transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 455 Mitglieder online 06.12.2016 15:09:53
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schüler und Unterrichtsvorbereitung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Schüler und Unterrichtsvorbereitungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knowing_student Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.05.2016 20:20:01

Guten Abend,

momentan bin ich noch ein Schüler, jedoch habe ich mich bereits vor einer ganzen Weile für den Beruf des Lehrers entschieden. Weil ich in den meisten Fächern einen Zensurenschnitt von 1,0 habe, lassen mich meine Lehrer (z.B. Französisch, Deutsch, Physik...) auch hin und wieder den Unterricht vorbereiten und die vorbereiteten Aufgaben mit der Klasse gemeinsam zu bearbeiten. Meine Mitschüler haben dabei viel Spaß und auch bei den Lehrern kam dies gut an. Wie seht ihr diese Art der Mitgestaltung durch Schüler? Würdet ihr auch eine solche Aktion in eurem Unterricht erlauben?

Ich freue mich auf eure Antworten und auch Berichte, falls ihr und Sie bereits mit solchen Projekten Erfahrung habt.

Guten Abend und eine erfolgreichen Schul- und Arbeitstag morgen wünscht

knowing_student  


PS: Ich werde demnächst einige Stundenentwürfe, welche ich mit ActivInspire gemacht habe auf dieser Seite veröffentlichen.  



Ich findeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.05.2016 20:46:34

Input durch Schüler durchaus anregend. Sicher kann man das besser einschätzen, wenn wir deine Anregungen und Präsentationen mal genießen durften. Ich bin gespannt. Gerade wenn es auch dein Berufswunsch ist ... jo dann lass mal gucken  zwinkern.gif

Beste Wünsche für dein Vorhaben von hops



Unterricht ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ttthat Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2016 12:02:28

…dafür studieren Lehrerinnen und Lehrer mehrere Jahre und lassen sich in „Planung, Durchführung und Reflexion“ in Form eines Referendariats ausbilden.

Ja, natürlich lasse ich Schülerinnen und Schüler mal ein Referat halten, wenn das Thema nicht so wichtig ist. Falls es für den Fortgang der Reihe wichtig ist, setze ich noch Material ein, mit dem sich die Lerninhalte wirklich sichern und festigen lassen. Dagegen, dass Schülerinnen oder Schüler eine (Mathe- oder Physik-) Aufgabe zuhause erarbeiten und vorstellen, ist auch nichts zu sagen.

ABER: das würde ich nicht als „Schülerinnen und Schüler unterrichten“ bezeichnen. „Unterricht“ besteht eben doch aus einer Menge mehr und das können Gleichaltrige eigentlich nicht leisten. „Unterrichtsvorbereitung“ ist auch mehr als ein AB zu konzipieren und zu kopieren. (Wenn du dich jetzt fragst, aus was Unterricht denn noch bestehen sollte, dann zeigt das, dass du es nicht kannst.)

Wohl könnte ein engagierter 10. Klässler mal eine Stunde oder kurze Reihe in einem deutlich niedrigeren Level vorbereiten oder halten. Aber für einen vernünftigen Unterricht im eigenen Jahrgang reicht sein Vorwissen und fachlicher Überblick normalerweise nicht aus.  Eine normale Lehrkraft weiß viel mehr über ein Thema als sie im Unterricht vermittelt. Sie weiß aber was man weglässt, und wieso, was man inhaltlich reduziert und wie. Sie weiß auch, wo die versteckten Schwierigkeiten eines Themas sind und hat verschiedene Ideen auf dem Kasten, wie man diesen begegnet.

Wir hatten schonmal als Spaßaktion „Schule umgekehrt“, wo Schüler höherer Jahrgänge jüngeren eine Stunde am Abend gehalten haben. Das war aber genau das: Spaß und eine Aktion.  

nichts für ungut „wissender Schüler“. Mach nur weiter.

ttthat

 



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs