transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 12 Mitglieder online 08.12.2016 01:40:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Und noch mal Lehrprobe"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Und noch mal Lehrprobeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pefi72 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2004 17:05:33

die steht zwar noch nicht direkt vor der Tür, wohl aber die Vorentscheidung über Fach und Thema. Ich unterrichte HuS in einer 1./2. Klasse Förderschule (Lernbehinderte) und habe für das gesamte Halbjahr "Ich-Stärkung" auf dem Programm. Angefangen mit dem kleinen "Ich Bin Ich" und Themen wie Ich / mein Aussehen / meine Hobbs / Was ich kann / Gefühle etc. stehen für Jannuar noch "Freundschaft", "Familie" und "meine Klasse" auf dem Plan, wobei ich am ehesten zu "Familie" tendiere. Das ist jedoch nicht ganz einfach, da die Familien unserer kids nicht unbedingt den gängigen Vorstellungen von Familie entsprechen. Hier ist also viel Fingerspitzengefühl gefragt. Andererseits brauche ich aber etwas einfaches, strukturieretes, da zum einen ich schon bei normalen UBs immer total aufgeregt und leicht ausgestopft bin und zum anderen meine nur noch fünf (!) SchülerInnen sich bei 1-3 fremden ERwachsenen gar nichts mehr trauen. Hat jemand Ideen, Erfahrungen oder Alternativvorschläge???? Habe gerade einen Knoten im Hirn und bin nicht sicher, ob der sich vor Jannuar wieder auflöst....javascript:copyit('monster');
javascript:copyit('monster');
Danke im Vorraus!!!!!!!javascript:copyit('hug');
javascript:copyit('hug');


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2004 17:17:43

Also Sachunterricht, Klasse 1, 5 Schüler/innen, Thema Gefühle, Freundschaft oder Familie - bevorzugt Familie, ja?

Ich gehe mir nun etwas Kochen und werde mal drüber nachdenken - mal sehen, was mir dazu einfällt

Palim

Kennst du eigentlich "Im Lande der Blaukarierten", "Wuschelbär" oder "Der Rabe, der anders war"?
Ich gebe zu, das ist nicht das Thema Familie.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pefi72 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2004 21:18:21

auf jeden Fall schon mal für's Nachdenken. Irgendwie fühlt man sich da nicht mehr so ganz allein auf weiter Flur. javascript:copyit('wink');
javascript:copyit('wink');
Die Tatsache, dass es auch fertige LehrerInnen gibt und die ja alle ihr Ref überstanden haben müssen, tröstet mich zwar schon ein wenig, aber so ganz reicht das dann doch nicht...javascript:copyit('augenrollen');
javascript:copyit('augenrollen');

Wuschelbär kenne ich nicht, den Rest schon. Was genau ist das? Und die "Blaukarrierten" ist ein Lied, kein Buch, oder?

Bitte denk weiter & guten Appettit (mal sehen ob's diesmal mit den Smilys klappt...)javascript:copyit('kam-pei');
javascript:copyit('kam-pei');


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2004 23:20:03

Immerhin, einer der Smileys geht schon mal

Das andere wird auch noch.

Im Lande der Blaukarierten ist ein Lied, aber das gibt es auch als Geschichte - ich habe es ursprünglich als Geschichte kennen gelernt. Ich finde das Thema "Ich und die anderen" recht spannend und finde auch, dass man es immer und immer wieder thematisieren muss, um ein gewünschtes Sozialverhalten anzubahnen.

Aber du suchst ja etwas zur Familie.
zuerst fällt mir nur dazu ein, dass man die Familienmitglieder malt und z.B. über die Aufgaben innerhalb der Familie nachdenkt: wer erledigt welche Aufgaben - muss das so sein.
Ein Aufhänger könnten Bilder sein, in denen Rollenklischees umgedreht sind und die provokant genug sind, um deine 5 stillen Kindern anzusprechen.
Außerdem ist es oft notwendig, Bezeichnungen zu klären (Onkle, Tante, Cousine etc.)

In einem Sachbuch, das ich recht gut finde (Schlag nach im Sachunterricht, bsv, Klasse 1/2) wird das Thema Familie mit Wohnen, Einkaufen, Essen thematisiert. Vielleicht etwas aus dem Bereich?
Wie wohne ich? Wie wohnen andere?
In der Auseinandersetzung mit anderen (Kulturen) lernt man sich selbst auch besser kennen.

Schon was dabei?
Ich finde es recht schwierig, da der Anspruch wohl nicht sehr hoch sein darf. Somit muss es etwas sein, das zwar etwas neues Erarbeitet, aber auch viel Eigentätigkeit der Schüler erfordert.


Palim


Danke, palim,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pefi72 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.10.2004 21:10:33

ich bin ja schon mal total begeistert, dass sich jemand die Mühe macht, mit mir mit zu denken... Die Vorschläge finde ich auch gut. Das mit den Kulturen hatte ich auch schon überlegt, zumal meine kids da erstaunlich vielfältig sind... Letztlich erscheint mir ja alles immer nicht gut genug oder zu schwierig, wenn eine Bewertung damit verbunden ist... Aber zum Weiterdenken reicht das auf jeden Fall. DAAAAAANKEEEE!!!


"Elmar"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: murmel1006 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.11.2004 10:46:36

Hallo!

Ich hab eben meinen Bücherschrank durchforstet und bin auf das Buch "Elmar" gestoßen. Kennst du das? Da geht es um einen kleinen Elefanten, der irgednwie anders ist als die anderen - nämlich kariert. Auf seiner abenteuerlichen Reise wird er irgednwann mal so grau wie die anderen Elefanten, und keienr bemerkt ihn, als er sich wieder unter seine Herde mischt.(Elmar hat sich angemalt). Bei einem regen wäscht sich das Grau wieder ab und er wird wieder kariert. Jetzt ist Elmat wieder fröhlich und die anderen elefanten feiern diesen tag als Elmar-Tag, an dem sich jeder anmalt wie Elmar und feiert. Dazu gibt es noch eine Lernkartei mit sehr vielen Anregungen. Vielleicht kannst dud as Thema ja irgednwie auf ich und die anderen münzen???????

Vielleicht konnte ich ein bisschen helfen???


Gefühleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: katrinschmitz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.11.2004 13:00:26

... find ich auch gut - das mach ich in einer Woche in der Prüfung ... da kannst du Körperhaltung/ Mimik zu machen, das gibt es ein nettes Bidlerbuch zu "Ein Dino zeigt Gefühle" ....
Vom Verlag an der Ruhr gibt es eine nette Werkstatt
"Ich, du und die anderen alle" Lebenskunde für Kinder (1. Schuljahr)
Ja, und ansonsten hilft nur Riuhe bewahren, wenn ich weiß wie das geht, sag ich dir bescheid ;


Ach ja, Elmar - klar!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.11.2004 13:58:12

Elmar habe ich in meiner 1. Klasse auch schon gemacht - ein wunderschönes Buch.
Wir haben einen Elmar getuscht, aber man kann auch eine Collage zum Elefantenfest machen lassen.
Sehr schön ist, dass der Elmar merkt, dass er eben anders ist und lernen muss, sich so zu akzeptieren, wie er ist.

Ich habe noch eine ähnliche Geschichte, da wird auf einem Bauernhof ein Schwein gehänselt und läuft dann weg... sucht neue Freunde ... und findet sie im Wald bei den Wildschweinen. Hierbei geht es um den vernünftigen Umgang miteinander. Daran könnte man thematisieren, was Freunde ausmachen und wie Freunde sein sollen bzw. wie man miteinander umgehen sollten.

Zum Rollenverständnis innerhalb der Familie fällt mir noch ein, dass man eine Geschichte erzählen kann, bei der die Eltern zur Schule gehen und die Kinder arbeiten (da gibt es auch ein Buch zu *grübel*, aber das kann man sich ja auch selbst ausmalen)
Wie viel können die Kinder denn schon lesen?

Oder das Buch "Nickel will die Eltern tauschen" (von Achim Bröger ist das glaube ich). Da sucht ein Kind neue Eltern, weil ihm die eigenen nicht gefallen. Schließlich merkt es aber, dass die eigenen Eltern doch die besten sind


Palim


ein schönes Bilderbuchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.11.2004 16:31:00

ist auch rosalind, das katzenkind;
die einzige rote katze in einer generation von schwarzen; ablehnung und einsamkeit inbegriffen; erst als sie hinauszieht in die welt und berühmte rocksängerin wird, erhält sie einen platz in der ahnengalerie; familien - und außenseiterproblematik + mädchenförderung;
frag mal in den örtlichen bibliotheken oder bildstellen nach; es gibt oft bilderbücher als bilderbuchkino - dias, folien zum Buch + didaktisches material
sorry-für die kleinschreibung, aber meine tastatur spinnt heute total.
grüße
elefant1


Wowneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pefi72 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2004 17:25:20

ich hatte die Hoffnung ja schon aufgegeben, weil so lange keiner geschrieben hat. Vielen Dank für eure Tipps. Ich habe allerdings derweil gekniffen und mich für das Thema "Was ich schon kann", Unterthema: "Meine Sinne" entschieden. Das nimmt zwar so ungefähr jeder, aber es bietet sich eben auch so schön an für ein Lehrprobe. Ich hab einfach gemerkt, dass mit Zuschauern weder ich noch die Kinder in der Lage sind, uns auf Themen einzulassen, die etwas sensibler sind. Eure Tipps hab ich trotzdem alle notiert, da ich ziemlich viel im Missbrauchspräventionsbereich mache und das Thema "Ich" bei mir immer wieder vorkommen wird - so oder so. Ich freue mich also auch weiterhin über Tipps zu diesen Themen - und natürlich auch zum Thema SINNE javascript:copyit('engel'); (wenn das hier wieder kein Smily sondern nur Buchstaben gibt, kann mir dann bitte mal jemand den Trick verraten???!!!)

Übrigens: Das Buch, in dem Kinder und Eltern die Rollen tauschen - meinst du das von Babette Cole (die mit "Pfiffigunde") - "Pfiffikus" oder so ähnlich?

Vielen Dank noch mal! Bin schon etwas weniger nervös...


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs