transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 33 Mitglieder online 04.12.2016 07:32:09
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Englische Bücher für die Schülerbücherei"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Englische Bücher für die Schülerbüchereineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wolline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.05.2016 13:42:22

Hallo,

wir sind dabei für unsere Dritt- und Viertklässler eine englische Ecke in unserer Schülerbücherei aufzubauen.

Habt ihr Ideen? Welche Bücher würdet ihr dahinein stellen?

Gruß wolline.

P.S. In Schleswig-Holstein wird ab Klasse 3 Englisch gelehrt.


Erfahrungen mit englischen Büchernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.05.2016 18:02:46 geändert: 19.05.2016 16:54:48

In meinem Klassenzimmer habe ich eine Leseecke mit englischen Büchern. Da habe ich folgende Erfahrungen gemacht:
- Am Anfang fanden die Schüler das interessant und haben sich das eine oder andere englische Buch angeschaut.
- Im Prinzip lesen sie wirklich nur die Bücher, die sie verstehen. D.h., der größte Teil des Vokabulars sollte bekannt sein.
- zweisprachige Bilderbücher lesen sie auch, doch ich vermute, sie lesen dann dort den deutschen Text.
- einfache englische Bilderbücher mit wenigen Worten, das geht immer, doch die sind schnell durchgeblättert.
- Wenn ein Buch im Unterricht vorgelesen und besprochen wurde, dann lesen es einige Schüler der Klasse nochmals eine Woche lang nach.

Was ich damit sagen will:
Nach meinen Erfahrungen müssen die Bücher dem Leseverständnis angepasst sein. Letztendlich bevorzugen Schüler eher deutsche Bücher, wenn sie die Wahl haben, es sei denn, das Buch wurde gerade im Englischunterricht behandelt.

Empfehlen könnte ich jetzt einmal, nachdem es im Englischunterricht gemacht wurde:
- Norman Bridwell: Clifford - Reihe (da geht es um den roten Hund, da gibt es ganz viele Bände)
- John Bush: The fish who could wish
- Ane Miranda: Glad monster, sad monster
- Nick Sharratt: Ketchup on your cornflakes (geht wahrscheinlich schnell kaputt)
- Nick Sharratt: Alphabet Ice Cream
- Eric Hill: Spot can count
- Stan and Jan Berenstain: Bears on wheels

Die üblichen "Verdächtigen" des Englischunterrichts in der Grundschule:
- Eric Cale: Brown Bear
- Eric Cale: The very hungry caterpillar
- Valerie Thomas: Winnie the witch (unterschiedliche Bände)
- Jonathan London: Froggy - Bände (sind vom Text her anspruchsvoller)
- Julia Donaldson: The Gruffalo
- Julia Donaldson: The smartest giant in the town


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs