transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 20 Mitglieder online 11.12.2016 07:28:21
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrer ohrfeigt Schülerin"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 12 von 13 >    >>
Gehe zu Seite:
.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2014 13:32:49

nochmal:
ich finde, das neuerliche hervorkramen der schon seitenweise vorgetragenen argumente nicht zielführend.
und dein vergleich, missis, ist ziemlich daneben.
lassen wir doch missis und roy das letzte wort, damit der thread ruhig schlafen kann..............


@sthneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rojiblanco Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2014 14:17:20 geändert: 09.11.2014 14:19:10

Wo endet Zivilcourage, wo beginnt Verleumdung?


Ehrlich?!

Willst Du darauf wirklich eine Antwort?!

Merkste selber, nicht wahr?!


LEUTE IHR UNTERRICHTET JUGENDLICHE!!!

Solche Fragen solltet Ihr nicht stellen und die Antworten solltet Ihr nicht nur kennen, Ihr solltet Sie LEBEN!

#WannKommtDerTypDerSagtAllesGutSieSindHierBeiDerVerstecktenKamera


@feul
Auch wenn "Missi" natürlich abwertend gemeint ist (und damit unnötig war), verstehe ich den "Roy" Hinweis nicht. Roji ist die erste Silbe meines gewählten Nicknames.

Wenn man nicht weiß was es bedeutet, OK, aber das ist doch nur arm. Wie so viele(s) hier.


@rojiblanconeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2014 15:29:02

.


@sthneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2014 17:22:45

Ob der Vergelich passend ist oder nicht, ist nicht die Frage. Als Beispiel hätte ich auch andere "Hemden" heranziehen können. Nur wären wir dann an der Stelle angekommen, die gerade die Linke und den rest der Parteien entzweit. War die DDR ein Unrechtsstaat oder ein Staat in dem manches nicht einwandfrei rechtstaatlich war? Bei der Frage, ob die Ohrfeige eine Straftat im juristischen Sinne oder lediglich einenichterlaubte pädagogische Maßnahme ist, sind wir doch schon die ganze Zeit.

Die Doppelmoral vieler Mitbürger, die das Wegtragen von "friedlichen" Demonstranten als pure staatliche Gewaltausübung brandmarken, aber eine Ohrfeige relativieren, ist schon entlarvend.


@missmarpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2014 18:07:40 geändert: 09.11.2014 18:12:40

Es geht mir nicht um das Relativieren einer Ohrfeige. Es geht darum, wer das Recht hat, bzw. die Pflicht hat, Konsequenzen zu veranlassen. Wenn ich von so einem Zwischenfall weiß, weil eine betroffene Person Rat sucht oder ich Zeugin bin, ist es meine Pflicht einzugreifen. Wenn aber schon andere Parteien eingeschaltet sind, geht es mich erstmal nichts mehr an. Oder wenn ich einen Sachverhalt vom Hörensagen kenne.

Und muss ich mich mit Nazis auf eine Stufe stellen lassen, wenn ich den Vorfall nicht nach oben melde? Oder bin ich ein Nazi, wenn ich denke, dass es mich nichts angeht, wenn die betroffenen Parteien sich ohne rechtliche Instanzen einigen? Ist es Zivilcourage, dann einen Kollegen noch "zu melden"? Wo geht denn das Denunzieren los? Oder wo in einem Internet-Forum die Rufschädigung oder Beleidigung?

Mir stößt Selbstgerechtigkeit auf. Ich wiederhole (und finde es unglaublich, dass ich es offensichtlich tun muss), dass es mir nicht um die Rechtfertigung von Gewalt geht. Was uns aber klar sein sollte ist, wie schnell man auch unverschuldet in eine wirklich blöde Situation kommen kann und wie grausam es dann ist, wenn Kollegen, von ihrer Zivilcourage getrieben, auch noch mitmischen.

Darüber hinaus empfinde ich es als sehr vermessen, wenn mir Menschen, die weder mich noch meine Arbeit kennen vorhalten, was ich falsch mache oder nicht in angemessener Weise "lebe". Ich halte mich für sehr kritisch, auch selbstkritisch und meine Meinung für die meine, die ich niemandem mit Gewalt und persönlichen Verletzungen überstülpen muss.





off topicneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2014 18:42:20

@rojiblanco @missmarpel93:
ich möchte mich entschuldigen, falls sich durch die falschschreibung eurer nicks einer von euch persönlich getroffen fühlt.
das war keine absicht, sondern ich habe a) ein schlechtes namensgedächtnis (erst recht,was komplizierte nicks betrifft) udn b) bin ich heute mit dem handy online, was das zurückblättern, überprüfen des nicks und korrigieren betrifft.


@sthneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2014 19:15:04

An welcher Stelle ich hier für Denunziantentum das Wort ergreife?

Wenn Du es immer noch nicht begriffen hast, habe ich mich dagegen gestellt, dass hier einige verkehrten Korpsgeist an den Tag legen. Diesen falsch verstandenen Korpsgeist habe ich angegriffen indem ich an das Lied der "Braunhemden" erinnert habe. In diesem Lied wird von den festgeschlossenen reihen und dem ruhigen, festen Tritt berichtet.
Weshalb Du dich deshalb als Nazi angesprochen fühlst ist mir ein Rätsel.

Ich habe ansonsten schon einmal darauf hingewiesen, dass das Beamtenrecht vorgibt, dass ein Beamter Vorfälle in seinem Zuständigkeitsbereich meldet, die gegen geltendes Recht verstoßen. In den Vorschriften wird sogar auf den Dienstweg verwiesen, so dass klar ist, wem was zu melden/zur "Anzeieg" zu bringen ist. Mit Anzeige ist hierbei die Meldung des Vorganges gemeint.

Wenn also Berufsbeamtentum und die damit verbundenen Pflichten die Beamten zu Nazis machen, dann gehört das Berufsbeamtentum abgeschafft. Wenn es nur darum geht sich schützend vor die "eigenen Kameraden" zu stellen, dann ist das Dämlichkeit und man darf sich nicht beschweren, wenn man getroffen wird. Ist dann halt ein unvermeindlicher kolateralschaden.


Könnten wir das Forum zur Ruhe betten?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blendwerk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2014 19:19:10

Ich schrieb bereits u. a. oben, dass nun die Dinge laufen.
Dank Eurer Hilfe und meiner.

Sich hier gegenseitig zu beharken, bringt niemanden weiter. Ich denke, dass haben einige der letzten Beiträge gezeigt.


Dies und Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rojiblanco Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2014 22:36:53 geändert: 09.11.2014 22:37:12

@blendwerk
Nicht falsch verstehen bitte...
Aber nur weil Du den Thread eröffnet hast und Dein Problem gelöst ist, muss dieser Thread ja nicht unnötig sein.

Ganz im Gegenteil, die Diskussion bewegt sich ja in einer Metaebene und damit hat dieser Thread so lange eine Daseinsberechtigung, so lange Interesse gezeigt wird.

Wer das nicht möchte, muss hier weder lesen noch schreiben.

Mich nerven diese ganzen Kommentare die mir (und anderen) vorschreiben sollen wann etwas fertig diskutiert ist.

Ich weiß Ihr seid Lehrer und es gewohnt... Aber dennoch, fertig ist wenn fertig ist!


@sth
Godwin’s law (englisch für ‚Godwins Gesetz‘) ist ein Begriff aus der Internetkultur, der von dem Rechtsanwalt und Sachbuchautor Mike Godwin 1990 geprägt wurde. Es besagt, dass im Verlaufe längerer Diskussionen, beispielsweise in Usenet-Newsgroups, mit zunehmender Dauer die Wahrscheinlichkeit, dass jemand einen Nazi-Vergleich einbringt, sich dem Wert Eins annähert. Ähnlich wie Murphys Gesetz enthält es eine sarkastische oder auch ironische Dimension.


http://de.wikipedia.org/wiki/Godwin%E2%80%99s_law


Danke das Du uns dahin geführt hast!!!
So kann man jede richtige und wichtige Diskussion zerstören.


alles gesagt, Einstellungen hinreichend klar gewordenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2014 08:25:49

.


<<    < Seite: 12 von 13 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs