transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 193 Mitglieder online 10.12.2016 10:30:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ländertausch Gymnasium Baden-Württemberg -> Hamburg / Antrag abgelehnt"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Ländertausch Gymnasium Baden-Württemberg -> Hamburg / Antrag abgelehntneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: curly2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2015 15:39:07

Hallo zusammen!
Vielleicht kann mir jemand helfen?

Zu meiner Situation:
Ich bin in BW verbeamtet auf Lebenszeit, unterrichte Englisch und
Deutsch, sehr gutes Examen, 7 Jahre Lehrerfahrung. Letztes Jahr
habe ich geheiratet und eine Tochter bekommen. Derzeit bin ich in
Elternzeit, die ich notfalls auch noch verlängern könnte.
Da mein Mann in HH arbeitet, habe ich einen Antrag auf
Bundeslandtausch gestellt (auch nach Niedersachsen und Schleswig-
Holstein) Letzte Woche kam die Absage für alle drei Bundesländer.
Was kann ich jetzt noch tun?

- Online Verfahren in HH-- bisher noch nicht einmal zum
Bewerbungsgespräch eingeladen
- alle Gymnasien in HH angerufen -> ein paar Schulleitern darf ich
wenigstens meine Bewerbungsunterlagen zuschicken

Wie ist das rechtlich? Was passiert mit meinem Beamtenstatus, wenn
ich eine befristete Stelle annehme? Oder eine Vertretungsstelle?
Was wäre, wenn ich an eine Privatschule gehe, die nur
Angestelltenverträge vergibt?
Was genau bedeutet "Teilzeit in Elternzeit"? Wäre ich dann weiterhin
offiziell Landesbeamtin in BW und könnte trotzdem Teilzeit hier an
einer Schule arbeiten?

Fragen über Fragen... Weiß jemand Rat und kann mir ein wenig Mut
machen?


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs