transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 37 Mitglieder online 09.12.2016 00:57:55
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Was passiert mit dem Sportunterricht, wenn die Turnhalle Asylunterkunft ist?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2015 07:41:00

@kajakwolfi: Du hast absolut Recht. Ich habe am Wochenende mit einer Frau gesprochen, die in einem Asylbewerberwohnheim arbeitet, das jetzt mit Zelten erweitert wurde. Wenn man da Einzelschicksale hört, bleibt jedem normalen Menschen so eine Frage im Hals stecken.

In meiner Heimatstadt leben aktuell 10000 Menschen, über 2000 davon sind Asylsuchende. Aber in den Wohnheimen leben seit den 1950er Jahren immer bis 1500 Personen. Ich kenne nur dieses Multi-Kulti-Stadtbild, kann mich nicht an Krawalle erinnern. Die Kinder sind auf mehrere Schulen im Umkreis verteilt und es scheint zu funktionieren. Aber es kommen jetzt immer mehr Kinder, die auf der Flucht ihre Eltern und Geschwister verloren haben, traumatisiert und allein sind.
Was sind dagegen solche Probleme?


@kajakwolfineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2015 08:20:18

Was du mir da unterstellst, ist schlichtweg eine Unverschämtheit. Ich habe hier eine normale Frage gestellt und sogar noch erklärt, wie es zu dieser kommt und du reagierst mit einem Ton, den ich mir so ehrlich gesagt nicht bieten lassen möchte. Das ist nämlich unter meiner Würde, um bei deiner Wortwahl zu bleiben.
Ich habe keinerlei Behauptung aufgestellt und wollte lediglich hören, ob jemand die Situation (keine Turnhalle - wurde ja schon sehr freundlich beantwortet zum Teil) kennt und Lösungswege aufzeigen kann.


@ivy81neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2015 15:27:28

{i]Es hört sich an, als ob jemand Munition gegen die Unterbringung von Asylsuchenden sammeln möchte. Dieser Beitrag von kajakwolfi ist nicht von der Hand zu weisen!
Allerdings ist er sicher nicht gegen dich gerichtet, er unterstellt dir persönlich nichts! - ich vermute, das hast du einfach falsch verstanden und auf dich bezogen, weil du dir Frage gestellt hast!

Derartige Fragen werden oft in den Raum gestellt - jemand (in dem Fall du) stellt die Frage neutral und bei uns allen (wohl auch bei dir) klingeln jetzt die Alarmglocken sehr sehr hörbar.

Nein, niemand unterstellt Eltern etwas - sie möchten nur das Beste für ihre Kinder!

Die Flüchtlingseltern und ihre Kinder möchten nur irgendwo regen- und kältegeschützt sein und etwas zum Essen bekommen und nicht gleich von vornherein als "Störefriede" und Ärgeres bezeichnet werden.

Bei uns in Österreich ist Wahlkampf - es ist bei ach so österreichbewussten Leuten doch soooo wichtig, ihr (!) Land zu bewahren, zu verteidigen, zu schützen....
Es ist auch mein Land und meine Auffassung deckt sich absolut nicht mit der ihrigen.


dafyline


Danke dafylineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2015 15:55:39 geändert: 07.09.2015 15:56:48

für deinen Versuch der Klarstellung. Auch ich wollte nicht auf ivy81 losgehen, sondern mich machen einfach so daher gesprochene Sätze der Leute wütend, die sich jetzt z.B. an ivy81 gewandt haben.


@ivy81neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2015 16:53:17

Ich bin im ÖD, und da gibt es Zuständigkeiten.

(Der Beamte prüft zunächst räumliche und sächliche zuständigkeit.)

Der Schulträger ist Eigentümer der Sporthalle. Die Schule ist ebenso wie die Vereine nur "Mieter" in der halle. Wenn der Vermieter über die Halle andersweitig verfügt, ist das sein gutes recht. Er muss dann der Schule einen adäquaten Ersatz anbieten. Geht das nicht, muss die Schulleitung diesen Ersatz einfordern. Gibt es keine Alternative, muss Sport aus der Stundentafel gestrichen werden und ersatzweise andere Fächer unterrichtet werden.

Das ist Sache der Schulleitung. Wenn Eltern etwas wissen sollen, sollen sie die schulleitung fragen. Als Klassenlehrer oder Sportlehrer kann man ohnehin keine rechtsverbindliche Auskunft geben.

Wenn den eltern die Entscheidungen der Schulleitung nicht passen, dann müssen die sich mit der in Verbindung setzen. Ich bin doch nicht der Prellbock zwischen eltern und Schulleitung bzw. Schulträger.

Immer schön bürokratisch, jeder macht nur die Sachen in seinem Zuständigkeitsbereich.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2015 18:30:02

für die Klarstellung. Jedoch möchte ich auch den Fragestellern nichts derartiges unterstellen. Ich kenne diese Menschen und weiss, dass sie einfach nur eine Antwort auf diese Fragen wollten, nicht mehr und nicht weniger. Wir haben hier bisher niemanden aufgenommen, da es an sinnvollen und wirklich menschenwürdigen Unterbringungsmöglichkeiten (turnhallen zähle ich dazu nicht) fehlt. Keiner will sich um einen Beitrag zur notwendigen Hilfe drücken, aber es kommen natürlich auch "Luxusprobleme" auf, die man dann bespricht.


um auf die Eingangsfrage zu antworten,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2015 18:43:50 geändert: 07.09.2015 18:51:10

wenn ich als Sportlehrer keine Räumlichkeiten zur Verfügung habe aus
welchen Gründen auch immer, kann ich die diversen Bereiche der
Rahmenpläne den Gegebenheiten anpassen. Ein Jahr ohne Halle und
ohne Platz kann für Schüler und Lehrer eine kreative Chance sein. Einen
Klassenraum für theoretische Einheiten wird es vermutlich geben. Ist ein
Wald in der Nähe dürfte, nach meinen Erfahrungen, kein ausgebildeter
Sportlehrer bei der Umsetzung diverser Inhalte Probleme haben.
Orientierungsläufe, Treppenspiele, Trendsportarten und alte Spiele
können leicht ein Schuljahr füllen.
Habe ich für meinen Unterricht Halle und Platz, super, in der Regel reicht
mir aber auch ein Bolzplatz und die ganz normale Umgebung.

So wie dafy das schon darstellte, kann man viel machen - auch
hinsichtlich der vielen maroden Sportstätten ist das kein Einzelfall. Bei
uns in den Ballungsräumen eigentlich fast Normalität.

Uuuuund schlechtes Wetter gibt es eigentlich nicht, nur unpassende
Kleidung.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs