transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 285 Mitglieder online 08.12.2016 09:11:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Erster Unterricht in Mathe 5. Klasse - Was brauche ich?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Erster Unterricht in Mathe 5. Klasse - Was brauche ich?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sweetmarille Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.06.2015 14:42:07

Im neuen Schuljahr bekomme ich 2 5te Klassen in Mathematik (Realschule).
Frage:
- Was brauche ich/ was müssen die Kids dabei haben?
- Welche Elemente (Übungsheft, TÜheft etc.) sind sinnvoll
- mache ich zu beginn einen Test, um die mathematische Fähigkeiten abschätzen zu können oder mache ich das über den Unterricht?

Bitte, bitte - schreibt mir, wie ihr in der 5. startet... bin grad etwas orientierungslos!

Danke


Ich z. B. habe an einer MRW-Gesamtschule im ländlichen Raumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.06.2015 21:27:05

festgestellt, daß die Kenntnisse der 5 in den schriftlichen Grundrechenarten mäßig bis saumäßig waren - je nachdem, von welcher Grundschule sie kamen.
Die Kids da auf einen gemeinsamen Stand zu bringen, halte ich für das wichtigste Projekt.


am bestenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.06.2015 23:50:22

fragst du mal in deiner zukünftigen Fachschaft herum, was an der Schule alles schon geregelt ist. Bei uns gibt es zB eine Liste für Eltern mit lauter Dingen, die ihre Kinder dabei haben müssen (Zirkel, Geodreieck...). Da stehen zB auch Arbeitshefte für Mathematik mit drauf, die zum eingeführten Lehrbuch passen.

Ich würde das neue Schuljahr nicht gleich mit einem Test beginnen - zumindest nicht für die neuen 5er. Du wirst schon recht bald merken, wo sie Probleme haben und was sie lösen können, 5er sind nämlich im Allgemeinen noch sehr mitteilungsbedürftig


Ganz einfachneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.06.2015 07:17:07

Erster Unterricht in Mathe 5. Klasse - Was brauche ich?Erster Unterricht in Mathe 5. Klasse - Was brauche ich?

Ruhe und Gelassenheit. Dem Tipp von lupenrein kann ich mich nur anschließen; unterrichte zwar nicht im ländlichen Raum sondern in der größten Stadt im Westen von OWL an der Grenze zum Münsterland, aber dei schriftlichen Rechenverfahren aus der Grundschule sind gelinde gesagt defizitär. Die strichrechnung klappt einigermaßen, solange es nicht um Subtraktion geht, die schriftliche Multiplikation scheitert am Aufschreiben (Stellenwertproblematik) und schriftliche Division ist kein Unterrichtsgegenstand mehr an Grundschulen. Rechnen im Zahlenraum bis 1.000 für viele SuS ein Problem, da die Verknüpfung von Mengen und Zahlenwerten noch nicht ausreichend gefestigt ist. Und lass bloß keinen irgendwelche zahlenreihen des kleinen 1*1 aufsagen, Du sollst Deine SuS ja nicht vorführen

Vergiss also ganz einfach den kernlehrplan für mathe im 5. Jahrgang, Du kannst ihn ohnehin nur rudimentär abarbeiten. Lieber die "Lücken" schließen als auf die bestehenden defizite noch etwas Neues aufsatteln zu wollen.

Hier in NRW ist die Einstiegseinheit "Wir lernen uns kennen" mit Säulen- und Balkendiagrammen ohnehin schnell geschafft.


Viele gute Tippsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.06.2015 15:33:17

hast Du ja schon bekommen.

Das mit der Ruhe und Gelassenheit, war sicher nicht im Erwartungsbereich Deiner Frage, halte ich aber auch für sehr wichtig- genauso wichtig wie das Erarbeiten und die Durchsetzung von Regeln.

Ich sehe das mit dem Test ein bisschen anders. Test würde ich das nicht nennen und Zensuren gabe es darauf bei mir nur nach Wunsch.

Aber für eine vernünftige leistungsdiagnostik benötigst Du zuverlässige Daten und eine Leistungsdiagnostik benötigst Du, um in Deinem Unterricht die Lernvoraussetzungen zu berücksichtigen. Vielleicht testest Du nicht sofort alle Matheleistungen ab, sondern wenn Du ein Teilgebiet beginnst, das Teilgebiet- was sind die Lernvoraussetzungen, was können sie, was muss geübt werden und was muss man noch mal von Neuem erklären.


in meiner 5. neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.06.2015 16:43:19 geändert: 30.06.2015 16:44:27

fiel mir auf:

- das Herstellen von Routinen war wichtig, z.B. auch in der Art, wie wir Dinge aufschreiben.
- an Sachen denken: Heft, Geodreieck, später den Zirkel, bei mir gibt es noch ein DinA5-Regelheft.
- Kopfrechnen geht immer und ist ein nicht so ganz ernster Wettstreit. Ich finde, im rechten Maß betrieben (!!) mögen sie das Auswendiglernen (-> Sicherheit, vorhersagbare Erfolge), z.B. Quadratzahlen.
- die schriftlichen Rechenverfahren werden an unseren Grundschulen in einer unübersehbaren Bandbreite gelehrt, so dass jedes Kind sein eigenes Verfahren auf sehr unterschiedlichem Kompetenzniveau beherrscht. Schade, noch vor 15 Jahren kamen die Kinder in die 5 und konnten es größtenteils. Da suche ich selber noch nach Computerprogrammen, die beim Eingeben mitdenken und Rückmeldung geben.


lernstand5 heißt eine neue Eingangsdiagnose in BWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: margeritte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.06.2015 21:23:24

Verfahrensschritte an der Schule (Ebene I)

Lernstand 5 wird ab dem Schuljahr 2015/2016 an den öffentlichen allgemein bildenden Schulen der Sekundarstufe I verpflichtend durchgeführt.

Für den Einsatz ist ein Zeitfenster in der zweiten und dritten Schulwoche festgelegt, in welchem die Schulen selbst den Einsatztermin flexibel festlegen können. Mit Hilfe eines Planungsrasters können die Schulen und Lehrkräfte die Durchführung zeitlich planen (online verfügbar ab Ende Juli 2015).


http://www.schule-bw.de/entwicklung/lernstandserhebungen/lernstand5/konzeption/verfahren_l5_Ebene_1/


und klickneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.06.2015 22:07:45 geändert: 30.06.2015 22:10:13



Das sind doch schon mal super Hinweiseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sweetmarille Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.06.2015 22:42:27

Ruhe und Gelassenheit - mmh, das dachte ich mir schon.

Struktur und Ordnung ist auch leicht nachzuvollziehen. Könnt ihr das genauer erklären, also welche Regeln haltet ihr für sinnvoll. Das Mitbringen von Materialien ist eine Grundvoraussetzung. Meint ihr Hefterführung etc.?

Das mit dem Eingengstest finde ich auch schwierig zu beantworten. Benoten würde ich den natürich nicht. Es wäre auch kein Test sonder ehr eine Erhebung. Das BaWü-modell klingt interessant, obwohl verpflichtend immer etwas schwierig erscheint. Wie kommt man denn an den "Test" ran?

Vielen dank ihr Lieben


Welche Regeln?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.06.2015 22:48:07

Ich würde die mit den Kindern erarbeiten oder auf Regeln zurückgreifen, die sie sich schon erarbeitet haben. Welche Regeln Dir wichtig sind, liegt z.T. an deiner Persönlichkeit und an Deiner Unterrichtsgestaltung.

Anregungen findest Du mit Sicherheit, wenn Du im Netz googelst oder auch hier.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs