transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 168 Mitglieder online 09.12.2016 18:27:42
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schüler reizt Mitschüler bis zur Aggression"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
wir haben. ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: florence80 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2016 22:09:01

Leider keinen Schulsozialarbeiter.

Ich konnte beim Gespräch mit den Eltern nicht eruieren, ob die Probleme im häuslichen Umfeld liegen könnten. 

Gespräche mir Experten müssten ja parallel zur Arbeit mit der Klasse laufen.

Florence

 



Das werdenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2016 10:48:36 geändert: 06.10.2016 10:49:49

dir die Eltern auch nicht unbedingt erzählen (und manchmal wissen sie gar nicht, dass sie der Auslöser sind). Wie gesagt, das Problem kann viele Ursachen haben und es müsste fachlich kompetent betrachtet werden. Ein Schulpsychologe ist was anderes als ein Schulsozialarbeiter. Frag mal danach.

Wie ist denn der Leidensdruck bei den Eltern? Wären sie bereit, mal zum Kinder- und Jugendpsychiater zu gehen? In diesem Fall würde ich darauf hinwirken, dass sie das tun. Mit einer Schweigepflichtsentbindung seitens der Eltern könntest du dann sogar Kontakt mit dem Psychologen bzw. Psychiater aufnehmen.

Da die Strukturen allerorten so unterschiedlich sind, ist es schwierig, Ratschläge zu geben. Deine Schulleitung sollte hier Hilfen an der Hand haben (oder zumindest wissen, wo man sie erfragen kann). Wie sieht es damit aus?



vielleicht mal ganz anders denken?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2016 16:26:46

hol dir doch deinen supermannkollegen ins boot... anstatt nur über ihn zu meckern, nutz doch den guten draht, den er scheinbar zu den schülern hat und verbünde dich mit ihm.

damit schlägst du zwei fliegen mit einer klappe: erstens sehen die schüler, dass ihr ein team sein könnt und zweitens fällt er dir mit seinem verhalten nicht in den rücken..

im moment zieht ihr beide an verschiedenen enden einer leine und das ist für niemanden gut.

skole



@ florence80neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2016 17:31:14

Du sagst, Du hast schon den Beratungslehrer eingeschaltet. Was hat der denn gemacht? Bzw.: Was ist bei Euch ein Beratungslehrer?

Hier in Bayern gibt es an jeder Schule einen Verbindunglehrer ("Vertrauenslehrer") und einen Beratungslehrer (der das richtig gelernt hat); der ist für Fragen der Schullaufbahnberatung ausgebildet sowie für psychische Probleme, Konflikte etc. und hat i.a.R. Verbindung u.a. zum mobilen sonderpädagogischen Dienst.

Außerdem gibt es eine Staatliche Schulberatung, bei der Schulpsychologen tätig sind, die jeweils für bestimmte Regionen zuständig sind.

Ich denke nämlich, Deiner Schilderung nach zu urteilen schaffst Du das nicht alleine; der Vorschlag, den "Superkollegen" einzubinden, bringt Dich hier augenscheinlich auch nicht weiter. Daher brauchst Du geschulte Unterstützung.

Das, was ich oben geschildert habe, müßte eigentlich der Beratungslehrer wissen, wenn er mehr ist als ein "bloßer" Vertrauenslehrer.

 

Viel Erfolg!  

Hesse



<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs