transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 477 Mitglieder online 05.12.2016 21:52:18
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "8 Stunden am Dienstag - 8 Stunden am Mittwoch?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Mein Gym war in den vergangenen 10 Jahren....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2014 14:14:25 geändert: 18.10.2014 15:11:20

offene Ganztagsschule. Es war immer möglich, Wünsche an die
Stundenplanmacherin vor dem Erstellen eines neuen Plans zu
geben, die sie dann in der Lage war, zu etwa 90 %
umzusetzen.

Meine Wünsche waren:
1. Nie mehr als vier Stunden an einem Stück (weil mich mehr
Unterricht am Stück einfach fertig macht). Danach brauchte
ich eine Freistunde zur Erholung.

2. An Tagen, an denen ich Nachmittagsunterricht hatte, vor
allem 9. und 10. Stunde (bis 16:55), wollte ich vormittags
einen späteren Beginn. (Grund: siehe Wunsch 1)

Dass diese Wünsche stets umgesetzt werden konnten, lag
sicherlich an der hohen Kompetenz der Macherin (und den
Möglichkeiten des Untis-Programms natürlich) sowie ihrer
Bereitschaft, auf Wünsche einzugehen.

Nur weil hier diese leidige und abgegriffene Formel vom
"Jammern auf hohem Niveau" wieder als Maulkorb angebracht
wird:
Zwei lange Krankheitsphasen wegen Burn-Out brauchte ich, um
endlich zu lernen, auf mich selbst und meine Grenzen acht zu
geben.

Ich verstehe meinen Beitrag als Anregung an den
Foreneröffner, mal über rechtzeitiges Reden mit den
entscheidenden Personen für eine gleichmäßigere Verteilung
der Arbeit auf die Tage nachzudenken.


@bernsteinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: depaelzerbu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2014 14:20:26

Reines Interesse: Wie viele Kollegen/Klassen gibt's bei Euch, die koordiniert werden müssen?

Gruß,
DpB


@Bernsteinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: huegel04 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2014 14:45:21

Danke,
genau deswegen habe ich diesen Thread eröffnet.
Meine Stundenplaner bekommen das nämlich überhaupt nicht hin. Wir sind 30 Kollegen und es klappt einfach nicht. Die stellen sich dann hin und sagen "geht nicht anders"

Resultat ist zum Beispiel, dass ein Kollege mit über sechzig eine einzige Stunde in einer achten Hauptschulklasse unterrichten muss:

Freitags in der sechsten Stunde.

Oder, dass die sechsten Klassen Montags in den ersten beiden Stunden Physik haben.

Pädagogisch echt wertvoll



@depaelzerbuneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2014 15:09:01

Antwort auf Deine Frage:
70 Vollzeit- und 15 Teilzeit-KollegInnen


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kathrin74 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.10.2014 16:38:18

2 bis 3 Nachmittage sind bei uns Normalfall. Auch an mehreren Tagen hintereinander. Bei mir ist es Mi/Do. Mit jeweils Beginn um 8:15.


Wie hätten Sie's denn gern?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2014 10:37:40

Das ist doch die Frage aller Fragen, die man von der SL zum Stundenplan gerne gestellt bekäme. Das Problem ist: Wenn alle Kolleginnen und Kollegen ihre Wünsche eins zu eins umgesetzt bekommen würden, gäbe es keinen Stundenplan, der nur annähernd funktionieren würde. Also, was bleibt: Jammern über den Stundenplan. Den größten Jammerern würde ich aus pädagogischen Gründen das Gestalten des Stundenplans selbst in die Hand geben. Sie müssten allerdings hinterher auch die möglichen Sprüche von der Ungerechtigkeit des Stundenplans sich anhören müssen. - Trotzdem: Dienstags und mittwochs jeweils acht Stunden sind schon großer Mist.


@ huegel 04neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2014 10:56:42

Deine Überschrift lautet:

8 Stunden am Dienstag - 8 Stunden am Mittwoch

Im Text schreibst du: …da ich schon seit Jahren mindestens zwei Tage in der Woche auch Nachmittags unterrichte und auch schon den Fall hatte, dass ich am Dienstag 8 Stunden hatte um dann am Mittwoch morgens um 8 anzufangen und dann 7 Stunden zu unterrichten.

Der Text stimmt mit der Überschrift nicht überein. Es sind am Di 8 Std. und am Mi 7 Std.

Geh'n wir mal kurz von der Lehrersprache weg, in der immer von einer Unterrichtsstunde geredet wird, die aber in Wirklichkeit nur eine Dreiviertelstunde ist.

Da werden dann schnell aus 8 Stunden 360 Minuten, also 6 Stunden Unterricht, und aus 7 Stunden werden 315 Minuten mithin 5 Stunden und 15 Minuten Unterricht.

Das sind doch ganz andere Zahlen als die von dir empfundenen.


@bakunixneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: huegel04 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2014 11:07:20

Hallo bakunix,

was willst du mir damit sagen? Weichei? Oder wohin geht das?

Egal wie du das umrechnest. Es ist heftig viel.

In deiner Berechnung hast du übrigens die Pausen völlig vergessen. Pausen heißt für einen Lehrer: entweder Aufsicht oder Lehrergespräche oder Schülergespräche.

Da kommt dann raus: von 8:00 bis 15:30 gleich 7,5 Stunden fast ununterbrochen im Einsatz.

Und die Freistunde am Mittwoch? Wird in der Regel zur Vertretung derjeniger Kollegen gebraucht, die zusammengebrochen sind.

Ich WEICHEI!


janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2014 12:12:35

Dein Vorteil, Du hast 15 von 25,5 WS am Mittwoch abgearbeitet.

Als Stundenplaner würde ich deinen wünschen entgegenkommen, dann hättest Du freitags am Nachmittag 2 stunden und nicht am Montag.

Wer volle besoldung verlangt kann auch voll arbeiten. Wenn nicht ==> Stunden reduzieren. Wenn zwischen zwei Arbeitstagen 12 Stunden Erholungszeit liegen, dann ist doch dienstrechtlich alles im grünen Bereich.


Wieviel?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: huegel04 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2014 12:34:22

Wo lebst Du denn?

Ich muss 27,5 Stunden arbeiten.

Durch 5 Tage wären 3 mal 5 Stunden plus 2 mal 6.

Das muss doch möglich sein. Wer am Mittwoch seine Wochenarbeitszeit hinter sich haben will? Gerne.
Ich fürchte, mich macht das kaputt!


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs