transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 528 Mitglieder online 11.12.2016 13:06:44
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "SOS. Das leidige Thema Zeitspannen - Förderschule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
SOS. Das leidige Thema Zeitspannen - Förderschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chatterbox89 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.05.2016 10:36:06

Hallo zusammen!
Ich mache mein Ref an einer FöSch KmE und unterrichte fachfremd die "schwache" Mathetruppe einer 6. Klasse im Bildungsgang "Lernen"

WIr haben gerade das Thema Uhr. Ablesen klapp mittllerweile recht gut (v.a. in 5er Schritten), auch die Digitalanzeige und der 24 Std. Modus sind relatv gesichert. Nun habe ich schon 3 Std lang versucht mit Zeitspannen zu arbeiten.Hier auch nur mit vollen oder halben Std: Lisa macht von 15 bis 17 Uhr Hausaufgaben (Wie lang macht sie Hausaufgaben?), Ihr hab von 10.30 bis 12 Uhr Sport (Wie lang habt ihr Sport?) etc.

Mein Problem ist, dass die Kids sehr große Schwierigkeiten damit haben. Wir haben es auf der Uhr abgezählt, auf einem Zahlen- bzw ZEeitsrahl (den wir sogar selber gemeinsam gebastelt haben indem wir einen Papierstreifen um eine uhr gelegt haben, Striche drauf, gerade gelegt--> Std. abzählen)...aber so rochtig klick gemacht hat es glaub ich noch bei keinem der SuS, nichtmal bei den stärkeren der Truppe.

Hat jemand noch Ideen wie ich es über noch einen anderen Weg, am besten sehr handlungsoriertiert, vermitteln kann?

Problem: Morgen und Dienstag sind die nächsten Std. nachdem jetzt durch Pfingsten 2 Wochen kein Mathe war (die restoichen Std. hält meine Mentorin zu anderen Themen). Leider habe ich es durch einen UB am letzten Donnerstag, heftige Kopfschmerzen und die generell angeschlagene Stimmung (Fuck you Ref) nicht eher geschafft mit Gedanken zu machen (immer wieder im Alltag dran gedacht ja, aber nicht riochtig drauf konzetriert) - shame on me.

Danke im Voraus, 
Chatterbox

 

 

PS: Das Forum hier und die wieten des Internets haben mir trotz mehrfachem Googeln auch keine Erleuchtung gebracht



2 Wochen Pfingstferien???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.05.2016 11:02:32 geändert: 22.05.2016 11:04:28

Dann wirst Du wohl morgen wieder anfangen, die Uhrzeiten abzulesen. Die Hälfte wird das wohl in der Zeit verlernt haben.

 

In der Prüfungsstunde würde ich dann Zeitspannen auf der Uhr eintragen lassen und auf der Uhr drehen lassen.

 

Hat Dein Stundenzeiger und Dein Minutenzeiger andere Farben? Diese Farben würde ich nutzen. Meinetwegen rot für die Stunden blau für die Minuten dann entsprechend einzeichnen. Und dann würde ich nur Zeitdifferenzen von Minuten oder Stunden in einer Aufgabenstellung haben.

 

Du könntest auch Übungen dabei haben von 14 bis 16 fehlen 2

Von 14 Uhr bis 16 Uhr vergehen 2 Stunden

Von 10 bis 25 fehlen 15

von 14.10 Uhr bis 14.25 vergehen 15 min

 

Grafisch könnte man das mit Pfeilen darstellen wobei die + 2 auf den Pfeil kommt. Ich kann das hier schlecht darstellen

14 ---------------->16

14 Uhr -----------> 16.00 Uhr

 

also:

1. Schritt auf der Uhr drehen.

2. Schritt auf der Uhr markieren

3. Schritt über das Rechnen (Pfeile-> Analogie)

 

Viel Erfolg und Kopf hoch, das Leben geht weiter. 

 



Nun,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.05.2016 11:30:30

die Erleuchtung habe ich in meiner langjährigen Laufbahn zu diesem Thema nie gehabt, dies vielleicht zum Trost. Manche Kinder haben es einfach nie verstanden, egal, wie unterschiedlich die  Ansätze sind und womit du versuchst, die individuellen Lerntypen zu erreichen.

Zum Thema Zeitspanne habe ich beste Erfolge mit dem Thema TV-Programm gemacht 

Die SuS mussten TV-Zeitschriften mitbringen (oder du kopierst was Passendes) und haben dann wie wild dazu die unterschiedlichsten Aufgaben gerechnet, wie z.B.

- Wie lange dauert deine Lieblingssendung?

- Wie lange dauert die Sendung xy, wenn man 15 min. Werbung abzieht?

- Lena darf 2 Stunden fernsehen. Welche Sendungen kann sie schauen

usw.

Bei diesem Thema gibts nur eins: Locker bleiben. Es gibt ja zum Glück digitale Uhren und gewiss wird es auch zum Thema Zeitspanne irgendwann eine hilfreiche App geben (wenns die nicht schon längst gibt, ich kenn mich da nicht so aus) 



..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chatterbox89 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.05.2016 11:42:48

Nein natürlich keine 2 Wochen Pfingstferein nur der Mo und Di, aber das sind eben die Tage an denen ich Mathe mit denen haben. Also ist die letzte MAthe Std. mit mir fast zwei Wochen her.

Ich denke das ablesen sollte auch morgen noch sitzen, aber zum Einstieg kurz wdh. macht sicher Sinn.

Nein die Zeiger haben die gleiche Farben

Erstmal nur Std. oder nur in ist ein guter Tipp. Danke!

Ich hab es letztes mal mit dem Std. Plan der SuS gemacht (statt TV Programm) - hat fast gar nicht funktioniert. 
Daher suche ich eben nach einer weiteren Möglichkeit, wie die SuS sich das erarbeiten, es entdecken und das eben möglichst handlungsorientiert (klappt am besten und sonst ist meine Mentorin wieder not amused).

:(

 



@caldeiraoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chatterbox89 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.05.2016 12:48:27

Was meisnt du mit "In der Prüfungsstunde würde ich dann Zeitspannen auf der Uhr eintragen lassen und auf der Uhr drehen lassen"

 

Also wie Zeitspannen eauf der Uhr eintragen lassen??

Ich habe in der Reihe übrigens gar keinen UB, also nix mit Prüfungsstd.  



leider etwas spätneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.05.2016 20:52:39

Blödes Thema, finde ich auch.

 

Gibt es denn Uhren, bei denen sich der Stundenzeiger mitdreht, oder nur selbst gebastelte mit Musterklemme?

 

Ich würde zur Wiederholung Zeiten anzeigen lassen und dann 1/2 Stunde weiterdrehen lassen.

 

Solche Aufgaben könnten sich die SuS auch gegenseitig noch einmal stellen.

 

Vielleicht könnte man zum Sichern auch noch Uhrzeiten einstellen lassen und dann überlegen lassen, ob die Uhrzeit einer anderen Uhr früher oder später ist (also vergleichen).

 

Und vielleicht ist es einfacher, Zeitdauern von/bis zur nächsten vollen Stunde zu überlegen

a) Es ist 14.25 Uhr. Simone ist im Schwimmbad. Sie ist um 14 Uhr gekommen. Wie lange ist sie schon im Bad?

b) Es ist 15.30 Uhr. Simone ist im Schwimmbad. Sie kann bis 16 Uhr bleiben. Wie viele Minuten hat sie noch Zeit?

 

Aufgaben nach gleichem Schema kann man dann ja immer schwieriger machen.

 

Palim  



Wenn keine Prüfungsstundeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.05.2016 22:25:31

dann sieh es relaxe. Es gibt Dinge, die verstehen LB-Schüler eben nicht. Den gleichen Spaß hat man mit Einheiten oder Runden.

Was mir noch als Idee einfällt. Eine riesengroße Uhr auf Pappe oder alten Teppich malen und die Uhrzeiten abspringen. D.h. von 14 bis 16 Uhr. Die Kinder stehen auf der 14 springen auf die 15 und zählen eins dann auf die 16 und zählen zwei. Also 2 Stunden. Ich weiß allerdings nicht, ob das auch KB Kinder können. Da gibt es sicher Alternativen.



Tolle Ideenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2016 14:23:25 geändert: 23.05.2016 18:02:34

Hier haben ja Grundschullehrer geschrieben und da stecken tolle Ideen dahinter. Da werde ich selbst einige eurer Ideen bei meiner nächsten Zeiteinheit einbauen.

Das Thema "Zeit" ist in der Grundschule ein schwieriges Thema. Für mich als 3./4. Klasslehrer sind die Schüler nicht ganz unvorbereitet. Also muss ich den Stoff aus der 1./2. Klasse wiederholen und darauf aufbauen.

Letztendlich hat sich bei mir folgender Sequenzaufbau bewährt (da wären jetzt Aufgaben von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad dabei.)

1) Uhrzeiten (digital, normale Uhr) , also Festigung der Zeitpunkte

2) Vertiefung/ Wiederholung der Zeiteinheiten mit Umrechnungsaufgaben d.h. Stunde, Minute, Sekunde (Tag, Woche, Monat mache ich an anderer Stelle), dabei auch Vertiefung/Wiederholung des 60iger Reihe. Das ist dann die Grundlage für das Verständnis des Zeitverlaufs (Zeitspanne).

3) Jetzt bringe ich beide Elemente zusammen: Uhrzeit als Zeitpunkt und den Zeitverlauf (h, min, (s)) . Dass dies getrennte Elemente sind, sollte den Schülern vorher bewusst sein. Zuerst wird das Grundprinzip mit einigen Demonstrationen ähnlich wie andere beschrieben haben, geklärt. Dann lass ich zur Übung die Zeitspannen in der Regel auf Pfeile schreiben, damit den Schülern klar ist, dass man da nicht einfache Plusrechnungen machen kann, sondern in "Zeiten" (also h und min Einheiten) denken muss.

Hier gibt es aufbauende Aufgaben (Uhrzeit, Stunden, Minuten) - ähnlich wie palim es vorgeschlagen hat:

- Vorgabe: Zeitpunkt 1, Ergänzung zur vollen Stunde

- Vorgabe: Zeitpunkt 1, Zeitspanne, Errechnung Zeitpunkt 2

- Vorgabe: Zeitpunkt 1, Zeitpunkt 2, Ergänzung Zeitspanne

- Vorgabe: Zeitpunkt 2, Zeitspanne, Ergänzung Zeitpunkt 1

So ein ähnliche Material gibt es hier bei 4 teachers. Dazwischen oder anschließend gibt es Textaufgaben.

Am liebsten mache ich das Thema so aufgebaut im 4. Schuljahr, im 3. Schuljahr mache ich das Ganze, wenn noch Zeit da ist, erst mal abgespeckt, weil ja die 60iger Einheiten eher ins 4. Schuljahr gehören.

Nun, das ist vielleicht nicht ganz geeignet für eine Förderschule, doch ich könnte mir einen ähnlichen Ansatz auf dem Förderschulniveau vorstellen. Wichtig finde ich, dass die 60 Minuten Grenze ausreichend ins Bewusstsein gerückt wird. Deshalb finde ich den Schritt Nr.2 für das Verständnis von Zeitspannen sehr wichtig, denn eine Uhrzeit ist etwas anderes als eine Stunde!  



wenn das so einfach wäreneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2016 17:01:25

Die Krux ist, dass sowas jetzt schon in den Arbeitsheften für Klasse 2 steht.

 

Absolute Überforderung!

 

Palim



Diese Einschätzung höre ich gerne, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: halb27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2016 18:51:04 geändert: 23.05.2016 18:51:42

denn ich habe in einer 2. Klasse auch Probleme mit der Uhr.

Einem Mädchen bringe ich die analoge Uhrzeit im Viertelstundenraster bei. Das klappt inzwischen im Prinzip, aber sie verwechselt immer noch des öfteren 'viertel vor' und 'viertel nach' ('vor' und 'nach' ist für nicht wenige Kinder auch in anderem Kontext ein Problem).

Sie hat natürlich auch Probleme mit Zeitspannen, und ein anderes Mädchen hat sich auch schon deshalb bei mir gemeldet. Dann ignoriere ich das Zeitspannen-Problem jetzt in der zweiten Klasse, es gibt schließlich viele andere Baustellen.

Die Lehrerin dieser Klasse hat übrigens eine coole Einstellung zu diesem Thema: Sinngemäß: Die Kinder brauchen halt ihre Zeit. Sie müssen das nicht in der zweiten Klasse beherrschen. Da passt ja dann alles.



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs