transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 295 Mitglieder online 08.12.2016 11:11:24
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Vertretungsstunden"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Vertretungsstundenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: abbafan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2014 16:39:53

Was macht ihr bei Vertretungsstunden?
Ein Rätsel oder etwas anderes?
Freu mich auf antworten.


Kommt drauf anneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tom2009 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2014 16:46:23

In einer Klasse wo ich normal auch unterrichte, führe ich den Unterricht in meinem Fach fort.
In einer Klasse wo ich gar nicht unterrichte gilt Absprache mit Klassenlehrer. Dazu hat bei uns jede Klasse ein Fach mit Aufgaben für Vertretungsstunden.


Sozialesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2014 18:30:53

in den letzten Jahren bekam ich den Eindruck, dass vernünftig ausgewählte Spiele der Klasse richtig viel bringen. Also schlage ich (als Alternative zur Wiederholung der Bruchrechnung ) solche Spiele vor, wie wir sie früher in Jugendgruppen spielten: Obstsalat, Dum-Dum, Chaotenfangen usw.


Grundsätzlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2014 18:38:04

sind Spielstunden nicht der Sinn von Schule und Unterricht und sollten daher die ABSOLUTE AUSNAHME bleiben.

Spreche spreche Dich halt mit dem zu vertretenen Kollegen ab - ansonsten schaue ins Klassenbuch.
Wenn Du ein anderes Fach unterrichtest, kannst Du ja dennoch mit dem Regellehrer der dieses Faches in der Klasse unterrichtet, absprechen, was Du machen kannst.

So habe ich als Sozialkundelehrer in einer fremden Klasse nach Absprache mit dem Kollegen, der dort die Sozialkunde gibt, das Thema abgesprochen (ich bin für einen Deutschlehrer eingesprungen).

Man kann das Ganze ja dennoch ein wenig abwechslungsreich und schüleraktiv gestalten (sollte ja eigentlich auch im "Alltagsgeschäft" sowieso der Fall sein...).

Spielstunden sind nicht der Sinn der Übung und sollten die absolute Ausnahme bleiben.

LG

Hesse


Vertretungsstunden sind keine Freizeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blendwerk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2014 19:51:44

wenn eine Kollege weiß, dass er fehlen wird, stellt er Aufgaben.
Wenn er es nicht vorher weiß, wird möglichst ein Kollege eingesetzt, der in dieser Klasse Fachunterricht erteilt - er unterrichtet dann nach Plan.

Wenn er keinen Fachunterricht in dieser Klasse hat, gibt es ein Fach mit Wiedeholungsaufgaben aus dem Jahrgang des letzten Schuljahres.

Jede Klasse hat für jedes Fach Schulbücher im Klassenschrank stehen und ist aufgefordert, selbständig Stoff vor- oder nachzubereiten für ein Fach der individuellen Wahl.

Wenn das auch nichts hilft: Die Schüler sollen sich auf ihren kommenden Fachunterricht vorbereiten, lernen oder Hausaufgaben erledigen.

Vertretungsstunden mit Spielen zu füllen, sind vorbei!


@abbafanneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2014 20:01:10

Laut Profil bist du an der Grundschule. Der Grundschullehrer ansich ist dafür ausgebildet, jedes Fach zu unterrichten (außer Religion und Sport, zumindest kann er dazu nicht gezwungen werden). Das bedeutet ganz klar, dass du das Fach erteilst, das auf dem Stundenplan steht.


Kommt drauf an...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julia17 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2014 20:05:09

Wenn ich eine Klasse regulär nicht unterrichte, lasse ich in Vertretungsstunden gern auch spielen. Vielleicht sollte ich anmerken, dass wir meist Doppelstunden haben; und 90 Minuten in einer unbekannten Klasse können sehr lang sein...

Ich frage zuerst, ob es Aufgaben gibt, die bearbeitet werden sollen, oder ob wir Fragen zu Mathe (mein Fach) klären können; meist kann ich damit einige Zeit verbringen.

Aber dann gibt es gern ein Logik-Rätsel, ein Mathe-Domino oder auch eine Wahrnehmungsübung nach Martin Kramer - das können die Kinder als "Spiel" gelten lassen.
So sind wir alle zufrieden.

Nebenbei: Bei uns hat man nur sehr selten Vertretung in einer "fremden" Klasse, vielleicht zweimal im Jahr. Und wenn man das von jetzt auf gleich erfährt, geht halt manchmal nichts anderes als irgendwelche Beschäftigung.
Schlimmer finde ich die Erwartungshaltung mancher Klassen, dass nach dem Notenschluss im Sommer nur noch gespielt werden dürfte.


Ich bemühe mich,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2014 16:59:10 geändert: 11.10.2014 16:59:51

das Fach zu unterrichten, das gerade ausfällt.

Wie ist denn das allgemein in eurer Schule mit Vertretung geregelt? Spielen die anderen LuL auch? Dann hat man es natürlich schwer, weil man dann etwas Unerwünschtes für die SuS macht. Sicher kann man in Vertretungsstunden eben auch mal Aufgaben stellen, die den SuS mehr Spaß machen, z.B. Ausmalblatt bei Wortarten oder Rechenergebnissen oder man nimmt den LÜK-Kasten oder andere Lernspiele. Sicher gehen auch mal Spiele zum Erwerb sozialer Kompetenzen. Aber zum Rumgammeln finde ich die Unterrichtszeit zu kostbar.

PS: Was ist DUM-DUM und was Chaotenfangen?


Chaotenfangen und Dum-Dumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2014 19:51:43 geändert: 11.10.2014 19:53:54

sind beides Reaktionsspiele für Gruppen von 8 - 20 Personen.
Beim Chaotenfangen stehen alle in einem großen Kreis, jeweils zwei nebeneinander, nur ein "Fänger" und ein Fliehender nicht - Nachlauf-Situation (möglichst nicht lange!).
- Sobald der Fliehende abgeschlagen wird, wechseln die Rollen; Fänger -> Fliehender und umgekehrt.
- Sobald sich der Fliehende neben eine Person im Kreis stellt, kann er sich ausruhen; dann wird der Partner dieser Person (der auf der anderen Seite steht) zum Fänger, der bisherige Fänger muss fliehen.
Das Spiel ist das ziemlich genaue Gegenteil von Rumgammeln. Die Situation wechselt rasend schnell, es macht großen Spaß und viel Interaktion, fördert Sozialkompetenz, schnelle Entscheidungsfindungskompetenz, Empathiekompetenz, Bewegungskoordinationskompetenz - ist also für einen kompetenzorientierten Unterricht unverzichtbar.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs