transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 198 Mitglieder online 04.12.2016 23:26:21
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Neu aus der Forschung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Neu aus der Forschungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sabisteb Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2015 17:43:07

Hallo ich bin die Sabine,

ich bin nicht wirklich komplett neu im Lehrfach. Angefangen habe ich als Tutor für Mathe für Biologen. Später habe ich Genetische Kurse betreut und in letzter Zeit eher Biologie für Mediziner.
Die Unikurbetreuung mache ich aber nur noch nebenbei, weil das keine Perspektive hat und ich bald nicht mehr befreistbar bin und immer nur Jobs im WS zu haben ist irgendwie nicht so prickelnd.

Ich habe also beschlossen, mir endlich einzugestehen, dass ich es immer bereut habe, Biologie auf Diplom studiert zu haben, statt Bio/Latein Lehramt zu machen, was ich ursprünglich vor hatte. Damals sagte man mir aber, dass ich mich mit Latein gleich unter die Brücke legen kann und ich war so jung und naiv das zu glauben.
Damals boomte die Biotech Branche, ich war jung und naiv und stellte das Geld vor meine eigentlichen Interessen und Talente. Irgendwie gewöhnt man sich auch daran, wenn man mit Wissenscahft und später Wissenschaftsmamangement ordentlich Geld verdient.
Nun, wo dieser Karriere per Gesetz ein Ende gesetzt wurde und ich mir das über ein Jahr sorgfältig überlegt hatte, bin ich wieder zurück an der Uni. Diesmal aber nicht mit Latein, sondern Englisch, weil ich das schon kann und Latein einfach zu viel Aufwand wäre.

Ich mache derzeitig diverse Didaktische Kurse an der Uni, genieße Voresungen und Seminare und freue mich auf mein Praxissemester, hoffentlich im nächsten WS.

Ich weiß, Kinder zu unterrichten ist was ganz anderes als Studenten zu unterrichten. Ich bin durch die ersten didaktischen Kurse schon sehr demütig geworden und weiß nun, warum mein Biounterricht in der Schule so schlecht und langweilig war. Ich habe mir vorgenommen, es besser zu machen, aber das wird harte Arbeit, viel harte Arbeit und ich weiß nicht, ob ich das wirklich schaffen werde, so wie ich mir das wünschen würde. Ich bin schließlich auch nur ein Mensch und niemand ist perfekt.

Ich bin alt genug, dass ich weiß, dass man am besten von anderen lernt. Ich muss und will das Rad nicht selber neu erfinden, das habe ich zu oft bereits in meiner Promotion getan und daraus gelernt. Ich bin bereit, von alten Hasen zu lernen und für Tips und Tricks dankbar, um Wissen zu bewahren und weiterzugeben.

Noch habe ich 3 Semester an der Uni vor mir, bevor es ins Ref geht. Diese Zeit will ich intensiv nutzen.

Meine Fachkombination wird Bio/Englisch sein.


Sei willkommenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2015 17:51:25

hier. Du hast eine sehr interessante Fächerkombination - wie ich. Damit
kannst du viel Interessantes an der Schule tun. Bilingualer Unterricht ist so
ohne große Probleme möglich. Hier wirst du vieles finden, das sich in der
Schule umsetzen lässt, Bio ist ein tolles Fach!


Habe ich tatsächlich überlegtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sabisteb Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2015 20:46:32

Ich habe tatsächlich überlegt im Ref die Bilingualweiterbildung zu machen, das wurde mir in Fachdidaktik II empfohlen.

Für mich ist es derzeitig sogar eher seltsam Biologie auf Deutsch zu betreiben. Ich kenne die englischen Begriffe und lerne jetzt erst einmal die deutschen Vokabeln.
Bio auf Englisch wäre für mich somit sogar einfacher, meine Lehrbücher aus dem Studium liegen auch alle auf englisch herum, deutsche muss ich mir erst einmal besorgen. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich den letzten biologischen Text auf Deutsch geschrieben habe, das fällt mir erstaunlich schwer.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs