transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 628 Mitglieder online 07.12.2016 17:51:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Verbeamtung als Seiteneinsteiger??"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Gut,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.07.2015 13:57:51

das ist bei uns hier ein wenig anders.

LG

Hesse


@hesseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.07.2015 16:04:33

Nix für ungut - dass es bei euch anders läuft als in NRW, weiß ich. Ich habe nachgesehen, dass Du im 9er-PLZ-Gebiet unterwegs bist.

Aber lass dich bitte nicht vom Begriff "selständige Schule" täuschen. Der bedeutet nämlich nur, dass das leidige operative Geschäft von der Bez.-Reg. auf die Schulen abgewälzt wird. Die Schulen melden der Bez.-Reg die Schülerzahlen, die Bez.-Reg ermittelt den Personalbedarf und entscheidet, wie viele Stellen die Schulen insgesamt ausschreiben dürfen. Diese Stellenzahl wird dann auf die einzelnen Schulen heruntergebrochen. Die Schulen müssen dann überlegen, wie sie die drei Stellen, die ihnen zugestanden werden, so ausschreiben, dass sie möglicht wenig Unterricht streichen müssen.

Wenn die Stellenausschreibungen veröffentlicht sind, müssen die Schulen abwarten, wie viele bewerbungen eingehen. Anschließend muss sich die Auswahlkommission die Bewerbungsunterlagen ansehen und entscheiden, bis zu welcher Ordnungsgruppe die Bewerber zu Gesprächen eingeladen werden. Zwischen den eingeladnen Bewerbern muss hinterher ausgewählt werden. dazu muss die auswahlkommission ein ranking erstellen. dem Erstplazierten muss dann die Stelle angeboten werden, lehnt der ab, dem Zweitplazierten usw.
Allen Abgelehnten muss eine begründete Absage erteilt werden - natürlich von der Schule, die die Stelle ja ausgeschrieben hat. Die bez.-Reg. prüft nur die Unterlagen des bewerbers, der die Stelle erhalten soll. Wenn der PR ebenfalls zustimmt, wird das Arbeitsverhälnis rechtsgültig - egal ob als beamter oder als Tarifbeschäftigter.

Die Besonderheit ist die OBAS (Seiteneinstieg). Da macht die Schule nämlich einen Vertrag mit dem Seiteneinsteiger. Voraussetzung ist natürlich, dass die Bez.-Reg mit Zustimmung des PR der Öffnung für den Seiteneinstieg zugestimmt hat, weil es für diese Stelle keinen grundständigen Lehramtskandidaten oder fertigen Referendar gibt. D.h. der Seiteneinsteiger ist Tarifbeschäftigter in Teilzeit (75%-Stelle), der neben der Unterrichtsverpflichtung seinen Vorbereitungsdienst absolvieren muss. Nach der bestandenen Examensprüfung (2. StEx) wird das Arbeitsverhältnis unbefristet im Tarifbeschäftigtenverhältnis fortgesetzt oder der neue Lehrer wird bei vorliegen der beamtenrechtlichen Bedingungen verbeamtet.

Im Fall des Initiators dieses Threads war die Stelle für den Seiteneinstieg geöffnet. Die Frage war ja, ob der Initiaor, der die geforterten Fakulten für das Lehramt GY/BK und entsprechende Jahrgänge an Gesamtschulen bereits hat, sich auf die Stelle bewerben kann und dann - bei einer Zusage - verbeamtet werden kann. Wenn eine Stelle für den seiteneinstieg geöffnet wird und sich ein grundständiger Lehrer auf diese Stelle bewirbt, muss der PR bei gleicher Eignung und Befähigung die Einstellung des Seiteneinsteigers ablehnen. So sind die Bedingungen für den Seiteneinstieg, es dürfen hierduch keine grundständigen Lehrer verdrängt werden. Aus diesem Grund ist es essentiell wichtig, den PR von seiner Bereitschaft, sich auf diese Stelle zu bewerben, in Kenntnis zu setzen.

Ja, das Leben kann ganz schön kompliziert sein.

Übrigens bevor eine Stelle neu ausgeschrieben werden kann, muss die bez.-Reg. prüfen, ob kein entsprechender Versetzungsantrag (der zur Stelle passt) innerhalb des Regierungsbezirks oder des Landes oder länderübergreifend vorliegt. Da diese Verfahren grundsätzlich vor den Stellenausschreibungen und Auswahlgesprächen liegen, erfahren die Schulen in NRW erst kurz vor Ende der Sommeferien, ob sie ihre Stellen ale besetzen können. Der daraus resultierende, verbindliche Stundenplan für das neue Schuljahr kommt dann meist zwei Wochen nach Beginn des Schuljahres. Noch schlimmer ist eigentlich nur der Haupteinstellungstermin am 01.Februar. Entweder hat das zweite Schulhalbjahr schon Mitte Januar begonnen oder die neuen fangen an und das Halbjahr beginnt erst Mitte februar. Das ist der Nachteil, wenn man keinen festen Termin für die Sommerferien hat. Aber ansonsten sind die Schulen in NRW selbständig


Seiteneinstieg und Verbeamtung ist möglichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rat-a-touille Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.08.2015 14:59:46

Hallo,

auch ich kann aus eigener Erfahrung berichten. Ich habe den Seiteneinstieg an einem Gymnasium in NRW gemacht, wurde als Angestellte (TV-L) mit einer vollen Stelle eingestellt und musste außerdem das Seminar besuchen und unter denselben Bedingungen wie die Referendare das 2. Staatsexamen machen (nur hatte ich 2 statt 1,5 Jahre Zeit). Mittlerweile bin ich verbeamtet - das lief ganz automatisch, nachdem meine Ausbildungszeit und mein Angestelltenvertrag ausgelaufen waren.

Viele Grüße und viel Spaß bei der "OBAS"! :)


Verbeamtungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.08.2015 16:26:25

Hinderungsgrund ist die Altersgrenze in NRW; die liegt mittlerweile bei 38 Lbensjahren. Ansonsten gelten für Seiteneinsteiger nach bestandener Prüfung zum zweiten StEx die gleichen Bedingungen wie für "grundständige" Lehrer.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs