transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 323 Mitglieder online 05.12.2016 12:00:30
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Homopolarmotor, der wirklich einfachste Elektromotor"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Homopolarmotor, der wirklich einfachste Elektromotorneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.02.2015 17:08:18 geändert: 11.02.2015 17:10:27

am Wochenende habe ich endlich mal selber gebastelt, was im Internet z.B.
http://thomaspfeifer.net/homopolar_motor_bauen.htm
http://www.ideenexpo.de/downloads/ideenexpo2011/Anleitungen/Homopolar-Motor-Arbeitsplan.pdf
und bei Youtube in verschiedenen Varianten wie
https://www.youtube.com/watch?v=wUqbvHOW6Us,
https://www.youtube.com/watch?v=xbCN3EnYfWU,
https://www.youtube.com/watch?v=naPqkx-ByGY usw. gezeigt wird.

Das geht wirklich schnell, 5 min zum Biegen der Kupferform und nochmal 15 min Justieren, bis es wirklich läuft. Und dieser Elektromotor ist wirklich leicht zu erklären und illustriert die Lorentzkraft sehr deutlich.
Allerdings MUSS wirklich ein starker Nd-Magnet dabei sein.

Vermutlich kann man den Motor ( evtl. in mehreren Varianten) auch gut mit einer Schülergruppe bauen.


:-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.02.2015 18:11:23

ein wunderschönes experiment, das in der version deines ersten links seit 2006 bei mir im unterricht eingesetzt wird.(damals im forum "Der wahrscheinlich einfachste Elektromotor der Welt" vorgestellt).
aber die von dir darunter in den links vorgestellten varianten gefallen mir auch ausnehemnd gut so dass ich das doch wohl mal mit schülern bastle!
(es muss wirklich ein starker magnet sein, meinen magnet hab ich bei "supermagnete.de" erworben,dort ist der versuch übrigens auch beschrieben und die schlagen einem den richtigen magnet dort ohnehin vor )


Mach´ich seit Jahren und die Kids sind immer wieder verblüfft.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.02.2015 18:58:46

Ich habe den Motor mal bei Prof. Schlichting gefunden. Der hat eine Menge gut durchführbarer Physikexperimente dabei.


Zeitansatz?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2015 09:55:03 geändert: 12.02.2015 09:55:59

Welche Erfahrungen habt ihr, in welcher Jahrgangsstufe das mit ganzen Klassen gelingt und wie viel Zeit man braucht?

und nach welcher Zeit ist die Batterie erschöpft?


Ich habe mal nachgesehen: In einer 10 der Gesamtschule NRWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2015 15:52:24 geändert: 12.02.2015 15:55:44

habe ich 3 Wochen Elektromagnetismus und Induktion vorgeschaltet und den Motor als Einstieg für Motor unfd Generator gemacht.
Was ich noch vorhatte, aber nicht gemacht habe: Mit Hilfe von Neodymmagneten und einer Kupferlack-Spule jeden Schüler seinen eigenen Elektromotor bauen lassen.
Du findest ihn bei der Universität Regensburg Arbeitsgruppe Didaktik der Physik

FAKULTÄT FÜR PHYSIK

Ich meine Motor Nr. 3

In Technik habe ich meine SuS das Modell von Heiner Prüser nachbauen lassen - ich meine, es ist hier bei den Materialien -


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs