transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 603 Mitglieder online 06.12.2016 19:25:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Homosexualität im Unterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Homosexualität im Unterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pennylane81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2014 18:17:06

Hallöchen zusammen,

Mir ist heute was komisches im EWG Unterricht passiert. Das Thema war eigentlich Männer-und Frauenberufe im Wandel und beim Einstieg, als die Kids die Berufe ihrer Mütter,bzw. weiblichen Verwandten und Freunden, als auch die der männlichen Verwandten und Freunden auf unterschiedliche Kärtchen schreiben sollten, ist was komisches passiert. Beim Beruf Friseurin ist aufgefallen, dass den ausschließlich Frauen ausüben und keine Männer. Das Thema nahm ich dankbar auf, denn darauf wollte ich ja hinaus. Nur ging es dann in eine andere Richtung als geplant. Friseure (männlich) seien schwul. Und schon ist eine große Diskussion entbrannt zum Thema Homosexualität. Die seien doch alle pervers und eklig. Und warum man denn schwul sein wolle usw. Die gängigen Klischees und Vorurteile wurden ausgepackt und breitgetreten. Ich habe so gut es ging dagegen gehalten. Dann war die Stunde vorbei und ich bin etwas entsetzt aus der Klasse gegangen. Mir lässt das Thema jetzt keine Ruhe und ich frage mich, ob ich dem eine eigene Stunde widmen soll. Dazu muss man sagen, dass die Schule sich im ländlichen Raum in BaWü befindet und mir von Kollegen als auch von Schulleitung gesagt wurde, dies sei nunmal die gängige Einstellung der Leute hier. Soll ich es dennoch wagen? Oder komme ich da evtl. In Teufels Küche?


Grundgesetzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rojiblanco Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2014 18:27:59

Du bist dem Grundgesetz verpflichtet....

Daher ist die Antwort (für mich) eindeutig.
Von wegen "in Teufels Küche kommen".



Es ist (aus meiner Sicht) Deine Pflicht das "korrekte" gesellschaftliche und humanistische Bild zu vermitteln.


Nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2014 18:30:35

wahnsinnig wichtig, aber doch interessant:

Welche Altersstufe war das?


Klassenstufeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pennylane81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2014 18:46:06

Es handelt sich um eine 9. Klasse Realschule.


Ideen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pennylane81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2014 18:51:13

Habt ihr evtl. Ideen zur Umsetzung einer solchen Stunde? Ich dachte da spontan an berühmte Homosexuelle, die positiv belegt sind. ( wie zb. "Barney stinson" also den Schauspieler). Aber das sollte schon in eine geleite Diskussion münden. Evtl. auch Betroffenheit auslösen durch Schicksale verfolgter Homosexueller? Was meint ihr?


Stöber mal hierneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2014 19:05:38

http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/unterrichtsmaterial.html

Ansonsten würde ich auch hier mal (über die Suchfunktion) in den Materialien und in der Linksammlung gucken.


Ich weiß nicht ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.10.2014 17:58:10

so wie Du den Fall schilderst, scheint das ja die einhellige und feste Meinung sehr vieler in diesem Umkreis zu sein. Einschließlich der Kolleginnen und Kollegen Deiner Schule. Ansonsten hätten die vielleicht anders reagiert.

Ich würde jetzt keinen Schnellschuss machen, weil der gründlich daneben gehen kann. Ob da nun irgendein Schauspieler zu rate gezogen wird, den dann vielleicht die Hälfte kennt, weiß ich nicht. Zumal kann ja aus diesem Grund die betreffende Person auch abgelehnt werden.

Vielleicht hörst Du Dich mal um, es gibt vielleicht Beratungsgruppen/ -stellen, Selbsthilfegruppen usw. die Dich unterstützen könnten.

Selbst wenn Du es machst, würde ich mir für die Vorbereitung Zeit lassen, Material sichten und vergleichen.

Aber machen würde ich auf jeden Fall auch etwas.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs