transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 55 Mitglieder online 05.12.2016 05:57:00
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wechsel GHS zur Förderschule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Wechsel GHS zur Förderschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: domian87 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2015 15:29:43

Liebe angehende Kolleginnen und Kollegen

ich bin im Moment noch bis Ende Juli im Referendariat Grund-, Haupt- und Werkrealschullehramt in BW mit dem Schwerpunkt GS.
Allerdings sieht die künftige Job-Situation leider nicht ganz so rosig aus, auch wenn man von überall immer wieder hört "Männer braucht man immer in der GS."

Während meines Studiums wurde mehrmals, innerhalb verschiedener Seminar, mitgeteilt, dass man als GHS-Lehrer an eine Förderschule abgeordnet werden kann.

Kann mir hierzu jemand Infos, Tipps, Ratschläge, Links o.ä geben?!

Ich werde in den kommenden Tagen den Rektor einer Schule für Erziehungshilfe kontaktieren, und wenn möglich einen Tag hospitieren..... Ich möchte mich ja auch vorher genau umsehen

Vielen Dank im Voraus für eure Kommentare!

Liebe Grüße Domian


Manchmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2015 15:57:36

wird die Suppe nicht so heiß gegessen, wie sie gekocht wird.

1. Weiß ich nicht, wie festgelegt du regional bist. Es gibt Bundesländer, da werden händeringend LuL gesucht- auch in attraktiven Gegenden wie der Speckgürtel von Berlin einschließlich Berlin (glaube ich zumindest).

2. Wenn Du ein Angebot für eine Schule für Erziehungshilfe hast, solltest Du Dich fragen, was Du für ein Typ Mensch bist. Hast Du beispielsweise die Ader eines Sozialarbeiters im soz. Brennpunkt, bist ein lockerer Typ, den so schnell nichts umhaut, aber konsequent und durchsetzungsstark, so muss eine solche Schule kein Drama sein. Es gibt an FS oft Nischen, in denen man sich besonders gut selbst verwirklichen kann. Oft sind diese Schule notgedrungen recht fortschrittlich (es gibt natürlich immer Ausnahmen). Hattest Du allerdings schon Disziplinprobleme im Ref, so würde ich Dir persönlich dringend abraten. Ich kenne Leute, die sind nach einer Woche richtig böse zusammengebrochen. Das sollte man sich gut überlegen.



Danke neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: domian87 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2015 19:10:30

... für deine schnelle Antwort.
Ja, das mit der Flexibilität ist mir bewusst. Berlin und ich meinte Sachsen ist auf der Suche nach Lehrern, allerdings möchte ich vorerst, soweit möglich, auf solch einen Umzug über eine größere Distanz verzichten.

Deinen Hinweis bezüglich der spezellien Klientel finde ich gut. Allgemein komme ich auch mit den schwierigen Fällen meiner beiden Schulen (im Moment im Ref) gut klar und konnte gute Beziehungen aufbauen.
Allerdings kann das dort sicher anders sein, da stimme ich dir zu. Aus diesem Grund möchte ich eben auch dort gerne hospitieren, um mir ein genaueres Bild zu verschaffen.

Mal schauen, was der Rektor meint.


Ich wollte es nicht nur schwarz malenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2015 22:30:52

aber ich wollte schon auf die besondere Herausforderung hinweisen.

Die Arbeit mit diesen Kindern kann auch sehr erfüllend sein, wenn man eben die Kompetenzen mitbringt, die eine Interaktion und Beschulung erfordert.

Ich kann das auch verstehen, wenn man nich gleich Hunderte Kilometer von seiner Heimat wegmöchte. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg.


Wie sieht es denn neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sahara14 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.05.2015 06:48:54

mit schulscharfen Ausschreibungen aus?
Ist/War da nichts für dich dabei?


Hessenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: deutsch-sek2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.05.2015 08:03:25

Hessen hat seit ein paar Tagen einige Stellen im Grundschulbereich ausgeschrieben. Vielleicht wäre das ja was?


sahara14neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: domian87 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.05.2015 10:02:22

Ja, in BW sind die Auswahlverfahren für diese Stellen bereits durch - leider ohne Erfolg für mich.

Ich nehme an, dass es für mich auf KV hinausläuft. Aus diesem Grund eröffnete ich eben diesen Thread, um Alternativen auszuloten.

Danke für eure Tipps und Hinweise!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.05.2015 12:59:40

Aber KV bist du nicht lange und es ist auch nicht schlimm, war ich auch im 1. Jahr. Du kommst viel rum und manche Schulen fragen dich immer an, wenn sie gut mit dir auskommen, dann bist du vielleicht oft an derselben Schule. Oder es fällt jemand ganz aus, dann bist du auch erst mal längerfristig eingesetzt. Nur nicht schwarz sehen.


Jede Medaille hat 2 Seitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.05.2015 14:08:22

Sicher fehlt bei einer KV die Kontinuität, die Fürsorge, man muss sich ständig umstellen, das Knüpfen fester sozialer Kontakte ist schwierig usw. Darauf freut man sich bestimmt weniger. Aber ...
Man hat noch vielmehr die Chance sich auszuprobieren. Anders als im Ref. quatscht Dir niemand rein. Du kannst Deine erkannten Fehler an der nächsten Schule korregieren ohne das Stigmatisierungen (der schon wieder oder bei dem können wir es ja machen usw.) dich verfolgen.
Du hast auch sicherlich erst mal weniger schulische Verpflichtungen- bist kein KL, Arbeit in verschiedenen Gremien usw. Kannst Dich also stärker auf den Unterricht konzentrieren.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs