transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 214 Mitglieder online 03.12.2016 18:51:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Klausur *Franz Kafka*"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Klausur *Franz Kafka*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: siebengscheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2015 17:22:56

Hallo miteinander.

Eine meine Nachhilfeschülerinnen hat mir eine Klausur über eine Kurzgeschichte von Franz Kafka gebracht mit der Bitte, diese doch einmal zu lesen und meine Meinung darüber zu äußern. Sie ist mit den erhaltenen Punkten nicht zufrieden.
Wir sehen uns ja immer so ein bisschen als Vermittler zwischen öffentlicher Schule und unserem Nachhilfe-Institut, sodass ich ihr gerne helfen würde.

Deshalb suche ich jemanden (Deutsch Sek II), der bereit ist, die vier Seiten durchzulesen und eine unverbindliche Einschätzung abzugeben. Text würde dann per E-Mail kommen...

Für jegliche Hilfe wäre ich dankbar!

LG
7gscheit


???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: siebengscheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2015 09:54:25

Kann mir keiner helfen?


7gscheit


ein fremdeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2015 10:08:39

Klausur zu beurteilen, ohne den genauen Erwartungshorizont zu kennen, würde ich mir niemals erlauben. Ich habe keine Ahnung, was der Kollege mit den Schülern im Unterricht gemacht hat und kann darum auf keinen Fall beurteilen, was diese Schülerleistung wirklich bedeutet. Alles andere wäre reine Kaffeesatzleserei.

Wenn ein Schüler berechtigte Gründe hat, mit einer Benotung unzufrieden zu sein, kann dieser jederzeit zum Lehrer kommen und diese Gründe nennen. Dieses Feilschen um Punkte ohne Angabe von Gründen, wie es hier offensichtlich stattfinden soll (und die Argumentation "xyz würde das aber so bewerten" ist KEIN Grund!), ist mir dagegen sehr zuwider. Ich kenne auch keinen Kollegen, dem dies nicht genau so wie mir geht. Wenn diese Schülerin also keine Fehler in der Korrektur findet, dann sollte sie auch die Note akzeptieren.


@hbeilmannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: siebengscheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2015 10:52:40 geändert: 13.01.2015 10:59:53

Es geht hier nicht um *Notenfeilscherei*. Die Schülerin hat mich einfach gebeten, die Klausur zu lesen und meine Meinung dazu zu äußern. Ich kenne den Erwartungshorizont auch nicht und kann mir trotzdem eine Meinung bilden.
Sie hat den Lehrer bereits darauf angesprochen (das Gespräch lief vor ihrer Bitte an mich, die Klausur zu lesen), aber leider keine schlüssige Antwort bekommen. ... und sicher, sie akzeptiert die Notenpunkte, aber hinterfragen darf man sie doch schon!

LG
7gscheit


natürlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2015 13:38:46

darf ein Schüler eine Note hinterfragen - bei uns in RLP sind wir sogar vom Schulgesetz her zur Notentransparenz verpflichtet.

Das Problem ist nur, dass deine Meinung zur Klausur rein gar nichts zu bedeuten hat, weil du die Leistung gar nicht richtig einordnen kannst. Dir fehlt der Erwartungshorizont und der Inhalt des Unterrichts, den sie in den vorangegangenen Wochen erfahren hat. Du kannst also höchstens nach formalen Fehlern suchen.


in Hessen - vor allem in der Sek 2 -neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fulano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2015 14:55:06

MUSS eine ausführliche schriftliche Begründung der Note unter die erbrachte Leistung formuliert werden. Und es müssen vor allem auch die Defizite klar benannt werden. Ist das denn nicht erfolgt? Und sollten die SuS nicht einverstanden sein, MUSS ein erläuterndes Gespräch mit der unterrichtenden Fachkraft erfolgen und bei weiterer kontroverser Ansicht ist der *Instanzenweg* genau festgelegt (andere Fachkraft, Fachkonferenz etc.)



Danke ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: siebengscheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2015 15:31:30

für eure Überlegungen und Hinweise.
Selbstverständlich kenne ich nicht den Erwartungshorizont des betreffenden Lehrers und auch nicht die Unterrichtsabläufe.
Ich kann doch aber eine Klausur lesen und entscheiden, ob sie das Thema trifft, ob ich als Außenstehender das Geschriebene nachvollziehen und verstehen kann. Formale Fehler kann ich natürlich verbessern, aber der Schülerin vielleicht auch Tipps geben, wie *ich* an das Thema herangehen würde.
@fulano: die Tipps waren schon mal sehr hilfreich!

LG
7gscheit


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs