transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 335 Mitglieder online 05.12.2016 11:38:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Stimmprobleme?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Stimmprobleme?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schanipuh Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2014 23:44:57

Seit 6 Jahren laufe ich von einem Spezialisten zum nächsten und keiner findet was.

Chronischer Reizhusten, nur bei Beanspruchung, soll heißen bei trockner,staubiger Luft, nach ca. 3 Stunden Unterricht etc.

Alles abgeklärt ! Helfe mir zZ. mit öfter Trinken und Bonbons lutschen.


Hat einer von Euch dabei Erfahrung?


Therapeuten suchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2014 23:50:02

Ich würde mir einen Atem-, Sprech- und Stimmtherapeuten suchen und den befragen.
Notfalls kannst du eine Stunde aus eigener Tasche zahlen lassen und dich dort beraten lassen.

Palim


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: depaelzerbu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2014 00:37:09

Kenne ich zum Teil aus eigener Erfahrung. Mir hat ein Stimmtraining, wie vorstehend empfohlen, enorm geholfen (war bei uns allerdings kostenlos und eine der wenigen wirklich sinnvollen Veranstaltungen im allg. Ref). Knackpunkt war, dass ich in großen Klassen versuchte, laut zu reden, stattdessen aber eher zu schreien anfing.

Als "erste Hilfe" ohne professionelles Stimmtraining: Google mal nach "Bauchstimme trainieren". Die ersten paar Treffer sind ganz nützlich und erklären, wie man den ganzen Körper als Resonanzraum benutzt - man wird dann automatisch lauter und schreit nicht im wahrsten Sinne des Wortes aus voller Kehle.

Gruß,
DpB


Stimmtrainingneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2014 10:49:56

ist schon ein guter Tipp. Leider vergessen wir Profis oft auf unsere
Stimme zu achten.
Manchmal hilft es schon ein wenig den eigenen Ablauf zu ändern.
Kleine Tipps meinerseits wären:
- das A und O ist regelmäßiges und ausreichendes Trinken, gerade auch
im Unterricht
- vor der Beanspruchung der Stimme einsummen, das hebt die Simmung,
ist sozusagen ein Warmup und gleichzeitig gelangt man dann in die
angenehme mittlere Sprechstimmlage
- auch regelmäßiges Inhalieren ist dann noch ein Tipp zum Ausgleich

Alles Gute hops


Wennneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2014 18:40:13

es bei mir anfängt, drehe ich mich zur Tafel und tue, als ob ich gähne, mehrmals hintereinander. Das ist wie Gymnastik für die Stimmlippen, die streng genommen schlichte Muskeln sind. Trinken und einsummen mache ich ohnehin, seit ich mal 6 Wochen stimmlos und leider falsch beraten und behandelt war.
Der "Gähntipp" stammt von meinem Stimmtherapeuten, der dann alles wieder ins Lot brachte.
Dir viel Glück!


Werde mich malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schanipuh Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2014 21:43:05

nach einem Stimmtherapeuten umsehen.Bei dem ganzen Ärztemarathon, gab es nur einmal einen Hinweis diesbezüglich.

Den Gähntipp hab ich vorhin gleich beim Vorlesen probiert, etliche Male hintereinander, dann wird es besser.


Schanipuh

PS:Ihr summt Euch wirklich vorher ein? Kurz vorm Unterricht oder früher?


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: depaelzerbu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2014 22:39:03

Zur letzten Frage:
Ich mach morgens im Auto entweder ein paar Stimmübungen (hab ich von nem Bericht über Schauspielerausbildung im TV geklaut), oder sing einfach mit möglichst weit geöffnetem Mund. Hilft beides, die Stimme zu "wärmen".

Gruß,
DpB


Richtig atmen, singen, Yoganeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blendwerk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2014 23:09:48

hilft:
trainiere Dein Zwerchfell, indem Du singst. Singen hilft wirklich!

Man singt mit "Stütze", also man atmet nicht bis knapp unters Brustbein, sondern tief in den Bauch.

Singe Dich vor dem Unterricht ein. Summe etc.

Man bildet mit dem richtigen Atmen eine "Luftsäule", die die Stimme mühelos trägt.
Lass dir Zeit beim Einatmen, fühle die Stütze und sprich erst dann.

Atme also sehr bewusst ein. Das kann man üben.

Übe Yoga.
Aber nicht diesen Mist mit Musik und "man darf den Atem nicht hören"

Grade beim Yoga geht es um den Atem. Suche Dir einen Yogalehrer, der dies lehrt. Die Suche ist allerdings sehr schwierig.
Meistens verkommt Yoga zu einem reinen Gymnastikangebot.
Lernst Du Yoga, lernst Du atmen.


Demneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2014 10:57:13 geändert: 25.10.2014 10:57:38

kann ich nur zustimmen: Atmen ist das A und O des Sprechens.
Meist atmen wir nur flach.
Bei Berufssprechern sollte die Bauchatmung trainiert sein ("Ein Fass Luft um mich herum"), sonst kann es durch die verkrampften Schultern zu schweren Verkrampfungen im HW- und HNO-Bereich kommen.
Das ist übrigens auch der Trick des lauten Sprechens: aus dem Bauch heraus mit lockeren Schultern und lockerem Kopf.

Viel Freude beim Üben - es bringt dir ganz neue Erfahrungen.
Das Einsingen bringt ebenfalls Freude und sehr viel Lockerheit.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs