transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 238 Mitglieder online 10.12.2016 12:25:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Arbeit jemand mit LaTeX?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Arbeit jemand mit LaTeX?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kuhlo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.12.2004 14:57:08

Hallo zusammen,

ich arbeite leidenschaftlich gerne mit LaTeX und wollte mal fragen, ob das noch jemand anderes macht. So Zwecks Erfahrungsaustausch.

MfG
Kuhlo


Latexneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: masterfrog Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2004 21:42:26

Hallo,

ich fange an mit Latex zu arbeiten. Kannst du mir einige Tipps geben?

MfG
masterfrog


Was ist das bitteschön?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oho Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2004 22:49:19



Was ist LaTeX und Anlaufstelleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kuhlo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2004 11:57:07 geändert: 13.12.2004 11:59:07

@oho:
LaTeX ist ein Schriftsatzsystem. Ich würde es so charakterisieren:
1) Konsequente Trennung von Inhalt und Formatierungsinformationen möglich
2) Es gibt (La-)TeX-Software für nahezu alle Betriebssysteme. Die Dateien sind äußerst kompatibel.
3) Keine unerklärlichen Fehler, keine Abstürze, keine korumpierten Dateien. Und das auch bei Examensarbeiten mit -zig Grafik-Anhängen.
4) Man erklärt LaTeX die Strukur des Dokumentes: "Dies ist eine Abschnittsüberschrift" und nicht das Aussehen: "12 Punkt Arial fett". Konsequenz: Man bearbeitet mit eine LeTeX-Quelldatei, die dann übersetzt wird und die man z.B. als PDF-Datei ansehen kann.
5) Automatische Verwaltung von Tabellen- Abbildungs- und Literaturverzeichnis
6) Kostenlos. (Bis auf die Literatur)
7) Formelsatz ist bis zum Abwinken möglich.
8) Makroprogrammierung vom feinsten: \notenspiegel{1}{4}{2}{2}{0}{0} könnte z.B. einen Notenspiegel auswerfen. Oder \sem{bla}: Hebt "bla" im laufenden Text hervor und setzt es gleichzeitig in die Marginalspalte (Randspalte). Änder ich "bla" in "blub", bleibt nicht an einer Stelle "bla" stehen.

Wer schon mal mit HTML gearbeitet hat und dabei richtig usw. getippt hat, der wird relativ schnell in LaTeX einsteigen können. Wobei LaTeX um einiges pingeliger als jeder Web-Browser ist. Allerdings muss man zugeben, dass man sich in LaTeX nicht an einem Wochenende einarbeitet.

@masterfrog:
Sehr allgemeine Frage.
Auf www.dante.de sollte man sich auf jeden Fall mal umsehen. Da gibt's auch diverse Kurzanleitungen zum reinschnuppern.
Als TeX-System für Windows kann ich MiKTeX empfehlen.
An Literatur finde ich das Original von L. Lamport schöner als den Kopka, der sich aber zum Nachschlagen besser eignet. Im fortgeschrittenen Stadium macht sich der LaTeX-Begleiter schnell bezahlt.
Oder liegen deine Fragen woanders?

Kuhlo


ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frosti Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2004 13:55:46

schreibe gerade meine Examensarbeit mit LaTeX
Das kann ich auch nur anderen empfehlen
Ein paar praktische Dinge sind:
- das Inhaltsverzeichnis wir automatisch angelgt
- in der Kopfzeile steht das jeweilige Kapitel (die Word-
Anwender, die ich kenne, legen für jedes Kapitel ein extra
Dokument an um solche Kopfzeilen zu bekomme)
- zu jedem LaTeX-Programm gehört auch eine
Literaturdatenbank, da steht in der Literaturliste auch nur das,
was ich auch wirklich benutzt habe. Rausstreichen oder
ergänzen kann man so nicht mehr vergessen.
- Kapitel- und Seitenverweise im Text werden automatisch
korrigiert wenn sie sich im Laufe der Arbeit verändern.
- es sieht einfach Klasse aus.

Es kostet nix und funktioniert auch unter Apple ().
Mit einem Befehl wird mein pdf so gestaltet, das es intern
verlinkt ist- also das ich von den Kapitel- und Seitenverweise
sowie der Literatur an die entsprechende Stelle im pdf springen
kann.
Und pdf's kann jeder lesen. Word dagegen nicht.

Manchmal muss man ein bisschen ausprobieren um das
Ergebnis zu erhalten, was man auch haben will, aber das hatte
ich mit Word auch.

Man kann außerdem mit LaTeX auch Folien herstellen und sie als
PowerPoint nutzen, nur braucht man PowerPoint nicht, weil die
Folien auch pdf's sind und da reicht der kostenlose
AcrobatReader

Man sieht halt nicht gleich, wie das Dokument aussieht und man
muss mit einer Programmsprache arbeiten. Doch wer mit HTML,
Basic, Pascal oder so bereits ein paar Erfahrungen gemacht hat,
wird kaum Probleme haben.

Die Probleme die bei mir auftraten, würden auch nicht so mit
Word so leicht funktionieren. So sollte mein Anhang eine
anderes Format bekommen, als der eigentliche Text (z.B.
weniger Rand, einige Seiten mit Rahmen, ...). Da gehe ich jetzt
Kompromisse ein, die ich aber auch bei Word eingehen würde.

ALSO, WARUM EIN PROGRAMM WIE LaTeX VERSCHMÄHEN, WENN
ES NIX KOSTET, STABILER ALS WORD LÄUFT UND EINFACH
BESSERE ERGEBNISSE LIEFERT!!!

LaTeX kann ich nur empfehlen
Apple übrigens auch

frosti


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: thomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2004 19:35:48

naja, Abbildungs- und Inhaltverzeichnis macht word natürlich auch automatisch, Kopfzeilen kanns auch wunderschön (jeweils den Abschnittsnamen), auch alle möglichen querverweise und Beschriftungen ändert word, wenn sich Seite oder Abschnitt ändert; und mit word kann, wenn man einzelne Abschnitte definiert, auch der Anhang ganz anders aussehen, und Folien kann man sowieso mit jedem Programm bauen, wenn der Drucker dazu in der Lage ist... - das geht schon alles, und ist nicht wirklich problematisch, denke ich - nur, und das sind meiner Meinung nach die entscheidenden Vorteile von LaTeX: Formeln und all solche Dinge macht's wohl, sagt man, wesentlich netter und schöner als word (dazu gehört auch nicht viel ) - und die meisten Mathematiker und Physiker, die ich kenne, arbeiten deshalb mit LaTeX... außerdem isses natürlich deutlich preiswerter als word - und wenn ich nicht word schon immer nutzen würde und beim Rechner dazu bekommen hätte, wer weiß...


Kopfzeilen: Was LaTeX kann und Word nicht; Documentclassneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kuhlo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2004 08:58:01

Word-Kopfzeilen
Natürlich kann Word Kopfzeilen setzen. Aber LaTeX sage ich einmal am Dokumentanfang \pagestyle{headings} und - schwupps - taucht auf der jeweils linken Seite verlässlich die Kapitelüberschrift, auf der rechten hingegen die Abschnittsüberschrift auf. Und ich kann mich 100% darauf verlassen, dass das bei jeder Änderung am Text richtig aktualisiert wird!

Documentclass "Arbeitsblatt"
Ich habe eine eigene LaTeX-Documentclass "Arbeitsblatt" in Arbeit und im Einsatz, die aber noch im alpha-Stadium steckt und daher auch noch undokumentiert ist. Bei entsprechender Nachfrage könnte ich aber vielleicht in einigen Wochen eine beta-Version bereit stellen.

Kuhlo


ich bleibe mal bei dem Vergleich zu Wordneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frosti Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2004 10:44:13

also ich habe in der Anfangszeit viel Zeit bei Word damit
verbracht, meine Vorstellungen so umzusetzen, wie ich das
wollte. Wenn ich diese Zeit verleiche, mit meiner LaTeX-
Anfangszeit, dann habe ich mehr an Word gesessen um meine
Probleme zu lösen. Klar brauche ich meine Zeit bei LaTeX, um
bestimmte Ideen umzusetzen, aber das hatte ich wie gesagt bei
Word auch und meist brauchte ich dafür länger.

Word kann ein sehr eigensinniges und stures Programm sein!

Nun benutzen die meisten bereits Word, so dass ein
Worddokument bei den meisten schneller erstellt sein sollte, als
wenn sie jetzt anfangen eines in LaTeX zu erstellen und der
Faktor Zeit spielt ja bei den meisten eine wichtige Rolle.

Wer aber etwas Zeit hat, der sollte mal LaTeX ausprobieren, mich
hat es überzeugt.

frosti


Arbeitsblatt!?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julia17 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.07.2007 16:47:31

Hallo Kuhlo!
Du schriebst:
Ich habe eine eigene LaTeX-Documentclass "Arbeitsblatt" in Arbeit und im Einsatz, die aber noch im alpha-Stadium steckt und daher auch noch undokumentiert ist. Bei entsprechender Nachfrage könnte ich aber vielleicht in einigen Wochen eine beta-Version bereit stellen.


Nun sind schon einige viele Wochen rum, aber ich habe den Beitrag gerade erst entdeckt. Und: Ja! Ich habe Interesse.


Genau ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: xrendtel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.07.2007 21:46:01

... Interesse habe ich auch.
Ich bin immer nach der Suche nach schönen Arbeitsblattumgebungen.

Ansonsten schaut doch mal bei
http://www.wh10.tu-dresden.de/~lego/smile.php?index=3
vorbei. Dort wird wohl was sehr schönes entstehen...

lg xrendtel


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs