transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 455 Mitglieder online 06.12.2016 15:27:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Klassenausflug zum Fußballspiel U19 in Stuttgart???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Klassenausflug zum Fußballspiel U19 in Stuttgart???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hero-e Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2016 23:20:17

Hallo,

heute (Mittwoch) legte der Klassenlehrer meiner Tochter in Klasse 8 fest, als Klassenausflug am Montag mit dem Zug nach Stuttgart ins Fußballstadion zu fahren, um dort das Fußballspiel U19 Deutschland-Italien anzuschauen. Die Mehrheit der Schüler ist jedoch nicht davon begeistert und auch am Fußball nicht interessiert. Trotzdem besteht der Fußballfanatiker und erst seit einem halben Jahr, erstmals als Lehrer tätig, darauf, dass alle Schüler mitkommen.

Ich bin der Meinung, es hat in keiner Weise was im pädagogischen Sinne noch führt das Ziel dieses Ausflugs zu einem gemeinschaftlichen Miteinander.

Abgesehen davon denke ich, dass der immer wieder versuchte Terroranschlag in Deutschland, bevorzugt eben in Großstädten trotz bekannter Meldungen, in denen Massenansammlungen gemieden und nicht noch mit Kindern im Alter von 13-14 Jahren begünstigt werden sollten.

Bei sollch einer Uneinsichtigkeit und ausgeprägtem Egoismus fehlen mir einfach die Worte. Ich möchte meiner Tochter selbst die Wahl überlassen, bin aber als Erziehungsberechtigter nicht davon überzeugt, dass der Lehrer bei 30 Kindern die Kontrolle und die Sicherheit bieten kann und lehne diesen Ausflug mit reinem Gewissen und Verstand ab.

Meine Tochter ist ebenso nicht über diesen Ausflug begeistert und geht lieber in die Parallelklasse als zum Fußballspiel.

Was haltet Ihr denn davon? Ist meine Sorge berechtigt und ist das Verhalten des Klassenlehrers gerecht?



schwierigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.07.2016 00:16:19

Hier gab es neulich ein ähnliches Spiel D-NL und mehrere Sek-I Schulen sind mit vielen/ allen Klassen dahin gefahren.

Verstehen kann ich das nicht, aber die Euphorie war hier eher groß.

Die Schulen, die mit einem Fußballverein eine Kooperation haben, bieten auch immer wieder Fahrten ins Stadion und zu Spielen an - vermutlich allerdings als Angeobt nicht nicht als gemeinsamer Klassenausflug.

 

Palim



Eltern fragenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.07.2016 00:35:37 geändert: 07.07.2016 00:36:43

Wäre es nicht sinnvoll gewesen, die anderen Eltern der Klasse nach ihrer Meinung zu fragen? 
Woher weißt du, dass die Mehrheit der Schüler nicht interessiert ist? Nur von deinem Kind? Dann würde ich nichts darauf geben, denn solche Aussagen kennt man ja (Die anderen dürfen auch alle, die anderen wollen auch alle nicht...)
Oder gbt es verklässliche Aussagen darüber?

Habt ihr Eltern euch kurzgeschlossen? Habt ihr die Elternvertretung informiert und gebeten, sich darum zu kümmern?

Bei solchen Aktionen ist es wenig hilfreich, besorgt und verärgert vor sich hinzugrummeln. Eine Absprache mit den Eltern und eine Aussprache mit dem Lehrer wäre sicher sinnvoll.



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kathrin74 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.07.2016 07:14:40 geändert: 07.07.2016 07:19:36

wenn man als Eltern so einen Klassenausflug ablehnt, besteht immer noch die Möglichkeit keine Erlaubnis dafür zu geben und das Kind in einer anderen Lerngruppe in der Schule zu lassen. Es kann keiner gezwungen werden mitzufahren.

Ich persönlich halte die Bedenken für absolut übertrieben. Wenn man so eine Angst um das Kind hat, darf es auch nicht in die Schule gehen, denn da könnte es  Amokanschläge geben. Darf es nicht über die Straße gehen. Im Essen könnte xyz sein...

13/14jährigen Kindern darf man ruhig etwas zutrauen und auch zumuten. Und in diesem Alter sind viele Kinder gegen alles, was vom Lehrer kommt. Es sei denn, man würde in den Freizeitpark xy fahren.

Meine Klasse wäre hellauf begeistert wenn sie so einen Ausflug machen dürften. Aber die sind eh alle Sportverrückt.

 



Manneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.07.2016 15:17:27

findet nie ein Ausflugsziel, das jedem passt. Ich halte deine Angst auch für übertrieben, siehe kathrins Ausführungen.

Wenn die Schüler/innen absolut diesen Ausflug ablehnen, sollten sie in dem Alter auch in der Lage sein, das allein mit dem Lehrer zu regeln und eine Lösung zu finden, z.B. Gegenvorschläge machen und abstimmen. Schade fände ich es, wenn ein Teil der Klasse dann einfach nicht mitginge.

Deiner Tochter bleibt ja auch eigentlich nichts anderes übrig, als diesen Ausflug abzulehnen, wenn sie deine Bedenken kennt.

 



Zwang?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.07.2016 05:04:08

Kinder, die nicht mit auf Wandertag oder Exkursion gehen, werden in einer Parallelklasse unterrichtlich versorgt. Bei Fehlen - Attest einfordern.



Weißt du denn,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sahara14 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.07.2016 06:40:34

dass es sich um die U19- Europameisterschaft handelt und Klassen da sehr günstig rein kommen können? Und weißt du auch, dass es in einem Stadion eine ganz andere Athmosphäre ist, als zu Hause vor dem Fernseher?

Ich würde meinem Kind solch eine Erfahrung nicht unterschlagen.

Und sollte die Tochter selbst der Fußballmuffel sein, dann soll sie doch mal Sachen machen, die ihr für das Leben etwas bringen: nämlich zu sagen (und zu machen): Passt mir zwar nicht, aber ich mache es halt.

Und als Eltern kann man nicht alles von den Kindern fernhalten. Und das wäre auch nicht sinnvoll.

Du wirst sehen, hinterher ist sie begeistert. Freue dich dann mit ihr.



nein und janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.07.2016 20:43:48

Nein, deine Sorge ist vollkommen unberechtigt. Terrorangst vorzuschieben, um eine kurzzeitige Unlust zu kaschieren wird der Sache nicht gerecht.

 

Und ja, das Verhalten des Klassenlehrers ist gerecht. Ein Klassenausflug ist ein Gemeinschaftserlebnis. Dabei kann man so vieles lernen, wie man in einer Gemeinschaft leben soll:

- seine eigene Meinung vor der Klasse und dem Klassenlehrer vertreten

- Kompromisse schließen, wenn nicht alle einer Meinung sind

- Zu diesem Kompromiss stehen, auch wenn man vorher nicht diese Meinung vertreten hat

- Mehrheitsentscheidungen akzeptieren, also den eigenen Egoismus auch mal hinten anzustellen

- gemeinsam etwas erleben, gemeinsame Erinnerungen teilen - gute wie schlechte

Wenn du als Elternteil jetzt von außen diese Gemeinschaft störst, hinderst du dein Kind daran, ein wertvolles Mitglied der Sozialgemeinschaft "Klasse" zu werden. Du wirfst dem Klassenlehrer vor, gegen die Interessen der Klasse zu handeln - meiner Meinung nach bist eher du es, die das tut.

Ich bin selber auch kein Fußballfan, aber wenn sich mir die Gelegenheit böte, mit meiner Klasse solch eine Veranstaltung wie die U19 EM zu besuchen, würde ich es zumindest in Erwägung ziehen.



Der Foreneröffnerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.07.2016 17:14:52

hat anscheinend hier nicht mal mehr reingeschaut. Ich habe neulich mal meine 4er gefragt, wie sie so einen Klassenausflug fänden. Die waren total begeistert und wussten wann und wo das Spiel ist.



nähere infos.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.07.2016 19:35:47

findet ihr hier:

http://www.dfb.de/news/detail/rekordkulisse-fan-infos-zum-eroeffnungsspiel-der-u-19-euro-in-stuttgart-149873/

es war nicht die einzigste schulklasse und sicher für alle ein ERLEBNIS!



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs