transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 156 Mitglieder online 04.12.2016 23:36:22
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "negative Zahlen veranschaulichen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

negative Zahlen veranschaulichenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: labelo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.12.2004 17:49:15

Hallo,

hier kann man auch super Tipps von Didaktikern bekommen, deshalb stelle ich mein Problem hier ein.
Mir sind eine Menge Möglichkeiten bekannt, das Rechnen in der Grundschule "begreifbar" zu machen. Bei höheren Klassen habe ich weniger Ideeen. Ich suche eine Möglichkeit, die negativen Zahlen deutlich zu machen. Bei einer Schülerin hilft sogar die Methode nicht mehr: Hier hast Du ein Thermometer, es sind jetzt 5°, heute nacht war es 9° kälter, wieviel Grad waren es dann?

Welche Möglichkeiten gibt es noch? Mir gehen die Ideen aus! Danke schonmal für Eure Antworten.
Labelo


Frag doch mal die Schülerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.12.2004 19:44:42

Mir hat ein Zweitklässer(!) mal erklärt: Die Zahlen gehen durch die Null durch und dann sind sie Minus. Dazu hat er mir auch eine entsprechende Zeichnung gemacht. Vielleicht können ja die, die eine Vorstellung haben, mal erklären, wie sie das sehen oder zeichnen würden.


Beste Erfahrungen gemachtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.12.2004 19:57:51

habe ich mit "Schulden machen";
das kapieren die meisten ganz schnell,
dass Addition von Schulden zur Vermehrung derselben führt; und eine Vervielfachung ebenfalls zu mehr Schulden; auch wenn man Schulden auf mehrere Köpfe aufteilt, ist kein Geld vorhanden; mit den Umkehraufgaben dazu, hast du alle Rechenarten; für ganz Begriffsstutzige kann man mit Rechengeld arbeiten.
Was bei jüngeren Schülern gut ankommt sind Gangsterjagden in einem hohen Haus mit vielen Stockwerken über und unter der Erde; der Lift fährt rauf und runter, das Lämpchen ist kaputt, findest du den Gesuchten trotzdem?

Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter!
Liebe Grüße


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: labelo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.12.2004 21:32:18

.....das ging ja schnell...

Die Schülerin ist in einer 7. Klasse, mit Bildchen komme ich da nicht weiter, obwohl ich die Idee für kleinere super finde.
Mit Geld habe ich es schon probiert: sie versteht nicht, was passiert, wenn wir 4-8 rechnen, "Das geht doch gar nicht!"

Mal sehen, ob noch andere Ideen kommen...

Danke Euch, labelo



Im Schwimmbadneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maximum Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.12.2004 10:33:02

Ähnlich wie die Möglichkeit mit dem Haus ist die Methode im Schwimmbad. Du stehst auf dem 3Meter-Brett und willst 5 Meter tief springen. Wie tief muss das Wasser sein usw.
Zur Zahlenstrahl Verdeutlichung kann man auch ein Loch buddeln und eine Latte beschriften mit negativen Zentimetern (im Loch) und positiven Zentimetern (über dem Loch). Mit dieser Latte kann man dann weiter rechnen bis das Verständnis da ist.
Viel Erfolg weiterhin
Maximum


Mit Verlaub gesagt ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.12.2004 16:12:49

es klingt mir aber sehr danach als ob deine Schülerin noch Bildchen braucht. Als Grundschullehrerin kriege ich die Kleinen natürlich noch eher dazu Bildchen zu machen, aber ich finde es ganz schade, wenn die Technik der Visualisierung von Sachverhalten verschütt geht. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich mache mir sehr wohl noch Bildchen, wenn ich etwas nicht verstehe. Vielleicht müsst ihr in den weiterführenden Schulen darauf achten, dass solche wichtigen Lerntechniken nicht zu gering geschätzt werden. Sich etwas vor Augen zu führen, im wahrsten Sinne des Wortes, sollte nicht als Bildchen abgetan werden. Ich gebe z. B. für zeichnerische Lösungen bei Sachaufgaben auch einen Teil der Punkte. Vielleicht kannst du ihr ja Bildchen nahe bringen über eine Präsentation im Computer - dann sieht es nicht so nach "Baby" aus.


Fahrstuhlneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2004 08:08:37

Ich veranschauliche die negativen Zahlen gern mit dem Fahrstuhl. Bin auf die Idee gekommen, weilmeiner Tochter (5J) dort die "Striche" vor der Zahl zum erstenMal aufgefallen sind und sie auch schnell begriff, was sich dahinter verbirgt.


Selbst in der 10. fahren wir zur Not mal Fahrstuhl.


Erfahrung am eigenen Körperneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2004 14:12:44

hilft manchmal. Das Klassenzimmer(quer ) ist die Zahlengerade, Nullpunkt an der tafel markieren und evebntuell Teilungen nach links (negativ) und rechts ( positiv). Gesicht nach rechts => positive Zahl, Gesicht nach links =>negative Zahl. Gehen in Blickrichtung ist "+", Rückwärtsgehen "-". Da kommt ganz gut rüber, dass Subtraktion einer negativen Zahl eigentlich "+" bedeutet. Hinmtergrund ist das Zahlenpfeilmodell, das man dann als Beschreibung der "erlaufenen" Operationen an der Tafel darstellen kann.
Vielleicht klappt´s damit!


negative Koordinatenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rosa1918 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2005 21:51:19

An das letzte erinner ich mich noch gut... und zwar aus der eigenen Kollegstufe... da hatte man dann dreidimensionale Analytische Geometrie... und wir hatten ein Koordinatensystem in der Ecke vom Klassenzimmer und sind regelmässig unter dem Lehrparkplatz gelandet


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs