transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 14 Mitglieder online 09.12.2016 05:09:05
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "dt. Nationalhymne - Anregungen und Unterrichtsideen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
@seplundpetra neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dmbdd Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2016 17:11:23

Ich hatte das tatsächlich für einen provikativen Scherz gehalten. Denn warum sucht man sich die Nationalhymne aus, um etwas ins Komische zu ziehen? Natürlich trifft das mit den Schulabbrechern gerade auch für rechte wie auch für linke zu - ebenso bei Schülern. Wenn du Pech hast, kommen die dabei auf problematische Ideen und zaubern dir ein kleines Politikum in den Unterricht. Woher stammt denn die Idee und warum muss es ausgerechnet die Nationalhymne sein? Es gibt doch sicher dankbarere Texte und Themen für diese Methode.


@dmbdd:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: seplundpetra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2016 17:46:53

Wenn es ein Scherz war, dann hab ich es nicht verstanden - tut mir Leid. Durch die Vorrede, ich sei "unreif", fasste ich es nicht als solchen auf. Oder war mit dem provokativen Scherz der Vorschlag von mir gemeint?
Wie dem auch sei...

Du hast natürlich Recht: Da könnte ein kleines Politikum draus werden. Aber jeder Vorschlag, jede Idee, jede Methode, die in Erwägung gezogen wird, muss doch sowieso der jeweiligen Lerngruppe angepasst werden. Für manche passt etwas - für manche nicht. Ich kenne die Lerngruppe nicht. Ich denke bei Fragen ohne weitere Angaben zur Lerngruppe darum meist an meine eigene Klasse. Und die ist grandios und könnte sich für soetwas sicherlich sehr erwärmen. Die mögen nämlich auch nicht so gerne "klassische Methoden" - a weng Salz darf es schon sein - oder auch mal Pfeffer. Sehr kreative Köpfe - die ich, der ich sie immer wieder mit Friedenserziehungsthemen "bombadiere" und fortwährend daran erinnere, dass manche "politische" Gesinnung seit mindestens 71 Jahren überholt sein sollte. Es sind Schülerinnen und Schüler die in ihrer Freizeit Verantwortung übernehmen und sich mit Zeitzeugen und Regimeopfern zu Gesprächsrunden treffen und ihre Erfahrungen mal im hiesigen Dom oder vor dem Landrat oder hunderten Gästen vortragen - diese, meine Klasse, weiß, dass es sich lohnt und notwendig ist gegen Gedanken der Intoleranz, des Rassismus (und vor allem des Extremismus) vorzugehen, an schlimme Zeiten in der Geschichte zu erinnern und in die Welt zu tragen, dass es unbedingt notwendig ist, dass solche Zeiten, wie sie politisch einmal waren, nie NIE wieder hier (und überall sonst in der Welt) eine Mehrheit in der Bevölkerung finden dürfen.
Identifikation mit dem Land, einer Nation - das ist natürlich gut und schön - eine Übersteigerung aber nicht. Und das könnte man, finde ich (im Hinblick auf meine Klasse), durchaus mittels einer solchen Methode aufgrund der Analyse bspw. des Textes des Deutschlandliedes kreativ darstellen. So bliebe es im Gedächtnis. Meine Klasse ist durchaus heterogen - auch vor dem Hintergrund der Herkunft ihrer Eltern.

Hier war ja nur nach Ideen gefragt. Ich habe eine (bzw. mehrere) geäußert. Was daraus wird, darf der/die Threaderöffner/in ja selbst entscheiden. Aus allen Angeboten das hinauszusuchen, dass am besten auf die eigene Lerngruppe zutrifft und etwaige Wege und Wendungen, die die favorisierte Methode mit sich bringt/bringen könnte, zu durchdenken, liegt ja schließlich in der Verantwortung des Lehrers, der die Stunde halten möchte bzw. des Referendars/der Referendarin und ihres/seines Mentors (oder natürlich Mentorin... ach, dieses Gegendere...).

Jetzt ist erstmal Wochenende.

Ich bereite mich erst Sonntag weiter auf "meine Lerngruppen" vor.


@seplundpetraneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.04.2016 12:21:33

hut ab vor deiner ausführlichen, respektvollen und insbesondere zeitgemäßen darstellung zu unterrichtsprojekten, die angesichts der aktuellen politischen situation mehr als erstaunlich anmuten.

ist schon erschreckend, was ich aktuell aus sachsen zur kenntnis nehmen muss - ist offensichtlich noch viel aufklärungsarbeit notWENDIG!


Hinterfragenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.04.2016 17:58:50

Ich habe bald eine Hospitationsstunde zum Thema deutsche Nationalhymnen...

Du würdest dem Thema näher kommen, wenn du dich mal fragtest, welchen Sinn es hat, in einer Klasse die deutsche Nationalhymne zu behandeln bzw. abzusingen. Der Plural ist irritierend. Aber das nur nebenbei.



@bakunixneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.05.2016 12:22:36

dankeschön für deinen köstlichen hinweis: demnach kann es nur eine hymne pro nation geben, was nur a bissel verspielt anmutet, da mir die lyrische ableitung zum hitverdächtigen gassenhauer plus "evergreen- oldie" hänschen- klein zunehmend gefällt.

wünsche eine angenehmes, unverzagtes wochenende allseits


Danke unverzagte,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.05.2016 12:36:59

dir auch ein schönes Wochenende.

Schade, dass sich der/die Foreneröffner/in mal wieder aus dem Staub gemacht hat...

Einen rap könnte ich mir auch ganz gut vorstellen


verständlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.05.2016 21:06:21 geändert: 01.05.2016 21:15:57

wäre ich der Foreneröffner, ich würde bei der Stimmung der Lustigmacher auch erwägen, mich aus dem Staub zu machen.
Übrigens finde ich - vor allem im Vergleich mit unseren Nachbarländern - dass wir eine schöne und textlich sehr positive und verbreitenswerte Nationalhymne haben. Nichts spricht dagegen, dass alle Schüler sie kennenlernen.

Beispiel Polen: http://www.polish-online.com/polen/politik/nationalhymne.php
Beispiel Frankreich: http://www.laenderservice.de/hymnen/europa/frankreich.aspx
Beispiel GB: http://englisch-lernen-online.net/landeskunde/god-save-the-queenking-die-nationalhmyne-des-vereinigten-koenigreichs/


@amannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.05.2016 14:11:43

Übrigens finde ich - vor allem im Vergleich mit unseren Nachbarländern - dass wir eine schöne und textlich sehr positive und verbreitenswerte Nationalhymne haben.

Das dachten sich die im Dritten Reich auch und haben sie weiter gepflegt. Der 1. Bundespräsident (FDP) hatte deshalb vorgeschlagen, sie abzuschaffen. Er konnte sich jedoch gegen Adenauer (CDU) nicht durchsetzen.


konkret @bakunixneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.05.2016 16:25:07 geändert: 02.05.2016 16:28:57

Ich gebe zu, dass die ursprüngliche Bedeutung der 1. Strophe (der Wunsch nach Einigkeit statt Kleinstaaterei in Adelswillkür) vielen Lehrern nicht mehr zugänglich und damit missverständlich ist. Deshalb wurde ja dann nur die 3. Strophe zur Nationalhymne bestimmt:

Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland,
danach lasst uns alle streben brüderlich mit Herz und Hand.
Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Glückes Unterpfand.
Blüh im Glanze dieses Glückes, blühe, deutsches Vaterland.

Erklär doch mal konkret, welche Aussage des Textes dir konkret falsch oder nationalsozialistisch oder sonstwas erscheint. Stört dich die Einigkeit? oder das Recht? oder die Freiheit?


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs