transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 246 Mitglieder online 08.12.2016 13:16:44
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Auf dem Weg in die Unwissensgesellschaft - interessanter Artikel"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Auf dem Weg in die Unwissensgesellschaft - interessanter Artikelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.01.2015 14:42:53

Zitat aus dem Aufsatz:
Noch nachhaltiger sind aber die Folgen dessen, was unter dem Banner der Kompetenzorientierung derzeit geschieht. Es geht um nichts anderes als die Vertreibung des Wissens und sein Ersatz durch das Können. Alle Lehrpläne an deutschen Schulen und auch Curricula an Hochschulen werden seit einigen Jahren mit Hilfe des Zauberworts der Kompetenzorientierung „entrümpelt“.

Dieses Wort „Entrümpeln“, das in bildungspolitischen Diskussionen immer wieder fällt, erinnert nicht umsonst an das Auflösen einer Bibliothek. Es zeigt, dass nach Ansicht der Vertreter der Kompetenzorientierung das meiste, was man bislang glaubte lehren und wissen zu müssen, hinfällig geworden ist.


http://www.wiwo.de/erfolg/campus-mba/bildung-wissen-als-ware/11009200-2.html


welche Ironieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.01.2015 15:44:14

Welche Ironie, dass diese artikelreihe in der wirtschaftswoche veröffentlicht worden ist. Haben wir doch den ganzen Kompetenz-Humbuk den Unternehmensberatungen zu verdanken, die maßgeblichen Einfluss auf die wirtschaftsunternehmungen im Lande haben.

Der Kompetenzbegriff habt mit der ursprünglichen Idee von Schule (Muße) so viel zu tun, wie Kühe mit Eierlegen. Studium ist somit der klassische Gegenentwurf zum Wissenserwerb.


@missm.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.01.2015 23:13:18

...ob das auch für die privaten bildungsinstitute gilt?
mag ich mir nicht wirklich vorstellen.

unverzagte grüßt


Waldisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2015 07:31:01

Für die Waldorfschulen vermutlich nicht. Aber es gibt auch solche, die nach rein (betriebs-)wirtschaftlichen Zielen geführt werden.

Was den meisten nicht klar ist, dass Bildung nicht gleich Wissen ist. Ebeso verhält es sich mit Fähigkeiten und Ferigkeiten auf der einen und Kompetenzen auf der anderen Seite.

Fähigkeiten und Fertigkeiten sind antrainierte, ständig abrufbare, automatisierte Schemata.
Kompetenzen sind methoden sich kurzfristig Fähigkeiten und Fertigkeiten anzueignen, um bestimmte Probleme zu lösen.

Ersteres ist ein Werkzeugkasten, letzteres ein Ratgeber "how to do anything".


dogmenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2015 08:26:36

waldis unterliegen zwar nicht primär den dogmen der hiesigen betriebswirtschaft, dafür denen eines herrn steiners. ob dieser mehr wissen als bildung vermittelt hat, sei mal dahingestellt.




schlimmerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2015 09:39:37

... eine Ideologie ...


Wirtschaftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2015 11:21:44 geändert: 06.01.2015 11:24:11

Ich würde bei Stimmen aus der "Wirtschaftswoche" schon genau hinhören. Die haben natürlich ein Interesse: Absolventen mit guter, praktisch nutzbarer Ausbildung und nicht unbedingt im Sinne des Humboldtschen Bildungsideals. Auch die "Kompetenz"-orientierte Didaktik will ja eigentlich diese praktisch-wirtschaftliche Nutzbarkeit der Bildung sicherstellen. Falls sie das nach Meinung der "Kunden" unserer Bildungsinstitutionen nicht tut, was heißt das für all die neu entstandenen kompetenzorientierten Lehr- und Bildungspläne?


Kompetenzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2015 11:31:56

Da hält sich die "Wirtschaftswoche" doch genauso wenig wie BDA, BDI, DIHK und ZDH sowie weitere wirtschaftsnahe Lobbygruppen gar nicht zurück. Die haben doch glasklar postuliert, dass Humboldt tot sei und Bildung nur das ist, was wirtschaftlich nutzbar ist. Die Befähigung zur Teilhabe am wirtschaftlichen Leben als unaufgeklärter Konsument und human resource ist ausreichend. Die Befähigung zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ist somit nicht gleichrangig.

Somit sind die Vorgaben für die Anpassung der Curicula doch klar, oder?


keinen zweifel miss...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2015 14:06:54


hat doch was ganz orientierfreundliches, wenn oben und unten wieder eindeutiger statuiert ist!

qualitätsverfall hat übrigens auch die hochschule der musik eingeholt: die aufnahmeprüfung ist von ihrem anspruch inzwischen rapide gesunken, da die uni sich finanziell ansonsten nicht über wasser halten kann.

traurige konsequenz: sehr fleißige, aber deutlich weniger begabte studis....





Häh?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2015 20:17:58

Fleißig?

Das glaube ich nicht!


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs