transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 214 Mitglieder online 03.12.2016 18:50:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Klasse ist komisch"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Klasse ist komischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: florence80 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2016 16:01:17

Hallo an alle!

Ich unterrichte an einer Realschule und mir geht es momentan so ähnlich wie franzi484.

Auch in meiner Klasse gibt es einen Kollegen, den die Schüler "vergöttern".

Das war nicht immer so! Ich kann euch gar nicht sagen, was vorher anders war. Ich denke mich immer gut gekümmert zu haben und auch signalisiert zu haben, meine Klasse zu mögen. Im Prinzip hat alles nach dem letzten Ausflug angefangen. Auch bei mir (wie bei franzi) stellte der Kollege eine meiner Entscheidungen in Frage. Irgendwie fing es dann schleichend an, dass die Schüler immer öfter mit ihren Anliegen zu ihm kamen als zu mir. Ich bin dann mehr oder weniger zur "Organisationstante" geworden (Termine, Entschuldigungen, Klassenfahrt planen) , fühle mich aber immer weniger gewertschätzt.

Der Kollege meint, das wäre bei Klassenlehrern halt so, irgendwie ist man immer der, der motzt und sie versucht auf Trab zu halten.

Aber beí unserem Ausflug letzte Woche ist mir klar geworden, dass es viel mehr ist, als das. Ich bin zum Treffpunkt gegangen und die Klasse kam mehr "lustlos" angeschleppt.  als der Kollege dann kam wurde gerufen: Herr xy, Sie sind ja da!

An unserem Ausflugsort angekommen wurde der Kollege dann erstmal aufgefordert, für Selfiefotos mit den Schülern bereit zu stehen. Fast alle wollten sich mit ihm verewigen. Ich stand daneben.

Könnt ihr euch vorstellen, wie ich mich fühle? Oder interpretiere ich in "Kleinigkeiten" etwas hinein?

Ich habe bisher keine ähnlichen Erfahrungen gemacht, war immer zufrieden.

Was soll ich bloß tun?

Danke fürs Lesen,

Florence



Zusatzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: florence80 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2016 16:09:37

....ich unterstelle dem Kollegen eigentlich keinen bösen Willen, habe seine Bemerkung in Gegenwart der Klasse eher als Ausrutscher interpretiert.

Was ich vom Verhalten der Klasse halten soll, weiß ich nicht genau. Wäre ich Fachlehrer, wäre es VIELLEICHT normal. Es verunsichert mich sehr.



Als Klassenlehrerinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2016 16:37:25

hast Du es sicher etwas schwerer, da Du ja auch für die Verhängung von Attestpflicht etc. zuständig und somit wirklich auch die "Organisationstante" bist.

Verhält sich die Klasse Dir gegenüber auch sonst anders als früher, oder fällt Dir nur auf, daß sich Schülerinnen mehr dem Kollegen zuwenden als Dir? Wie alt sind Deine Schüler? Verhalten sich alle so, oder "nur" die informellen Führer?

Daß Du verunsichert bist, ist klar (und das Verhalten des Kollegen war zumindest unglücklich), aber laß Dich dadurch nicht entmutigen. Bleibe den Schülern gegenüber aufgeschlossen und offen; entweder merken sie, so toll ist der gar nicht - oder er hat wirklich eine Art mit ihnen umzugehen, die nicht jedem von uns zu eigen ist.                                                           

Das mußt Du dann einfach akzeptieren, denn das bedeutet ja nicht, daß Du eine schlechte Lehrerin bist, die keinen Draht zu ihren Schülern findet (v.a. laß Dich da mal nicht täuschen: ALLE mögen oder vergöttern ihn sicher nicht - das wirkt auf den ersten Blick sicherlich so, bewahrheitet sich aber in vielen Fällen bei genauerem Hinsehen nicht.).

Bleibe also wie Du bist; ggf. wäre zu überlegen, das Thema "Wertschätzung" mal aufzugreifen. Wie Du das angehst, hängt auch vom Alter Deiner Schüler ab: Evtl. kannst Du über den Perspektivenwechsel ihnen ein wenig "die Augen öffnen;" im (Schul-)Alltag umsetzen müssen sie es allerdings.

 

Viel Erfolg (und - dennoch - Spaß an unserem schönen Beruf)!  

 

LG

Hesse

 



Halloneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: florence80 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2016 17:03:15

Lieber Hesse,

und danke für deine Aufmunterung.

 

Die SuS sind 14-15. Das Thema Wertschätzung aufgreifen?  Ich glaube die Klasse würde gar nicht wissen, was ich meine, bzw. gelangweilt dreinblicken.

Der Kollege hat in anderen Klassen durchaus auch schonmal Probleme mit Disziplin, es wird gerne mal laut. Bekommt meine Klasse das mit, dass der Kollege dann um Ruhe ruft,  finden sie seine Art "voll süß". 

Es sind nicht nur "die Anfüherer, die ihn toll finden.

Ich finde es schwierig, weil es meine Klasse ist. Was habe ich bloß falsch gemacht?  Was soll ich tun?



Mir ist das in mehreren Schule gerade umgekehrt ergangen:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2016 17:26:23

Ganz zu Anfang  war ich nicht sehr gut gelitten, weil ich sofort auf die Einhaltung der Regeln achtete und Verstöße sofort gnadenlos sanktionierte.

Sehr schnell merkte die Klasse, daß es ein bei Einhaltung der Regeln ein entspannteres Arbeiten war und daß auch ich schon mal Fünfe gerade sein ließ.

 

Allerdings hatte meine Co-Klassenlehrerin auch keine Probleme, weil sie mit ihrer völlig anderen Lehrerpersönlichkeit mit gleicher Konsequenz glaubwürdig agierte.

 



dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: florence80 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2016 17:37:41

....aber im momentan habe ich das Gefühl, vieles falsch zu machen und nicht dazu in de Lage zu sein, den Erwartungen zu entspechen.



Halloneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: florence80 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2016 19:16:26

Ich wäre für weitere Tipp sehr dankbar!!!



@florenceneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2016 19:21:27 geändert: 30.09.2016 19:22:46

Also "den Erwartungen gerecht werden" ist so ziemlich das unerreichbarste Ziel, das man sich stecken kann.

Da du selbst eingangs das Forum von franzi484 erwähntest: Dort gab es doch auch etliche Gedanken zu einem fast identischen Problem. War da nichts für dich dabei? Sowohl dort als auch hier gehen alle Lösungsideen in dieselbe Richtung: Sei wer du bist und bleibe es auch! Sei souverän, sei Klassenlehrerin, sei das, was du deinen Schülern bisher auch warst. Und lebe damit, dass Lehrkräfte (wie die Menschen überall) unterschiedliche Charaktere und Temperamente haben. Es führt zu gar nichts, wenn einer dem anderen einen Wesenszug neidet, den man selbst nicht hat. Selbst wird man vielleicht gerade für etwas anderes geachtet, was einem persönlich ja oft gar nicht bewusst ist.

Wir arbeiten in unseren Klassen viel im Tandem.  Wichtig ist hierbei ja nur die Teamfähigkeit, danach darf jeder gern seine eigene Persönlichkeit einbringen, und die sind z.T. durchaus sehr unterschiedlich. Dennoch lieben die Kinder ihre Lehrerinnen und nennen sie auch immer in einem Atemzug (obwohl immer nur eine davon KL ist)

Kopf hoch! Du bist wer und deine SchülerInnen wissen das. Vergiss du es nur nicht!

 



Anderer Ansatzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2016 20:08:46

 "Kollegenstars" gibt es immer wieder - bei uns sind es gewisse Referendarinnen - das muss man einfach neidlos anerkennen. (Doch mit der Zeit schleift sich das auch ab.)

Du hast den Beruf gewählt, weil du das gerne machen wolltest. Wenn du authentisch zu deiner Persönlichkeit agierst, das bringt viel mehr als sich zu überlegen, was du im Vergleich zu deinem Kollegen falsch machst.

Ich bewundere auch hin und wieder KollegInnen, aber sag mir gleichzeitig, das passt zu mir nicht, ich mach so wie ich kann.

Du machst nichts falsch, du hast einfach eine andere Persönlichkeit. Und wenn du deinen Beruf im Grunde gerne machst, dann hast du schon viel gewonnen.

 



Den Kollegen....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: florence80 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2016 22:58:51

würde ich nicht als "Star" bezeichnen.

Er ist fast schon im Rentenalter, also kein Referendar.

Das was ihr geschrieben habt, stimmt sicherlich. Aber die Situation mit den Fotos hat mich schon getroffen. Ist es nicht darüber Nachdenken? Oder Desinteresse? Ehrlich gesagt kommt es mir nicht vor wie gezieltes 

Ausschließen, sondern wie "die ist nicht so wichtig".

Mag sein, dass mich das besonders trifft. Ich hätte ihnen durchaus zugetraut  mich zu fragen, ob ich nicht den ganzen Tag lang sie mit ihrem Lieblingslehrer fotografieren kann, quasi als Klassenlehrerservice.

Und bei aller Bescheidenheit bin ich weit davon entfernt, auf Fotos posieren zu wollen.

Ich hoffe, ich werde nicht falsch verstanden.

Florence 



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs