transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 405 Mitglieder online 04.12.2016 21:49:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Differenzierung beim Messen der Körperteile "

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Differenzierung beim Messen der Körperteile neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mcvamanda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2014 12:15:20

Ich möchte in meinem nächsten Ub die
Körperteile vermessen lassen. Hierbei soll
die Auswahl eines geeigneten Messgeräts
ausgewählt und begründet werden.
Ich tu es mir allerdings schwer mit dem
Anforderungsbereich 3. Was könnte dieser
entsprechend des Ziels der Stunde für eine
Aufgabe erhalten?
Anschließend an die Stunde werden die
Körperteile als Bezugsgröße zum Schätzen
genutzt. Aber dies noch in die Stunde zu
integriere entspricht nicht dem Lernziel
des richtigen Messgeräts oder? Wäre
dankbar für Hilfe an dieser Stelle
Lg Amanda


Vielleicht neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2014 13:19:37

nicht nur schätzen, sondern auch messen. Die guten bekommen das bestimmt auch in der 3. Klasse schon hin.


eineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2014 13:37:40

Differnzierungsmöglichkeit könnten Hilfen beim Argumentieren
sein, Stichpunkte, Fachbegriffe, Satzanfänge etc.
Das Argumentieren ist ein wertvoller Baustein deiner Stunde
(prozessbezogene Kompetenzen). Gib ihm den nötigen Raum,
darauf baut auch in Zukunft viel auf.


AB3neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mcvamanda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2014 14:42:49

Die Begründung soll schon
Anforderungsbereich 2 sein. Die Auswahl
der Geräte zu begründen.
Aber was wäre Anforderungsbereich 3?


Beispielaufgabeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mcvamanda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2014 19:43:50

Meine Seminarleiterin schrieb gerade eine solche Aufgabe wäre z.B.
Wie wollen unsere Fensterseite mit einer Girlande schmücken. Dazu müssen wir wissen, wie lang die Fensterseite ungefähr in m ist. Wie bekommst du das mit deinen ausgemessenen Körpermaßen heraus?

Hat jemand eine ähnliche Idee einer Aufgabenstellung, wo etwas kürzeres gemessen werden soll? z.B. durch Handspannen, was zur Weihnachtszeit passt?


Erst einmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2014 20:23:43

sind die Körpermaße sehr schön auf der italienischen 1€ - Münze dargestellt. Der vitruvianische Mensch (ev. Leonardo da Vinci?)
Es gilt:
1 Finger (=Daumen)
4 Finger = Handbreite (vom Zeigefinger zum kleinen Finger im Handteller)
2 Handbreiten = 1 Spanne (gestreckt von Daumenspitze zu Kleinfingerspitze)
2 Spannen = 1 Elle
4 Ellen = 1 Klafter (ausgestreckte Arme)
1 Klafter = Körpergröße!
Den Klafter kann man sehr schön an der Tafel ausmessen. Dann auf die anderen Körpermaße herunterrechnen. Nachmessen. Vergleichen.
Dann:
Raum für Weihnachtsmarkt ausmessen. Breite der Tür, damit die Großkrippe, der Christbaum... durchpasst.
Länge der Lichterkette.
Packmaß für Päckchen oder Paket
...
Falls du eine höhere Klasse unterrichtest:
Daumensprungverfahren, Försterdreieck o.ä. (setzt die zentrische Streckung bzw. den Strahlensatz voraus, geht aber prima mit Körpermaßen o.ä.).
Eventuell auf englische Maße wie Zoll, inch, foot, Yard etc eingehen.
Wenn du die Klassenstufe angibst, kann ich dir noch genauere Tipps geben.
Bei den rabbits für Realschulen habe ich einen ganzen Beitrag dazu geschrieben .
Und wenn du einfach einen Stern basteln/ ausschneiden ... lässt, der genau eine Spanne groß ist und dann die Ergebnisse mit den Körpergrößen vergleichst, dann hast du i.A. eine angenäherte direkte Proportionalität.
Viel Erfolg
rfalio


....die Münzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mcvamanda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2014 20:45:18

Das ist ja Interessant mit den Münzen. WUsste ich garnicht!

Es handelt sich um eine 2. Klasse. Von daher alles ziemlich schwierig.
Sie sollen in der Unterrichtsreihe zu einer Stützpunktvorstellung gelangen. Daher die körperteile.
Der Anforderungsbereich 3 soll demnach den Bogen ziehen zwischen Körperteile ausmessen und "was können wir jetzt hiermit anfangen?"

Mir kam aber gerade eine Idee:
Wir wollen Weihnachtsbäume für die Fester basteln. Hierfür müssen wir wissen wie hoch ein Fenster ist. Kannst du das mit deinen gerade gemessenen Körperteilen herausfinden?

Find ich allerdings noch sehr viel Text für 2. Schuljahr...Aber naja....die Seminarvorgaben...;)


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs