transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 225 Mitglieder online 09.12.2016 16:54:20
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Problem: Bevorstehende Schulinspektion"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Problem: Bevorstehende Schulinspektionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fruehling1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.05.2016 22:12:51

Ein abendlicher Gruß, ich habe ein großes Probem.

Und zwar steht an unserem neusprachlichen Gymnasium in NRW in Kürze eine Schulinspektion an!!!

Da ich den Vorsitz in der Fachkonferenz für "Qualitätsmanagement & Evaluation" habe, ist mir zum erschrecken aufgefallen, dass in keinem / kaum einem Fach schulinterne Curricula vorliegen, obwohl das gesamte Kollequium sich seit gut 2 Jahren dazu verpflichtet hatte.

Jenen Vorsitz habe ich aber erst seit ein paar Monaten inne  

Im Zuge von "Qualitätsanalyse" an der Schule, der bevorstehenden externen Evaluation und natürlich meinem Schulleiter - was kann ich nun machen?!?

Habt ihr eventuell Ideen oder Vorschläge, wie ich die Situation noch retten kann   Würde mich sehr über Nachrichten freuen. Gruß vom Frühling



fehlende Materialienneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.05.2016 22:58:16

Na dann weißt Du ja jetzt, warum Du diesen Job bekommen hast. Warst bei 3 nicht auf dem Baum nachdenken.gif

 

Schulinternes Curriculum kann nicht jedes Fach schreiben, sondern ist ein Produkt der Schule- so heißt es nämlich auch. Die Fächer schreiben Fachpläne, die Teil des Schulinternen Curriculums sind (Übrigens hat es bei uns in Brandenburg die schöne Abkürzung SchiC)

 

Es kann nicht Deine Aufgabe sein, diese Fachpläne zusammenzusammeln. Das ist Aufgabe des Chefs. Die Jacke würde ich mir nicht anziehen, denn dann hast Du verloren. Du besitzt doch gar nicht die Kompetenz von irgendjemanden etwas zu fordern.

 

Also Dein Chef soll die Pläne einsammeln. Jedes Fach muss doch Absprachen und eine Stoffverteilung haben. Wie soll denn sonst bei Euch planmäßig unterrichtet werden. Es kann doch nicht jeder machen was er will. Ein Schulinternen Curriculums  schreibt man auch nicht mal in einer Woche. Da gehören dann auch allgemeine Sachen rein, Wie Absprachen, Fächerverbindendes, Projekte, Bezug zum Schulkonzept, Profilbildung usw.

 

Hier hast Du noch mal Hinweise zum   Schulinternen Curriculum  

www.schulentwicklung.nrw.de/materialdatenbank/nutzersicht/getFile.php?id=2931



Klickneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.05.2016 02:17:43 geändert: 25.05.2016 02:19:26

caldeiraos Link zum Anklicken
Nicht wundern, da öffnet sich keine Seite, das ist ein pdf-Download



Herzlichen Dank...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fruehling1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.05.2016 17:38:08

...schon vorab für Eure Infos *freu* Diese helfen mir auf alle Fälle schon weiter!!!

Leider habe ich, da unser Schulleiter sehr häufig nicht vor Ort ist (eine längere Geschichte) mit zwei anderweitigen Kollegen die stellvertretende Schulleitungsfunktion - sozusagen kommissarisch - inne!

Ich dachte jedoch nicht, dass sich meine werten Lehrerkollegen bisweilen kein ausgearbeitetes schulinternes Curricula für ein Fach vorweisen können... "Angeblich"!

Grundsätzlich, dies darf ich hier so schreiben, hat sich mittlerweile ein gewisser Schlendrian eingestellt, welchen ich mit einer angesetzten Generalinventur verändern wollte.

Doch da nun eine Schulinspektion ansteht, habe ich mega Panik. Jene habe ich noch nie mitgemacht  

Habt Ihr eine Ahnung, wie jenes vollzogen wird bzw. was würdet Ihr an meiner Stelle nun machen, damit jene externe Prüfung irgendwie noch hinhaut? *hoff*

Danke für weitere konstruktive Beiträge & lg von Frühling



Bereitschaft und Verteilung der Aufgabenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.05.2016 18:59:17

Also entweder deinem Kollegium ist es mehrheitlich egal, was da kommt und dabei herauskommt ... dann kannst du die Pläne und deine Pläne in den Wind schreiben,

oder aber ihr versucht, es gemeinsam noch zu stemmen.

Bei unserer ersten Inspektion (Niedersachsen) gab es eine Übericht, was abgegeben werden musste.

Unsere damalige Schulleiterin hat die Liste durchgesehen und die Aufgaben verteilt. Für die Curricula der Fächer sind die FachkonferenzleiterInnen verantwortlich, für andere Konzepte andere Lehrkräfte, Beauftragte etc.

Somit bekam jeder eine Liste, was er zu wann abzugeben hatte.

 

So oder so kann auch ich mir nicht vorstellen, dass es keine Pläne und Konzepte gibt, wenigstens die von der letzten Inspektion müssen ja noch irgendwo schlummern.

 

Palim



Nochmals Danke...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fruehling1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.05.2016 22:13:20

...das ist ein gut gemeinter Ratschlag! Habe auch schon angedacht, mir nochmals die Ergebnisse der letzten Evaluation von Extern anzusehen!

Doch mit dem jetzigen Schulleiter ist hier Chaos pur, was sich leider auch auf die Lehrer und mitunter Schüler überträgt *seufz*

Somit hoffe ich inständig, dass WIR GEMEINSAM noch etwas auf die Reihe bekommen *hoff*

Welche Aspekte werden bei einer Schulinpektion denn meist geprüft?

Ist das schulinterne Curricula VERPFLICHTEND zu betrachten?

Wünsche Euch einen weiterhin happy Abend und lg



Manchmal ist es sehr heilsam,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.05.2016 17:18:57 geändert: 26.05.2016 17:28:58

etwas gegen die Wand zu fahren. Man kann als Einzelperson nicht retten, was die Mehrheit verbockt hat und blockt. Es ist doch wohl ein Witz, dass keine schulinternen Pläne da sind. Hier könnt ihr Euch auch mal erkundigen. Aus meiner Sicht sind die Fachkonferenzleiter für die Fachpläne verantwortlich, der Schulleiter für das schulinterne Curriculum, dass sich auf die Fachpläne stützt. Ich würde mich dienstrechtlich kundig machen, inwiefern die Fachkonferenzleiter dafür zuständig sind und entsprechend dienstrechtlich ein Gespräch führen und notfalls eben auch weitere Maßnahmen einleiten. Aber bedenke auch, dass Du vielleicht irgendwann wieder nur Lehrer bist und dann hast Du die A-Karte.

 

Ist Euer Schulleiter krank? Wie lange fehlt er schon? Inwiefern habt ihr zu verantworten, dass diese Dinge nicht vorhanden sind?

 

Wieso hast Du Panik? Die sollte Dein SL haben. Und genau da liegt der Hase im Pfeffer begraben. Du möchtest gut abschneiden, dir ist das peinlich und einem Großteil ist das sch...-egal. Ich hoffe, ich liege nicht richtig.

 

Eigentlich sind die oben genannten Dinge alle verpflichtend- jedenfalls in Brandenburg. Aber noch mal die Frage: Inwiefern hast Du das zu verantworten. Wenn ihr kommissarisch leitet, dann sollt ihr den Schulbetrieb aufrecht erhalten und neue Dinge aufnehmen und ins Kollegium tragen. Ihr seid doch nicht dafür zuständig, dass ihr all die vernachlässigten Dinge des SL aufarbeitet. Analysiere noch mal genau Deine Rolle mit den dazugehörigen Aufgaben und dann entscheide, was zu machen ist.

 

Bei uns (Brandenburg) läuft soetwas wie folgt ab: Die lassen sich die schulischen Unterlagen zeigen (Schulprogramm, verschiedene Konzepte- Leistungsbewertung, Medien, Förderung usw.-, schulinternes Curriculum, Protokolle der Gremien usw. Dann kommen sie, die Schule muss sich in einer halben Stunde präsentieren und dann finden verschiedene Unterrichtsbesuche Statt. Desweiteren Interviews mit Eltern, Lehrern, Schülern und für diese 3 Gruppen gibt es auch Fragebögen. Das wird alles ausgewertet und dann wird die Schule nach einem Raster bewertet.



Tja...da gebe ich Dir natürlich...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fruehling1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.05.2016 17:46:13

vollkommen Recht  ;)

Grundsätzlich ist es nicht meine bzw. unsere Aufgabe dafür Grade zu stehen, wohl auch nicht in NRW. Denn, wie Du vermutest, unser Schulleiter fehlt häufig und peilt den Ruhestand an. Somit, Ihm ist es eigentlich egal!!!  

Doch ich habe diese Haltung nicht und möchte retten, was zu retten ist. Unsere Schule war vor Jahren noch ein promloses Gymnasium, aber es hat sich einiges verändert *seufz*

Nun bin ich auf der Suche und durch Lehrerkonferenzen und Abteilungskonferenzen haben wir dies auch schon in Auftrag gegeben, dass an den schulinternen Curricula & dem Schulprogramm (hängt ja eng zusammen...) stetig gearbeitet wird. Rund 6 Wochen haben wir noch Zeit *uff*

Da solch eine Prüfung alle 5 Jahre stattfindet, sollten noch Daten der letzten externen Evaluation vorhanden sein, hoffe ich inständig - darauf könnten wir aufbauen  

Danke Dir für den Hinweis unsere Rolle als Stellvertreter zu hinterfragen, dies ist wohl primär relevant. Doch die Schulinspektion wartet nicht und wie Du richtig vermutest, es ist auch ein persönliches Ding - jenes irgendwie gut zu überstehen *hoff*

DANKE Dir aber nochmals für die Hinweise...ich versuche nun erstmal zu retten, was noch zu retten ist   Einen sonnigen Abend wünscht aus NRW, der Frühling  

 



Ich bin ein bisschen hartneckigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.05.2016 17:56:42

auch wenn es mich nichts angeht.

 

Wenn ihr rettet, was zu retten ist, dann wird sich NICHTS ändern. Keiner muss sich rühren, keiner hat was zu verantworten- alles kann so weiter gehen. Wenn ihr das Ding gegen die Wand fahrt, besteht Handlungsbedarf- sowohl beim Schulamt als auch in der Lehrerschaft. Alle wollen ja nirgends arbeiten, wo es schlecht läuft. Das wirkt sich ja auf die Schülerzahlen und euren Ruf aus.

 

Wenn ihr zusätzlich noch zeigt, dass ihr beginnt, etwas in die Wege zu leiten, an dem Problem zu arbeiten, werden das die Inspektoren mit Sicherheit in ihrem Bericht einfließen lassen. Was ihr braucht, ist eine vernünftige Führung und die könnt ihr nur vom Schulamt bekommen.



Eine andere Möglichkeit wäre auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.05.2016 18:10:37 geändert: 26.05.2016 18:42:53

Montag außerordentliche Dienstberatung, das Problem so wie es ist, auf den Tisch packen, die Alternativen benennen mit deren Konsequenzen und dann darüber abstimmen lassen. Bei 50:50 habt ihr keine Chance. Ihr braucht mindestens eine 2/3 Mehrheit. Sollte man sich Pro entscheiden, dann alle Aufgaben auf den Tisch und sofort Verantwortlichkeiten + Termine festlegen. Vielleicht hat ja jemand zu Hause schon ein Raster für die Bewertung von Vorträgen, Präsentationen, mdl. LK usw. Das Abstimmen lassen und in die Akten.

 

Das Positive an der Sache ist, jeder muss sich öffentlich positionieren und ihr steht nicht als Bittsteller oder Bettler da. Ihr gebt die Verantwortung ins Kollegium und sie können über die Zukunft ihrer Schule entscheiden. Eine grausame Beurteilung ist ja nicht schön und schadet dem Ruf der Schule, aber wenns nicht anders geht ist manchmel ein Ende mit Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende.

 

Sollte ein negatives Abstimmungsergebnis herauskommen, würde ich das Schulamt informieren. Das würde ich aber nicht den Kollegen zur Abstimmung mitteilen (-vielleicht hinterher). Das klingt sonst wie Erpressung. Die Kollegen müssen wirklich wollen, sonst macht ihr Euch tot und ihr werdet trotzdem ein schlechtes Ergebnis haben.



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs