transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 14 Mitglieder online 08.12.2016 05:17:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "UPP Deutsch 1. Klasse: verzweifelt Thema gesucht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

UPP Deutsch 1. Klasse: verzweifelt Thema gesuchtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schulzt Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2016 19:07:28

Hallo ihr Lieben,

Anfang März habe ich (NRW) meine UPP.
Ich suche daher händeringend ein Prüfungsthema für Deutsch. Es muss eine 1. Klasse sein. Ich habe schon etwas zum "Löwen der nicht schreiben konnte" gemacht, das fällt also weg.
Wer hat eine Idee?
Liebe Grüße


Du hast doch sicherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2016 08:28:46

einen Stoffverteilungsplan. Wo stehst du denn da, was habt ihr schon gemacht und gibt es eine konkrete Richtung, in die es gehen sollte? Lesen oder Schreiben, was soll es denn sein? Ideen kannst du sicher Unmengen bekommen, aber wenn du ein bisschen konkreter fragst, tun sich alle leichter, auch du selbst.
Ich kann dir ja mal nur meine ganz spontanen Ideen aufzählen, dann merkst du vielleicht, was ich meine:

Wenn du was lesen willst, bieten sich die Wawuschels mit den grünen Haaren an, da könntest du ein komplettes Projekt incl. Theateraufführung mit Stabpuppen machen in Kombination mit dem Kunstunterricht. Daraus ließe sich dann gut eine Einheit rausziehen.

Falls du ein Gedicht machen willst, wie wäre das mit "der Faden" von Guggenmoos? Oder im Frühling das Gedicht "Die Tulpe" vom selben Autor?

Oder freies Schreiben? Ein Frühlingselfchen oder Haiku vielleicht?

Oder überhaupt schreiben: Eine Buchstabeneinführung evtl? Habt ihr die Druckschrift schon durch? Schreibschrift?


Freies Schreibenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: traenika Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2016 13:32:29

Wenn es das sein dürfte, könnte ich mir vorstellen den Kindern Bilder, vielleicht auch ein Wimmelbild, zur Verfügung zu stellen, sie erzählen zu lassen und anschließend ihre Gedanken aufschreiben zu lassen. Daraus können sehr schöne kleine Geschichten entstehen.

Das Thema differenziert sich fast von alleine: Einige können Wörter, Sätze oder sogar schon kleine Texte schreiben.

Du kannst weiteres Bildmaterial als Schreibanreiz, evtl. mit Wörtern oder kurzen Sätzen auf der Rückseite als Tipps den Kindern in eine Tippkiste legen, wo sie sich bei Bedarf etwas herausnehmen dürfen....


1. Klasse und Geschichtenschreiben?????neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2016 22:32:10



Wie schlau sind denn Eure SuS? Bei uns könnten das maximal einzelne.

Ich würde etwas ganz Normales machen und lieber das außergewöhnlich gut, als etwas Außergewöhnliches und das schlecht.

In der 1. Klasse lernen die Kinder Buchstaben, lesen und schreiben und davon würde ich auch etwas machen.

Natürlich könnte man auch ein Gedicht lernen. Hier ist aber die Gefahr groß, dass es eine sehr lehrerzentrierte Stunde wird. Denn was die selbstständige Erarbeitung des Gedichtes betrifft, halten sich aus meiner Sicht die Lernvoraussetzungen in Grenzen.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.01.2016 20:17:48

@caldeirao:


Zur Erklärung...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: traenika Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.01.2016 22:08:48

@caldeirao:

Bei mir können natürlich auch noch nicht alle schreiben, aber sie haben große Freude daran mit und teilweise auch ohne der/die Anlauttabelle frei zu schreiben. Wir haben das gemeinsam vor den Weihnachtsferien zu einem Wimmelbild gemacht. Die Kinder haben thematisch (Winter, Weihnachten) einige Bilder zur Verfügung gehabt, diese in einer Art Museumsrundgang angeschaut und sich dann in Partnerarbeit ein Bild zusammen näher betrachtet und dazu anschließend „geschrieben“. Als zusätzliche Hilfe hatte ich vorab zu jedem Wimmelbild einzelne Wörter mit Bild in kleine Schachteln getan, die sich die Kinder nach Bedarf nehmen durften. Daraufhin schrieben einige Kinder Wörter, Sätze und 3 haben sogar schon eine kleine Geschichte geschrieben. Mein Integrationskind hat sich z. B. die passende Schachtel genommen und mal geschaut, ob es schon bestimmte Wörter erkennen kann und diese dann unter das Wimmelbild „nur“ abgeschrieben. Jede/r durfte in seinem Tempo arbeiten und durch die PA ergaben sich zusätzlich Hilfestellungen.
Am Ende haben wir uns im Sitzkreis gemeinsam die ausgesuchten Bilder plus die Wörter / Sätze / Geschichten angeschaut und angehört.


Schöne Stundeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.01.2016 10:48:46 geändert: 09.01.2016 10:50:33

und interessanter Ansatz. Das kann ich ja auch mal probieren.

Ich hätte aber in so einer Stunde Angst, wie ich mit den RS-Fehlern umgehe, da ja die Meinungen diesbezüglich sehr differieren. Vom Schreiben nach Gehör bis hin zu richtiger RS, da gibt es die unterschiedlichsten Vertreter. Für mich selbst bin ich da völlig im Klaren. Aber wenn da so schlaue Beobachter zuschauen, wäre ich total verunsichert.

Aber auf die Anfrage bezogen: ich weiß nicht, was ich machen soll, bin ich etwas überrascht. Ich würde ganz klar einen Buchstaben einführen. Da kann man so tolle Sachen machen, ich kann die Stunde vorher mit anderen Buchstaben trainieren, sowohl für mich als auch für die Kinder. Was will ich mehr. Ich gehe kein Risiko ein, es verkörpert die tägliche Arbeit mit den Kindern und ich habe so viele Gestaltungsmöglichkeiten, dass ich eher das Problem hätte, was ich weglassen soll.

Beim freien Schreiben, bei Gedichten usw. gibt es so viele Stolpersteine. Das würde ich mir nicht antun.


Die Lösung,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.01.2016 21:30:18

die die Klasslehrerin meiner Tochter gefunden hat, gefällt mir sehr gut. Sie schreibt immer bei falsch geschriebenen Wörtern sowas dazu wie "Du hast das ganz toll gemacht, aber so würden es Erwachsene schreiben: ..."


So verzweifeltneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2016 13:35:49

kann die Suche wohl nicht gewesen sein.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs