transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 249 Mitglieder online 03.12.2016 14:58:00
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "neulich am geldautomaten..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
neulich am geldautomaten...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2015 17:55:03

bin ich allein neben einem piependen gerät, welches damit anzeigt, dass die kundin vergessen hat, ihr geld (100 euro) mitzunehmen.
da mir sowas auch schon passiert ist, nehm ich das geld und bring es der frau, die inzwischen draußen vor der tür steht. sie nimmt es dankend entgegen.

eine woche später bekomme ich post von meiner bank, die ankündigt, dass sie im rahmen einer kundenreklamation per kameraaufzeichnung sehen können, wie ich das geld gesichert hätte. in meinem interesse werden sie also den betrag von meinem konto auf das der anderen kundin überweisen.

als ich das telefonisch aufklären will, erklärt man mir, das werde jetzt an die polizei weitergeleitet und ich müsse mit einer anzeige rechnen....würdet ihr sowas an einen anwalt weitegeben?

ich bin etwas sprachlos.


Wennneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2015 18:42:38

du eine Rechtschutzversicherung hast auf jeden Fall. Des Weiteren könnte man versuchen die Kundin auszumachen. Ich nehme an, dass 90% oder mehr der Kunden das bestätigen würden.

Es könnte natürlich auch ein Trick der Kundin sein, um zweimal an das Geld zu kommen. Also nächste Variante man stellt selbst eine Anzeige wegen ?Betrug? oder was auch immer. Auch hier wäre ein Anwalt von Vorteil.

Aber ein aktives Vorgehen ist immer von Vorteil.

Aber nicht nur dass Du um Hilfe suchst. Ich hätte genauso gehandelt. Gut zu wissen, wie das läuft. Also sollte man das Geld in Zukunft bei der Sparkasse oder Polizei abgeben und Finderlohn verlangen für den Aufwand.

Viel Glück!



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2015 18:47:55 geändert: 10.06.2015 18:48:29

....du hast das geld der frau gebracht, die draußen vor der tür stand?
wer sagt dir, dass das die kundin war?


und: ja, ich würde es auch einem anwalt übergeben.
einem kollegen passierte ähnliches, allerdings mitten in der nacht, weit und breit kei andrer kunde mehr zu sehen. er nahm das geld und hat es am nächsten tag zur bank gebracht. die sagten ihm, in solchen fällen ist das einwerfen in den nachttresor das beste, auch wenn jemand vor der tür das geld "reklamieren" würde.


als neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2015 20:28:30

erstes würde ich die bank wechseln!
geht ja gar nicht!
skolchen


Also ehrlich: Die Völker werden immerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2015 20:40:18

bekloppter - oder gerissener?
Nimm einen Anwalt, bevor du noch als Dieb dastehst!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2015 20:54:19 geändert: 10.06.2015 20:55:20

ich möchte das ganze mal von der andren seite andenken :

wenn ich 100 euro abhebe und - aus welchem grund auch immer - das geld vergesse, dann komm ich ja wahrscheinlich drauf und frag am nächsten tag auf der bank, ob jemand das geld abgegeben hat.

die wissen von nix, recherchieren aber und finden raus, wer nach mir am schalter war. und sehen auf der kamera, dass der/die das geld genommen hat (mehr sehen sie ja nicht).

und dann sagen die "tut mir leid, das hat wer andrer mitgenommen"?
oder würde ich erwarten, dass sie denjenigen fragen, was da los war?
und der antwortet, er hat das jemandem vor der bank gegeben?
oder würde ich erwarten, dass die bank versucht, das geld von dem andren kunden zurückzubekommen?

was würde ICH von meiner bank erwarten, wenn mir das andersrum passiert?


(ich find das von deiner bank auch heftig, vor allen dingen, weil sie dich gar nicht gefragt haben, was wirklich passiert ist.)



Neulich am Geldautomatneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: toenidin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2015 21:27:17

Ich habe diesen Beitrag gelesen und mit meinem Mann darüber geredet.
Wir hätten beide genauso reagiert wie du. Ich würde mich auf jedenfall bei
einem Rechtsanwalt beraten lassen. Die nächste Frage ist, hast du
vielleicht Zeugen die mitbekommen haben, dass du der Kundin das Geld
gegeben hast? Wie hat den die Kundin bei der Geldübergabe vor der Tür
reagiert? Ich hoffe, dass die Sache für dich gut ausgeht.
Wenn man so etwas liest, darf man sich ja nicht wundern wenn wir letzten
hilfsbereiten Menschenfreunde sich in Zukunft immer mehr nur um uns
selbst sorgen. Kopf hoch und ganz starke Nerven


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2015 21:47:12

Das Verhalten der Bank ist unglaublich. Die können doch nicht ,ohne vorher mit dir zu reden, Geld von deinem Konto überweisen. Geh auf alle Fälle zum Anwalt.


dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2015 21:51:16 geändert: 10.06.2015 21:52:51

für die bisherigen beiträge!

@feul
im seitenblick hab ich die frau wahrgenommen und bin war mir relativ sicher, dass ich sie anschließend vor der bank wieder erkannt habe.

@skole
ja, das ist der einzige vorteil bei dieser geschichte: zur postbank wechseln, dort ist die führung das girokontos auch kostenlos.

@toenidin
nein, gibt keine zeugen, außer der bekannten, die neben der vergesslichen frau stand.


Ich finde das auch...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: seplundpetra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2015 21:51:31

... ganz schön dreist von der Bank.

Ich hätte auch so gehandelt, gerade wenn ich zuvor die Person am Automaten gesehen hab. Und so lese ich Deinen Beitrag eigentlich auch, denn Du schriebst ja, dass sich mittlerweile schon vor der Bank war. Daraus schließe ich jetzt mal, dass Du sie auch noch IN der Bank gesehen bzw. getroffen hast.

Ich würde noch ein mal versuchen mit der Bank zu sprechen - persönlich - und wenn das nicht geht / fruchtet o.ä. den Anwalt kontaktieren und mich auch auf die Suche nach einer anderen Bank machen. Definitiv.


 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs