transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 227 Mitglieder online 09.12.2016 11:16:09
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Studienseminar wechseln - Hilferuf!!!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Studienseminar wechseln - Hilferuf!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elanor777 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2016 17:30:01

Ihr Lieben,

diesmal frage ich nicht für mich, sondern für meinen Mann. Er hat mit 43 Jahren ganz neu angefangen, hat vor einem Jahr das Lehramt-Studium (Grundschule) erfolgreich abgeschlossen und ist seit November Referendar an einer Schule in Hessen, direkt in unserem Wohnort. Eigentlich traumhafte Bedingungen - denkt man.
Doch er hat jetzt sehr große Probleme an seiner Schule, ihm wurde mehr oder weniger direkt gesagt, ob er nicht aufhören wolle.

Ich möchte jetzt hier nicht die Umstände schildern, weil ich nicht weiß, ob nicht auch seine Kollegen und Ausbilder mitlesen.
Nur so viel: Sicherlich hat er Fehler gemacht (aber garantiert keine, wegen denen man ihn so behandeln sollte!), aber er hat an der Schule kaum Unterstützung gehabt. Er ist sehr gerne Lehrer und möchte auf jeden Fall weiter machen.
Wer Genaueres wissen möchte, gerne PN.

Er wurde jetzt im Prinzip als "ungeeignet" abgestempelt. Und nun meine Frage: Ist es möglich, mitten im Referendariat nicht nur die Schule sondern auch das Studienseminar zu wechseln? Ich denke, nur so hätte er eine Chance auf eine vorurteilsfreie Bewertung. Wen soll man da ansprechen: Personalrat des Studienseminars? Oder gleich eine übergeordnete Stelle - aber welche?
Wie gesagt, er ist in Hessen und zur Zeit im ersten Hauptsemester.

Für Tipps wären wir sehr dankbar.

Viele Grüße,
elanor


Ein ehemaliger Refererendarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: strandhaus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2016 07:04:21

Am meiner Schule (Hessen) wollte das Seminar aus vergleichbaren
Gründen auch wechseln. Ihm wurde mitgeteilt, dass dies nicht ginge lt.
Ausbildungsverordnung. Er hat dann aufgehört und in einem anderen BL
neu angefangen.Das ist etwa 2 Jahre her.


Mist,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elanor777 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2016 15:03:10 geändert: 12.05.2016 15:03:50

das ist schlecht. Anderes Bundesland geht nicht, ich bin ja auch Beamtin in Hessen. Wir haben mit einem Bekannten gesprochen, der früher Schulleiter war, und ihm die Umstände genau geschildert. Er meinte, man könne sogar rechtlich vorgehen, weil es hier definitif um mangelnde Unterstützung geht.
Wie gesagt, mein Mann möchte auf keinen Fall aufhören, im Notfall wird er es auch hier durchziehen. Die Frage ist, ob man ihn dann am Ende nicht bewusst durchfallen lässt.

Und wäre es möglich, das Referendariat komplett abzubrechen und sich in Hessen neu zu bewerben? Praktisch das Referendariat neu zu starten? Wir würden dann nur andere Studienseminare in der Umgebung als Wunschorte angeben. Aber wahrscheinlich geht das auch nicht... Wer kennt sich denn mit solchen rechtlichen Fragen aus?


von Berufs wegenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2016 16:19:30

kennen sich die Rechtsanwälte der Personalräte damit aus. Also am Besten beim örtlichen Personalrat des Seminars oder gleich beim übergeordneten Hauptpersonalrat mal nachfragen.

Andere Quellen wären DPhV oder GEW, die haben auch spezialisierte Anwälte am Start.


Trotzdemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: strandhaus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2016 16:38:38

Solltet Ihr mal die Ausbildungs-/ Prüfungsordnung anschauen und genau
lesen. Aber falls Ihr in der GEW seid, habt Ihr ja auch die
Rechtsberatung.das ist eine schwierige Situation. Viel Glück!


gerade in einer solch schwierigen Situationneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2016 16:50:29 geändert: 12.05.2016 16:50:59

sollte man sich nicht auf (noch so gut gemeinte und noch so gut recherchierte) Ratschläge aus Internetforen oder eigene Recherchen verlassen, sondern nur auf eine_n Fachanwalt_in. Wenn man bedenkt, was für Folgen die aktuelle Situation im schlimmsten Fall nach sich zieht, sind die Kosten für eine_n Anwalt_in tragbar. Eine Erstberatung kostet sowieso meist nicht viel (vorher anfragen und Kosten nennen lassen!), manchmal ist sie sogar kostenfrei.


Vielen Dankneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elanor777 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2016 17:27:09

euch für die Tipps!

Natürlich werden wir auch eine Rehtsberatung in Anspruch nehmen, die Kosten sind da nicht das Problem, wir haben eine Rechtsschutzversicherung und außerdem ist mein Mann auf Rat des Bekannten am Dienstag dem GEW beigetreten. Hier wollte ich zunächst nur klären, welche Instanz denn für so einen Wechsel zuständig wäre. Beim Personalrat des Studienseminars zu fragen macht nicht so viel Sinn, denn er ist selbst gerade von den Mit-Referendaren in dieses gewählt worden (nicht wirklich freiwillig, aber als einiziger Mann hatte er keine Chance, er MUSSTE sich melden).


wechseln ist verboten, aber möglichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blendwerk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2016 21:51:29 geändert: 23.05.2016 21:59:14

Ich habe im Ref das Seminar gewechselt, weil mir ein Fachleiter versprach, mich durchfallen zu lassen.

Dafür war er bekannt, und einige haben sich von ihm ins Bockshorn jagen lassen und gaben auf.

Ich habe mich damals an den Justitiar der GEW gewandt und konnte auf einmal - wer glaubt es denn - das Seminar von einem Tag auf den anderen wechseln.

Dass waren zwei Telefonate.

Es wurde mir freigestellt, ob ich nicht nur das Seminar, sondern auch die Schule wechseln wollte, aber die Schule war ok.

Das war in NRW, Bezirkrsregierung Düsseldorf.

 

Ich rate Dir dringend:

Wende Dich an einen Rechtsanwalt, der auf Schulrecht spezialisiert ist.

in Ba Wü kann ich Dir einen nennen.

Der kann Dich sicher auch in Deinem Bundesland vertreten bzw. Dir einen Kollegen nennen.

Schule ist Hierarchie und Machtkampf (wer es denn braucht)

Weiter rate ich:

Notiere sämtliche Vorkommnisse - führe Tagebuch - sammle unqualifizierte Zitate mit Datum, mögliche Zeugen etc.

Der RA ist auch deshalb dringend notwendig:

Die Beurteilungen des alten Studienseminars werden an das neue Studienseminar weitergegeben!

Und gehen in die Benotung ein.

Evtl. Einspruch erheben!

 

 

 



Vielen Dankneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elanor777 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.05.2016 13:22:17 geändert: 24.05.2016 13:42:06

für die Rückmeldungen und Tipps!

Wir sind noch am Überlegen, wie wir vorgehen.

Auf jeden Fall hat mein Mann schon mal ganz klar und deutlich gesagt, dass er nicht aufhören wird. Die Schulleiterin war regelrecht verwundert, dass er nciht sofort aufgegeben hatte... Wenn er also wechselt, dann auf jeden Fall auch die Schule.

 

Liebe Grüße,

elanor

 



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs