transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 29 Mitglieder online 09.12.2016 01:09:27
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Stromausfall"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Stromausfallneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2014 09:47:32

Das Arbeitsblatt „Richtiges Abwaschen will gelernt sein“ von miriamperschl hat mich etwas nachdenklich gemacht, in Verbindung mit dem Wintereinbruch und der damit verbundenen Meldung, dass bei uns Tausende Haushalte (wenn auch nur einige Stunden) ohne Strom waren. Natürlich weiß ich – trotz meines Geschirrspülers wie man Geschirr abwäscht, nein, es geht um das Thema: Was ist, wenn der Geschirrspüler nicht einsatzbereit ist, weil es keinen Strom gibt.
Und es geht auch nicht um den Geschirrspüler, sondern um das Thema: Was passiert, wenn der Strom ausfällt?
Privat kann man ja vorsorgen durch einen kuscheligen Ofen, Vorräte, dynamobetriebene Taschenlampen, solarbetriebene Lampen, ein entsprechendes Radio, …

Wie wird das bei euch in den Schulen gehandhabt? Gibt es einen Notfallplan, wenn der Strom und somit die Heizung, das Licht und schließlich auch das Handy ausfällt?

Oder ist das kein Thema und wird einfach negiert, weil nicht sein kann, was nicht sein darf?


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: depaelzerbu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2014 10:20:49

Kurz und gut: Nein, gibt's nicht.
Das einzige echte Problem wäre wohl auch der Wegfall der Beamer/OHPn. Aber zum Glück gibt's bei uns überall noch sowas altmodisches wie Kreidetafeln Ok, in den ersten 2 Stunden wäre aufgrund der Dunkelheit kein Unterricht möglich, aber das würd ja auch irgendwie rumgehen.

Und die Fluchtwege sind ja über eine Notbeleuchtung beleuchtet, die dann per Generator gewährleistet wird.

Davon abgesehen: Fällt wirklich die Heizung aus bei Stromausfall? Und wieso sollten die Handys ausfallen???

Leicht verwirrter Gruß,
DpB


ich denkeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2014 10:42:50

dafyline denkt an einen Stromausfall, der nicht nur die
Schule, sondern ein großes Gebiet betrifft. Dann fielen auch
die Sendeanlagen für die Handyfunksignale aus.
Ferner gibt es Heizanlagen, die mit elektrischen
Initialzündern funktionieren.


bernstein hat es genau getroffen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2014 11:30:33 geändert: 24.10.2014 11:51:02

Ministromausfälle merken wir in der Regel ja kaum (eventuell durch kurzfristig flackerndes Licht), heftiger sind da schon längerfristige Stromausfälle!

Und hier die Antworten auf die Fragen:
Das einzige echte Problem wäre wohl auch der Wegfall der Beamer/OHPn. Aber zum Glück gibt's bei uns überall noch sowas altmodisches wie Kreidetafeln Ok, in den ersten 2 Stunden wäre aufgrund der Dunkelheit kein Unterricht möglich, aber das würd ja auch irgendwie rumgehen.
Bloß wird es dann empfindlich kalt (ich denke gerade an die Temperaturen draußen …)
Und sollten Schüler das WC aufsuchen wollen und sich dorthin tasten, werden sie feststellen müssen, dass die Spülung nur für 1 x Wasser hergibt, weil ja die Wasserversorgung über (stromversorgte) Pumpen erfolgt…

Und die Fluchtwege sind ja über eine Notbeleuchtung beleuchtet, die dann per Generator gewährleistet wird.
Ein Notbeleuchtungssystem muss über eine eigene, vom allgemeinen Stromnetz vollkommen unabhängigen Stromversorgung verfügen und 3, bzw. 8 Stunden Nennbetriebsdauer aufweisen. Batterien gehören natürlich regelmäßig überprüft und gegebenenfalls ausgetauscht

Davon abgesehen: Fällt wirklich die Heizung aus bei Stromausfall?
Brenner, Steuerung und Pumpen sind auf Elektrizität angewiesen, betrifft also Ölheizungen (für Zündfunken und Ölpumpe) ebenso wie Gas oder Pellets.

Und wieso sollten die Handys ausfallen???
Nach maximal 120 Minuten ist Sendepause, da auch die Sender und Empfänger des Mobilfunknetzes Strom benötigen.
Und somit geht Telefonieren auch nicht über den Rechner, denn das WLAN, bzw. der Router ist ja ebenfalls auf Strom angewiesen


Vielleicht sollten entsprechende Notfallpläne doch einmal erstellt werden - wenn schon nicht von "oben", dann wenigstens innerhalb der Schule!

Gibt es wirklich in keiner Schule diesbezügliche Notfallpläne?


Wennsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2014 14:01:05

in der Schule zu dunkel oder zu kalt ist, werden die Schüler nach Hause entlassen und die Schulen geschlossen, zumindest die weiterführenden Schulen.
Bei den zuverlässig betreuenden Grundschulen müssen die Kinder wahrscheinlich eng zusammenrücken und warmgeknuddelt werden.


ausneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: abbafan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2014 14:08:42

Bei uns war dass schon öfters und wir gaben dann bis um 9.00 Uhr untericht und dann war schluss.
Der nächste Tag viel ganz aus.


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2014 14:08:51

klingt ganz nett , allerdings nicht nach einem ausgeklügelten Plan.

Ich habe die Frage wirklich ernst gemeint, da ja - zumindest in Ö - z.B. Brandschutzübungen jedes Jahr durchgeführt werden müssen.

Ernsthaft: Zusammenkuscheln bei den Kleineren mag ja noch ganz lieb klingen, bloß stellen sich die Fragen nach: Essen, Getränk und natürlich WC... Und wie soll man übrigens Eltern erreichen?


@abbafanneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2014 14:17:31

In welcher Gegend sind denn die - wie du meinst schon öfter - Stromausfälle passiert?


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: abbafan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2014 14:27:18 geändert: 24.10.2014 17:10:48

In Oberbayern


hmmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2014 15:35:32

Von Schulausfällen wg. Heizungs-Ausfall hört man gelegentlich im Winter im Radio.

Ansonsten glaube auch ich, dass in den meisten Orten die Schule ausfallen würde und nur die übliche "Notfall"-Betreuung angeboten würde.

Dann?

Dann baut man draußen einen Schneemann,
man bastelt im Dunkeln
oder muss sich viel bewegen, damit man nicht einfriert.

Palim


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs