transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 120 Mitglieder online 10.12.2016 21:45:28
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Daten online speichern /sichern?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Daten online speichern /sichern?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.07.2016 13:26:41

Nachdem meine externe Festplatte von heute auf morgen den Geist aufgegeben hat und ich leider die letzten 6 Wochen keine Sicherung durchgeführt habe, fehlen mir einige datein  _ Gott sei Dank ist alles wichtige gesichert.

Trotzdem ärgert mich das gewaltig und ich überlege mir, ob eine online Sicherung oder Speicherug, die möglichst automatisch aktualisiert auf Dauer hilfreich wäre.

 

Ich möchte jetzt keine Diskusion über die rechtliche Seite - dazu habe ich mich bereits informiert - sondern Informationen und Anregungen dazu, welches System sich in der Praxis als praktisch erweist, wieviel Speicherplatz sinnvoll ist und auch nicht zu teuer ist.



Dropboxneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: berni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.07.2016 13:47:23

Hallo silberfleck,

ich bin seit Jahren mit der Dropbox sehr zufrieden. Mir reicht sogar immer noch die kostenlose Version.

www.dropbox.com

LG
Berni



Wie vielneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.07.2016 15:05:03 geändert: 16.07.2016 15:51:46

MB oder GB hat man denn in der kostenlosen Version frei?

Oh, habs gefunden: 2GB - damit schaff ich gerade mal 1/10 meiner Bilder oder  1/4 meiner eigenen Dateien....  



Rechtliche Seite neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sofaschnecke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.07.2016 17:32:11

Hallo Silberfleck, 

 

mich würde eine kurze Zusammenfassung deiner Recherche zur rechtlichen Seite interessieren. Ich denke auch darüber nach, meine Vorbereitungen und Notizen in einer Cloud zu speichern. Kollegen empfahlen mir auch Dropbox, wobei der Anfangsspeicher angeblich durch Leute anwerben erweitert werden kann. Mir ist das aber deutlich zu wenig Speicherplatz.Ausserdem wurde mir Evernote in Verbindung mit Office 365 empfohlen, dann gibt es ein Terrabite Cloudspeicher, der allerdings regelmäßig was kostet. Ich liebäugle damit, weil ich mir dann erst mal keine Sorgen mehr machen muss. 

Wenn's bessere Tipps gibt, freu ich mich, mitzulesen   



Ich möchte zu bedenken geben, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: halb27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.07.2016 20:36:35 geändert: 16.07.2016 20:41:57

dass der Upload in die Cloud ziemlich lange dauern kann, sofern man keine hyperschnelle Internetverbindung hat und große Dateien sichern will (vor allem Fotos, Musik, Videos).

Es wäre m.E. einen Versuch wert, wirklich täglich eine Sicherung auf eine externe Festplatte vorzunehmen. Eine Software wie SyncBackFree sichert dabei nur die Veränderungen gegenüber dem Stand auf der externen Festplatte, d.h. die Sicherung geht in der Regel sehr schnell vonstatten.

Der Trick ist die tägliche Sicherung, die auf diese Weise zur Routine wird.

Eine alternative Lösung wäre, in einen Dropbox-Ordner alle Themen zu packen, wo häufig Bewegung ist in den Daten, und wo die einzelnen Dateien eher klein sind. Das wird dann automatisch gesichert.

Fotos, Musik, Videos und andere umfangreiche Datenbestände mit großen Dateien speichert man getrennt davon und sichert sie immer dann, wenn es eine Änderung gegeben hat.



Private Daten in der Cloud speichernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.07.2016 00:31:01

ist ja das geringere Problem. Schulische Daten sind nur dann ein Problem, wenn sie personenbezogene Inhalte haben, aber dann reicht es die Daten zu verschlüsseln.

Dropbox nutze ich bereits in de kostenlosen Version.

Da die Synchronisierung automatisch läuft, finde ich es 

auch ganz praktisch.

Ich möchte aber ich Dateien meiner ehrenamtlichen Arbeit sichern und dann reicht die kostenlose Version wohl nicht.

Natürlich kann man auch sichern, aber das habe ich bislang zumindest nicht regelmäßig oder in zu großen Zeitabständen gemacht.



@halbneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sofaschnecke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.07.2016 10:50:17

Syncbackfree ist nur eine Software, aber keine Speichermöglichkeit. Hab ich das richtig verstanden? Eine automatische tägliche Aktualisierung wäre absolut super!

@silberfleck

Personenbezogene Daten codiere ich, wenn ich sie auf unserem Schulserver speichere oder in Mails verwende. Wir verwenden Codes aus den länderweiten Tests.

 



Ich nutze SyncBackFree...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: halb27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.07.2016 21:16:56

indem ich die Datensicherung selbst anstoße.

Das ist aber wohl nicht zwingend. Jedenfalls habe ich gerade nach der Feature-Liste gegoogelt, und die sagt, dass es ein scheduled Backup gibt. Inwieweit dies das Gewünschte ist weiß ich nicht, aber ich denke, dass es eine passende Lösung gibt, egal ob die nun SyncBackFree, SyncBackPro oder sonstwie heißt.



Datensicherungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.07.2016 22:42:51

muss als tägliche Routine laufen, sonst funktioniert sie nicht zuverlässig - wie du ja selber erfahren musstest.

Das Problem bei einer Online Cloud ist immer die Uploadgeschwindigkeit. Normale DSL-Leitungen haben einen deutlich reduzierten Upload, was das Hochladen größerer Dateien zu einem Gedulsspiel macht - und damit die tägliche Routine zum Horrortrip, denn auf Dauer geht einem das gewaltig auf die Nerven.

Was gibt es für Alternativen?

1. Synchronisation mit einer externen Festplatte (billig)

Hast du ja schon gemacht, es aber versäumt, das zur Routine zu machen. Es gibt aber Software - sogar kostenlose wie Allsync - die dir diese Arbeit abnehmen. Man stellt einfach ein, dass beim Herunterfahren des Rechners erst noch eine Synchronisation laufen soll und fertig. Du musst dich um nichts mehr kümmern.

2. Voll-Backup auf einer externen Festplatte

Sollte man auch regelmäßig, aber nicht täglich, machen. Einmal pro Woche bis einmal pro Monat reicht da komplett aus. Hier gibt es ebenfalls Software, die dir die Arbeit enorm erleichtert. Gepeichert wird eine komprimierte Version deines kompletten Systems. Das ist enorm sinnvoll, wenn man mal einen Virus drauf hatte. Einfach drüberspielen und die Infektion ist Geschichte. Wichtig ist nur, dass die Festplatte nach dem Backup vom System getrennt wird, denn viele Viren verbreiten sich auch auf angeschlossene Laufwerke.

3. Backup/Synchronisation mit lokalem NAS (teuer)

Ein NAS besteht aus einem kleinen Server mit mehreren Festplatten in einem RAID System, der über dein lokales Netzwerk mit allen deinen anderen Geräten verbunden ist. Zusätzlich besitzt er eine Anbindung nach draußen, so dass du von überall her (also zB in der Schule) auf deine Daten zugreifen kannst, als würdest du zu Hause am Schreibtisch sitzen. Das RAID hat die Funktion, dass der Server selbst die Daten noch einmal sichert. Alle Festplatten im System haben identischen Inhalt, fällt also eine aus, hast du keine Verluste. Es wäre sogar möglich im laufenden Betrieb eine der Festplatten zu entfernen, als Anwender merkt man nichts davon. Die Upload-Geschwindigkeit hängt natürlich davon ab, wie schnell dein Netzwerk ist. Mit einer alten 10MBit Leitung kannst du Farbe beim Trocknen zusehen, ein modernes GBit Netzwerk lässt es flüssig laufen. Die Internetanbindung ist zum einen ein großer Vorteil, zum anderen auch die größte Sicherheits-Schwachstelle in diesem System. Unbedingt wichtig ist es, ein sicheres (d.h. langes, nicht kompliziertes!) Passwort zu vergeben, damit nicht jedermann deine privaten Daten sehen und missbrauchen kann.

4. Backup mit Online-Cloud

Meiner Meinung nach die unsinnigste Methode. Du gibst deine Daten in die Hand eines externen Anbieters, und verlierst damit die Kontrolle über sie. Die meisten Anbieter sind in den USofA registriert und unterliegen den dortigen kaum nennenswerten Datenschutzbestimmungen. Geht ein Anbieter pleite, ist im schlimmsten Fall alles weg.

 

HTH,

hbeilmann



Das einzige Guteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2016 14:48:46

an der Sache ist, der Lernerfolg, obwohl mir echt nicht nach Lachen zu Mute ist, da ich im Augenblick echt ne Pechsträhne habe. Leider gehen Festplatten ohne Virwarnung kaputt und meistens im ungünstigsten Augenblick.

Aber jetzt in den Sommerferien habe ich ja Zeit und Muße in Ruhe eine vernünftige und praktikable Lösung zu finden.



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs