transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 334 Mitglieder online 06.12.2016 09:29:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "er ist wieder da...kinofilm.... kritik?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
er ist wieder da...kinofilm.... kritik?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.10.2015 22:50:59 geändert: 27.10.2015 20:42:15

grade aus dem kino gekommen....
und sprachlos... meine meinung dazu später.. würde gerne mal eure
meinung hören...

skole


muss ich leider passenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2015 10:40:28

obwohl ich ein leidenschaftlicher Kinogänger bin, blieb mir beim Trailer zu diesem Film ein derart bitterer Beigeschmack hängen (und der Eindruck, dass hier die Grenzen des Machbaren bei weitem überschritten wurden), dass ich mich entschlossen habe, mir das nicht anzuschauen, deshalb kann ich mir dazu auch keine Meinung bilden. Werde aber interessiert hier mitlesen.


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2015 17:25:06

will darüber nicht lachen müssen und werde es mir nicht
ansehen.


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2015 20:41:52

wollte eigentlich nicht wissen, was ihr alles nicht wollt und könnt, sondern
wollte meinungen zum film hören....und zwar von menschen, die ihn
gesehen haben,
hat aber ja scheinbar keiner....
skole


Ich kenne den Film auch nicht,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: al_ex Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2015 22:05:02

habe aber das Buch gelesen. Hilft das?
Ist allerdings schon eine Weile her.
Ich muss sagen, dass ich viele Sachen nicht so lustig/ironisch/satirisch fand, wie es evtl. gedacht war.
Eine Szene habe ich noch im Kopf und das war sein Besuch bei der NPD. Die mischt er ja ziemlich auf und lässt keinen guten Faden an ihnen. Fand ich einerseits "gut", andererseits hinterlässt auch das ein komisches Gefühl.
Aber Adolf Hitler bekommt eine Emailadresse oder was sonst noch so war. Keine Ahnung...
Ich fand das Buch a) nicht witzig und b) hab ich mich tatsächlich gefragt, ob wir das "dürfen" bzw. machen sollten...

PS: Mich würden Infos über den Film sehr interessieren!
Ich hab da ja schon so meine Vorurteile und würde gern
wissen, ob die sich bestätigen.


@skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2015 23:42:05

Du hast ihn doch gesehen, dann erzähl doch mal!


ja, ich hab ihn gesehen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2015 09:24:00

wollte meine meinung eigentlich ja erst später preisgeben, aber da
niemand den film gesehen zu scheint hat....
ich fand ihn sehr, sehr grenzwertig. zum lachen war mir kaum. und ich
habe mich gefragt, ob der film nicht eigentlich eher rechte gestalten
anspricht....ich bin ehrlich gesagt relativ sprachlos und geschockt aus dem
kino gegangen und verstehe auch nicht die altersfreigabe ab 12.... meine
16 jährige tochter konnte übrigens auch nicht lachenl
der rest des kinopublikums übrigens schon und dann an für mich völlig
falschen stellen.
bin aber trotzdem froh, dass ich den film gesehen habe.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2015 09:59:35

damit sehe ich meine innere Weigerungshaltung bestätigt. Im Vorfeld
der Werbung für den Film wurden ja verschiedene Szenen eingespielt,
und mich hat halt erschreckt, wie zum Teil die Passanten völlig
begeistert schienen ob seines Erscheinens. Von denen, die keine Satire
verstehen, gibt es ja leider genug und mir erscheint es gefährlich, damit
zu spielen. Außerdem kam sofort der Gedanke hoch, wie schnell es
auch heute noch gehen würde, einen braunen Mob zu aktivieren.


Genau das...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhym0n Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2015 17:34:39

soll der Film doch auch zeigen! Ich habe ihn gesehen und muss sagen, ich habe mich noch nie so geschämt auf der einen Seite über ihn lachen zu müssen und auf der anderen Seite zu sehen, wohin das Ganze nachher führt, nämlich genau in die Situation von 1933 im Jahre 2014. Manche Stellen fand ich auch grenzwertig und auch das der Film am Ende Ernst wird und uns die momentane Situation radikal unter die Nase reibt finde ich gut. Ohne diese Szenen wäre der Film aber auch hart gewesen. Um die Situation zu verdeutlichen, dass das auch heute durchaus noch möglich wäre die braune Suppe hochzukochen denke ich ist er gut geeignet. Mit dem passenden didaktischen Material zur Aufbereitung könnte das auch was für den Unterricht sein, allerdings erst ab Klasse 11 meiner Meinung nach.


ja, wir dürfen dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2015 18:48:37

wir müssen das sogar.

Hitler muss als das armselige Würstchen gezeigt werden, das er war. Der gescheiterte Künstler, der Soldat, der sich weit von der Front als Ordonnanz andiente, aber später mit seinen Heldentaten prahlte. Der mit seinen absurden Theorien, die er nicht einmal selber erfunden, sondern auch nur von anderen abgekupfert hat (die ganze NS Ideologie basiert ja mehr oder weniger auf einem mittelschlechten Fantasy-Roman, der im 19. Jhdt. erschien), dann dennoch Millionen verführen konnte.

Das ist doch das eigentlich Erschreckende an dieser Figur, dass alle diesem armseligen Totalversager hinterherliefen! Die Theorie vom bösen Dämon Hitler, der sein Volk unterjocht, macht es den Mitläufern zu leicht.

Und genau da muss die Satire ansetzen. Hitler war auf eine erschreckende Art tragikomisch - so urkomisch und in seinen Konsequenzen so bitterböse, dass einem das Lachen im Halse stecken bleiben muss.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs