche Konsequenzen gibt?

Gruss


Welcheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.09.2014 14:34:15

Rolle hat denn dieser Kollege? Ist er Dein Mentor? Nur dann steht es ihm
zu, Dir solche Zeiten vorzuschlagen, nicht einfach vorzugeben. Ich kann es
gut nachvollziehen, dass Du diese Zeit nicht aufbringen kannst. Außerdem
wäre es wohl passend, wenn die Eltern mit ihren Beschwerden direkt zu
Dir kämen und nicht über Dritte Beschwerden vorbringen.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: depaelzerbu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.09.2014 14:56:27 geändert: 11.09.2014 14:57:50

Hatten wir das nicht letztens schon, als Du angefragt hast, wessen Ratschläge Du annehmen solltest?

Da es bei Euch ja (siehe anderes Thema) keine direkt zugeordneten Mentoren zu geben scheint, würde ich Dir dringend raten, mal ausfindig zu machen, wer Dir wirklich etwas zu sagen hat, und wer nicht. Frag dazu die Schulleitung, wenn Du einen einigermaßen guten Draht zu denen hast, aber OHNE Namen zu nennen.

Auf die wird dann gehört. Auf die anderen nur bei "Bedarf". Dass man nicht auf alles von - ggf. Dir gleichgestellten - Kollegen hören soll und muss, muss man eh irgendwann lernen, sonst wirst Du zerrissen Ist zugegebenermaßen im Ref schwer.

Gruß,
DpB

PS: Achso, wenn es beruhigt: Das Elternproblem gibt's bei uns schulformbedingt weniger, aber Schüler beschweren sich prinzipiell immer. Das gehört zu deren Berufsbild


Kollege, mehr nicht.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rlspatient Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.09.2014 15:25:46

Dieser Kollege ist ein Fachkollege und unterrichtet zudem in meinen Parallelkursen.

Ob die Eltern sich bei mir direkt beschweren können weiss ich gar nicht. Ich hoffe mal nicht, dass die meine Nummer haben...


Trauneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.09.2014 16:42:15

schau wem - kann ich da nur sagen. Gerade Refs gegenüber aber auch persönlich missliebigen Kollegen ist es durchaus möglich, "Beschwerden" anzugeben, die mehr mit der eigenen Befindlichkeit zu tun haben. Und Machtinteressen haben die unterschiedlichensten Menschen.


delikate Angelegenheitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.09.2014 16:58:06

na ja, wenn man Hinweise und Hilfsangebote ablehnt, wird man als Neunmalklug und Arrogant hingestellt, geht man darauf ein macht man sich tot und überschreitet seine kräftemäßigen Kapazitäten.

Von der Sache her finde ich es gut, wenn Dir jemand helfen will und auch ein paar Tipps geben will. Aber zu viel ist auch nicht gut. Vielleicht kannst Du ja auch einen Kompromiss finden, dass man sich halt einmal eine Stunde bespricht und nur über die Unterrichtsentwürfe zu den Überprüfungshospitationen sprichst, die Du eh anfertigen musst. Es wäre hier wirklich mal wichtig, wie alt ist der Lehrer, welche Stellung hat er zu Dir? Wie kommt er bei den SuS an? Hat er Familie? Wer ist Dein Betreuungslehrer und welche Unterstützung bekommst Du von ihm? Wie ist das Verhältnis zwischen Deinem Betreuungslehrer und em Kollegen. Wie ist das Verhaltnis zu Deinem Betreuungslehrer?

Was die Beschwerden betrifft, würde ich ihm gegenübertreten und ihm sagen, dass für Dich solche Sätze wenig hilfreich sind. Über Dritte geht immer ein bisschen Information verloren. Deshalb ist der direkte Weg immer der besser.

Wen sich angeblich die SuS beschweren, so kannst Du das sicher mit ihnen persönlich besprechen. Du kannst ja auch einen Fragebogen reingeben und damit Deinen Unterricht evaluieren. Kommt bestimmt auch gut bei Deinem Studium an.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück


Istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.09.2014 23:41:02

das jetzt ein anderer Fall als der, den wir schon recht ausgiebig diskutiert haben?
http://www.4teachers.de/?action=showtopic&dir_id=669357&topic_id=33538


Nehmt es mir nicht übel...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rojiblanco Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2014 10:01:43

... aber Ihr wollt Menschen unterrichten und zu mündigen und fähigen Bürgern machen.

Sowohl im zivilen Miteinander, wie in der Familie-, wie in der Arbeitswelt.

Wenn man es selber nicht schafft, die simpelsten, zwischenmenschlichen "Problemchen" zu lösen, wie will man dann bitte etwas an die SuS weitergeben.


Also entschuldigt mal bitte, Fragen schön und gut, aber wer es nicht schafft, mit seinen Kollegen zu reden bzw. die Hierarchie zu nutzen, sondern durch "aus dem Weg gehen" versucht seine Probleme zu lösen, sollte keine SuS ins Leben führen wollen.

Da sollte man generell noch einmal seine Eignung hinterfragen als Lehrer zu arbeiten bzw. sich überlegen was man dringendst an sich ändert.

Das ist ja eine Zumutung für alle Beteiligten!


?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2014 18:08:40

Der Kollege will sich mit dir ca 4-6 Stunden in der Woche zusammensetzen um Unterricht vorzubereiten und nachzubereiten.
Ich kenne nicht einen Kollegen, der sowas machen würde, wenn er jemanden in die Pfanne hauen will. Das (in die Pfanne hauen) ginge viel einfacher und mit wesentlich weniger Zeitaufwand.

Ich kann dir nur dringen dazu raten, zu klären, wer in deiner Schule wem (und auch dir) was zu sagen hat.


Work-a-holicneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rlspatient Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2014 19:58:49

Nein ich bin auch davon überzeugt dass dieser Kollege mich nicht in die Pfanne hauen will.

In meinen Augen gehört dieser Kollege zu den Menschen die für ihre Arbeit leben und sonst kein Leben mehr haben. Ihm ist es extrem wichtig, dass nicht nur sein Unterricht gut läuft, sondern auch meiner.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs