transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 608 Mitglieder online 06.12.2016 19:02:05
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Differenzierung bei Klassenarbeit eines LRS/ADHS Kindes"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Differenzierung bei Klassenarbeit eines LRS/ADHS Kindesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: july4590 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.10.2014 13:09:37

Hallo ihr Lieben,

ich habe aktuell eine 7. Klasse in Englisch (RS+ in RLP, berufsbezogener Zweig). Nach den Ferien steht die erste Klassenarbeit in Englisch an und ich mache mir schon die ganze Zeit um einen Schüler Gedanken.
Dieser leidet unter ADHS und zusätzlich auch noch an einer LRS. Wie berwete ich denn seine Klassenarbeit? Kann er überhaupt die gleiche Arbeit schreiben wie seine Klassenkameraden oder muss ich da eine andere, differenzierende Arbeit aufsetzen? Bin da noch sehr unerfahren und weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Auch was die Epo-Noten angeht: Er kann dem Unterricht kaum folgen, ist ständig mit etwas anderem beschäftigt und viel langsamer als die anderen Kinder.

Vielen Dank und LG:)


LRSneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.10.2014 17:07:53

muss bei LRS eine andere Arbeit aufgestellt werden oder genügt es, den Schülertext anders zu bewerten?

Darf man diesem Schüler überhaupt eine schlechte Note geben?


Wederneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.10.2014 20:13:24

ADHS noch eine LRS führen dazu, dass der betreffende Schüler eine "andere" Arbeit schreibt. Lediglich die Rechtschreibung sollte oder muss (bei Vorliegen einer Bescheinigung, ab Kl. 8 in NRW nur noch bei nachgewiesener außerschulischer Förderung) zurückhaltend gewichtet werden. Der Schüler wird zielgleich unterrichtet.


RLPneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.10.2014 22:12:14

Da ist ja immer wichtig, dass man das Bundesland kennt ... und dessen gesetzliche Bestimmungen.

In Nds. wäre es schon wieder ganz anders... deshalb habe ich mich hier zurückgehalten.

Vielleicht kann jemand aus RLP helfen?

Palim


hier:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: soschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.10.2014 22:40:28


Ist der aktuelle Erlass aus Rlp:


http://www.iflw.de/service/legasthenieerlass_rheinland-pfalz.htm

Grüße,

soschu


klickneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.10.2014 22:43:00 geändert: 30.10.2014 22:43:28



hilfreichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.10.2014 09:02:49

Wieder einmal hilft es sehr, die Originaltexte zu lesen. Dieser hier klingt vernünftig und ausgewogen: Hilfen geben, bei Bedarf andere Gewichtungen vornehmen, an die normalen Leistungsanforderungen heranführen.


Superneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: july4590 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.11.2014 15:12:28

vielen Dank für die Hilfe :)


Bitte beachten /RLPneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.11.2014 17:38:32 geändert: 02.11.2014 17:51:10

Wir lassen uns für LRS Gutachten vorlegen, aus denen auch der Intelligenzquotient hervorgeht. Dies ist zwar nicht zwingend vorgesehen, aber wir haben dies mit den Schulen unseres Bereiches so abgesprochen.
Außerdem müssen die Eltern eine Therapie für das Kind sicherstellen, denn das kann die Schule nicht nebenbei noch machen.
Auch für ADHS/ADS gibt es Therapien.Manchen Schülern hilft es, wenn sie einfach einen Ball knautschen dürfen, aber natürlich nicht allen. Bewegung in der Pause ist wichtig und positive Rückmeldung, wenn sie sich konzentrieren konnten.

Der Nachteilsausgleich wird nicht automatisch nach der Erstvorlage für immer gewährt, er wird jedes Jahr neu von der KK beschlossen. Der Nachteilsausgleich müsste theoretisch jedes Schuljahr weniger werden.

Nachteilsausgleich heißt, dass Schüler die gleichen Leistungen erbringen sollen wie die anderen Schüler, aber einen anderen Weg nehmen dürfen bzw Hilfen erhalten, die nur ihre Teilleistungsstörung mildern.
Dies gilt für alle Leistungsnachweise und die mündliche Beteiligung! Es dürfen auch veränderte Klassenarbeiten geschrieben werden!
Nimm Rücksprache mit den Fachlehrern aus der Klasse 5/6 und der KL, damit du weißt, was vorher gelaufen ist.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs