transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 59 Mitglieder online 10.12.2016 23:57:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrer ohrfeigt Schülerin"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 7 von 13 >    >>
Gehe zu Seite:
doch missmarpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2014 22:34:44

Wieso hat der Lehrer gerade da seine Hand, wo der S langläuft? Mit etwas Fantasie könnte er es erahnen.


Ich werde vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blendwerk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2014 22:44:00

erfahren, wie es weitergeht.
Ich finde, in jedem Fall (auch im Fall einer einvernehmlichen "kurzen" Lösung) sollte mindestens eine Meldung ans Regierungspräsidium gemacht werden.
Und wenn es einfach nur ist, damit im Wiederholungsfall diese Tat dokumentiert ist.
Gewalt ist immer Gewalt, ganz egal, in welchem "Ausmaß".
Es ist einfach ein no go.


No go - was nicht geht ist fehlende differenzierte Sicht!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2014 11:59:03

Es haben jetzt mehrere und in unterschiedlichen Zusammensetzungen oder mit unterschiedlichen Voraussetzungen geäußert, dass eine Ohrfeige ein No go sei oder GAR NICHT GEHT.
Einig sind wir uns, dass wir überall Lehrerinnen und Lehrer haben wollen, die nicht schlagen und die auch bei schärfsten verbalen Angriffen und Verfehlungen von Schülern kein bisschen zucken, um mit körperlichen Mitteln "Ordnung" herzustellen. Soweit dürften wir uns ja einig sein.

Aber muss man deswegen sofort (und auch ohne Detailkenntnis) sofort schrei(b)en - das ist Gewalt, das ist unter gar keinen Umständen duldbar und entschuldigbar, man muss immer und auf jeden Fall das Amt in Kenntnis setzen?

Ich bitte alle, die hier so aufgeschrieen haben über möglicherweise vorhandene Engstirnigkeit nachzudenken und selbst dann wenn man hier zu dem Ergebnis kommt, dass beim Ohrfeigen jegliche Toleranzschwelle überschritten sei, dann sollte man sich einmal Gedanken machen, zu welchen Folgen es unmittelbar und längerfristig führt (Stichwort: falsche Anschuldigung/Vorverurteilung).

Ich bin mir hundertprozentig sicher, dass hier jeder gedanklich ein Szenario auf Grundlage der vorliegenden Fakten entwickeln kann, bei dem man zu dem Urteil kommt, dass es für alle Beteiligten (inklusive der künftig zu betreuende Schüler) vorteilhaft ist, diesen Vorfall in einem kleinen Kreis ohne Meldung ans Amt zu klären.

Ich will mir hier nicht anmaßen und sagen, dass im konkreten Fall eine Meldung an höhere Stellung falsch sei - aber ich bin mir vollkommen sicher, dass es pauschal nicht der richtige Weg ist.

Miteinander! Gerade wenn einer was falsch gemacht hat.
Bis zum Vertuschen ist die Spanne weit genug!
Der Anzeige sollte m.E. auch die Bitte zur Selbstanzeige vorausgehen.


Danke wabamineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2014 12:14:56

genauso sehe ich das auch.

Mir fallen viele LuL und Situationen ein, wo ich auch diese Null-Toleranz-Schwelle habe. Aber es gibt auch Vorstellungen, wo ich das vernünftig geklärt haben möchte und nicht nur den LoL abschießen möchte.

Was ist eigentlich mit den vielen (ich meine es relativ gesehen) LuL, die schlimmste verbale Gewalt gegen SuS anwenden? Die ganze Schülerkarrieren auf dem Gewissen haben. Das kann für das Kind viel schlimmer sein und in den meisten Fällen passiert da gar nichts.


@wabamineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rojiblanco Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2014 16:58:11 geändert: 05.11.2014 16:59:08

Aber muss man deswegen sofort (und auch ohne Detailkenntnis) sofort schrei(b)en - das ist Gewalt, das ist unter gar keinen Umständen duldbar und entschuldigbar, man muss immer und auf jeden Fall das Amt in Kenntnis setzen?


JA! JA! JA!

Ohne wenn und aber.


Sollte es "mildernde" Gründen geben, können die an geneigter Stelle vorgetragen werden. Es geht nicht an, das wir urteilen, dafür gibt es entsprechende Gremien, aber wegschauen geht ebenfalls gar nicht.

Was für eine Vorstellung vom Lehrerberuf Ihr habt, die das ernsthaft in Frage stellen, ist mir absolut schleierhaft.

Selbst wenn Ihr nicht Lehrer wärt, wäre es Eure (Bürger-)Pflicht einzuschreiten und zu handeln.

Stichwort: Zivilcourage

Es gibt keine Entschuldigung für dieses Verhalten und sollte es dennoch passieren, müssen die Konsequenzen getragen werden.


Ganz ehrlich, was hier einige an Haltung haben, ist schwer erträglich.

Ich möchte nicht, das meine Kinder, meine Schüler oder sonst wer von einem Lehrer geschlagen werden. PUNKT UM!





Was ist eigentlich mit den vielen (ich meine es relativ gesehen) LuL, die schlimmste verbale Gewalt gegen SuS anwenden? Die ganze Schülerkarrieren auf dem Gewissen haben. Das kann für das Kind viel schlimmer sein und in den meisten Fällen passiert da gar nichts.


Das eine Fehlverhalten entschuldigt das andere Fehlverhalten NICHT!

Also führe es hier nicht an um die erste Tat zu relativieren. MAN MAN MAN


@rojiblanconeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2014 20:12:04

Ich wünsche dir, dass du den von dir gesetzten Maßstäben immer gerecht werden kannst. 40 Dienstjahre lang.


wiesoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2014 21:56:41

Muss er doch gar nicht. Es gibt ein Leben außerhalb der Schule.

Einige kotzen mich an, sie haben es sich sehr bequem gemacht in ihrem Beamtenstatus. Die FDGO lebe hoch, aber man muss ja nicht alles so genau nehmen. Und Gesetze sind immer so absolut, so rigide, so wenig pädagogisch.

#ne Ohrfeige ist eine Körperperletzung, eine Straftat, ein Gewaltdelikt. Die Frauenbeauftragten - sorry Gleichstellungstussen - setzen den Begriff Gewalt schon bei ganz anderen Gelegenheiten an. Da wird dann schon das Hinterherpfeifen zum Akt sexueller Nötigung vulgo Gewalt.

Dieses Messen mit unterschiedlichen Maßstäben ist schlicht und ergreifend zum Kotzen.


Zivilcourageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2014 23:41:38

rojiblanco zeigt Zivilcourage:
Her Schulrat, Herr Schulrat, Herr Schulrat, die Frau A. hat gestern den Kai aus der 8b geohrfeigt. Das sagt zumindest Herr K., der es von Frau M. berichtet bekommen hat.


Im Kontext sehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leumar Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2014 14:51:55

Wenn so ein Vorfall ein Einzelfall ist, lässt sich das sicher mit Bordmitteln regeln.


unglaubwürdigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dmbdd Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2014 15:55:32 geändert: 06.11.2014 15:56:48

Ich gewinne den Eindruck, dass die ganze Geschichte frei erfunden ist.
Es gibt keinerlei Indizien außer willkürliche Behauptungen einer augenscheinlich zweifelhaften Schülerin, die durch alles Mögliche auffällt, nur nicht durch ein normales Lernverhalten.Derlei kommt immer mal vor mit der entsprechenden Klientel und sollte nicht weiter beachtet werden.


<<    < Seite: 7 von 13 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs