transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 390 Mitglieder online 08.12.2016 15:46:21
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Mathe Klasse 1 in Vietnam"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2015 22:33:05 geändert: 07.11.2015 22:34:36

also ich wär nie auf die Idee gekommen, dass hier 1 rauskommt.
wenn kein zeichen dasteht, dann ist es ein Malzeichen.
selbst wenn ich die klammer zuerst rechne, habe ich anschließend zwei "gleichwertige" Rechenzeichen und
und dann muss ich von links nach rechts rechnen.

6:2(2+1)=
6:2.3
(wieso sollte ich JETZT 2.3 zuerst rechnen?)
wenns hieße:
6-5+2
rechne ich ja auch nicht
6-7
sondern von links nach rechts.............


(und was bei der NEUEN Rechnung unklar sein soll, versteh ich auch nicht, für mich ist das Ergebnis eindeutig 2ac....)


Bei der Rechnung 12abc : 6bneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: trang Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2015 00:01:16

Warum rechnet man nicht, wie man behauptet, von links nach rechts, da sie alle Punktrechnung sind?
Wenn Reihenfolge dann 12abc : 6 * b = 2abc*b ???

Ich suche nämlich ein Regel oder eine Vereinbarung, dasteht, wenn eine Zahl vor Variablen steht, dann darf man zuerst 6*b rechnen.


... :6bneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2015 17:42:43 geändert: 08.11.2015 17:44:33

ja, so möchte man "unwillkürlich" rechnen, weil man die 6b als zusammengehörig empfindet.
Aber es hilft nichts, Mathematik geht nach Regeln: Terme werden von links nach rechts berechnet,
also 12abc:6*b = 2ab^2c,
andernfalls braucht es die Klammer. Das ist übrigens einer der häufigsten Fehler meiner Schuler beim Eintippen in den Taschenrechner (Taschenrechner haben keine Gefühle!), schon deshalb ist es gut, diesen Term zu besprechen.


Ist es nicht eindeutigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: trang Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2015 22:10:44

* feul: "für mich ist das Ergebnis eindeutig 2ac."
* amann: "Terme werden von links nach rechts berechnet,
also 12abc:6*b = 2ab^2c"

Ich würde wie feul rechnen, aber ist das nicht falsch, nach Regeln?


eben: Regelnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2015 22:45:21 geändert: 08.11.2015 22:51:12

Es kommt auf die gesetzten Regeln an. Leute, das kennt ihr doch: in der Mathematik vereinbart man Axiome. Und auch Konventionen des Schreibens. Schon das von-links-nach-rechts-Rechnen ist Konvention. In der Programmiersprache APL wurden Terme von rechts nach links abgearbeitet.

Wenn beispielsweise die Division als Bruch geschrieben wäre
12abc
------- = 2bc
6a
dann würde sowohl durch 6 als auch durch a dividiert, weil wir die Vereinbarung haben, dass im Nenner keine Klammer gesetzt werden muss. (siehe Taschenrechner-Problem, wenn man Werte für a einsetzt und keine Klammer eintippt).
Schreibe ich aber ein :, dann gilt es nach unserer hiesigen Konvention nicht.


Die Schuld liegt bei.... neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: halb27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2015 07:50:16

demjenigen, der die Aufgabe so formuliert.
Von Hand schreibt man das als Bruch, und da gibt es keine Probleme. Will
man am Rechner den Bruch vermeiden, oder muss man ihn vermeiden, weil
die Schüler noch keine Brüche kennen, ist man für eine eindeutige Notation
verantwortlich. Ein fehlender Mal-Punkt suggeriert Zusammengehörigkeit der
Faktoren und ist auf jeden Fall zu vermeiden. Darüber hinaus ist es
empfehlenswert, im Zweifelsfall Klammern zu setzen der Klarheit wegen,
auch wenn sie formal nicht zwingend sind.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs