transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 4 Mitglieder online 11.12.2016 05:14:55
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Weihnachten! - Weihnachten?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
humanistisch - weltlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2007 20:07:32 geändert: 16.12.2007 23:28:57

der Begriff gefällt mir gut. Ein möglicher positiver Begriff für meine Weltsicht.

Danke


Habe inzwischen ein bisschen nachgeguckt und finde eine Konfessions- und Gottesorientierung im Humanismus.

Mit dem Folgenden komme ich schon besser klar....

http://de.wikipedia.org/wiki/Agnostizismus



weihnachtsbaumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2007 09:57:18

für leute die weihnachten nicht so sehr mögen hab ich den passenden weihnachtsbaum in der bilderliste, die gespenstfichte.
oh je du fröhliche...


Hallo bernstein,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2007 10:32:41

auch bei mir fängt Weihnachten Mitte November mit Weihnachtsmusik an.
Ich hab mittlerweile ein halbes Regal voller W.Noten. Ich nütze die Zeit um mit den Kindern Liedbegleitung zu üben (Ulrike Wohlwender, Breitkopf Verlag),
die Jungs lieben "Leise rieselt die 4, auf das Zeugnispapier.....),
Kinder mit neuen Fremdsprachen lieben das Rudolphlied oder Il est né,
die Älteren suchen sich einen beliebigen Bach oder ein vierhändiges Spiritual oder White Christmas als Weihnachtsstück,
ich frag die Eltern, ob sie dringend ein Lied brauchen vorm Baum als Geschenk
und alle sind dann glücklich.
Die Wichtelaktion in der Schule, die "höchstens 4 Euro" kosten darf hab ich boykottiert mit einer liebevollen Kleinigkeit.
Geschenke für Kinder habe ich immer in petto in meinem Gerheimnisschrank, meine Eltern bitten darum dass ich nichts schenke außer dem geliebten selbstgemachten Fotokalender. Der wird sehnsüchtig erwartet.
Meine Kinder machen null Stress, wir schmücken so viel, wie Zeit ist, wir lachen über die Hektik der anderen und deren Geldausgeberei, den Wahn um Schmuck und Klamotten.
Am 24. wollen wir unsere Ruhe, am 1. gehen wir zur eine Oma, am 2. zur anderen. Meine Schwester kommt extra aus Asien angeflogen. Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen.
Weihnachten versuche ich ganz persönlich für mich/uns zu gestalten. ich freue mich diebisch über unsere Distanz zu gesellschaftlichen Normalitäten.
Es ist ein Anlass wie jeder andere Geburtstag auch: der Blick auf die eigene Familie und ihre Werte.

kla


arbeitsfreineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: three3 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2007 16:37:55

bernstein

die sog. weihnachtsfeiertage sind für mich vor allem eines: arbeitsfreie tage. und die liegen in diesem jahr ziemlich arbeitnehmer-freundlich. jaja ihr lehrerInnen habt ja - was les ich da? -sogar bis zu 3! wochen ferien.

ansonsten kauf ich schon lange keine geschenke mehr, außer mir fällt grad etwas besonderes ein oder etwas, das ich sowieso verschenken wollte. heut habe ich z.b. 5 karten für ein musical bestellt, die ich sowieso reservieren wollte. dann kann ich sie eigentlich auch am 24. verschenken.

meine älteste wird am 23. dez. 17jahre. da lädt sie ihre freundinnen zum brunch ein. dafür bereite ich mit ihr leckere sachen vor. was übrig bleibt, gibt es die tage danach. is doch praktisch.

war schon immer beliebt die geburtstagsparty bei uns am tag "davor" . da konnten die mammies sich noch mal richtig "austoben". nun ja.

erinnerungen an frühere jahre, als ein "baum" noch ein muss war - man hat ja schließlich kinder: entweder total krumm, total harzig, einmal sogar total vereist... zu klein, zu groß... immer irgendwie zum lachen oder zum "schämen" je nach sichtweise.

wer bei uns das in diesem jahr unbedingt will, kann ja ein paar kügelchen oder lametta an die yucca-palme hängen... ich seh das nicht so eng!



sieht sicherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2007 17:10:30 geändert: 18.12.2007 18:23:25

interessant aus die palme mit kugeln... zum kugeln!

miro07


ich bekomme einige private Postneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2007 17:10:55

diesbezüglich bekennenden Inhalts, für die ich mich an dieser stelle allgemein bedanken möchte. Wer meint, sich zu weit aus dem Fenster zu hängen, wenn er/sie hier reinschreibt, ist sehr willkommen, mir privat zu schreiben. Das tut mir sehr gut.


Eine kleine Differenzierung:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2007 17:10:59 geändert: 18.12.2007 20:49:58

In der Diskussion wurde mir der christliche Hintergrund des Festes und der durch die Kommerzialisierung verursachte Druck ein bisschen zu stark in einen Topf geschmissen.
Eigentlich ist ja der ganze "Weihnachtsrummel" eine Folge davon, dass der christliche Hintergrund eben vergessen wurde.
Insofern bellen hier manche am falschen (Weihnachts-)Baum.
Ich denke einmal zurück:
Als Ministrant (kath.) stand ich in der Adventszeit früher auf, ging durch die dunkle Stadt ( ohne Lichterketten) zum Rorate ( adventlicher Festgottesdienst ) und dann in die Schule. Im Adventskalender (selbstgebastelt) waren hinter den Türchen ein paar bunte Bilder. Nachmittags durften die Kinder der Mutter beim Plätzchenbacken helfen. Der Christbaum wurde beim Bauern geholt und die älteren Kinder schmückten ihn gemeinsam mit den Eltern.
Am Heiligabend wurde in der Familie das Weihnachtsevangelium verlesen, ein paar Weihnachtslieder gesungen ( mein Vater war ehemaliger Regensburger Domspatz) und dann gab es die Bescherung ( bei 5 Kindern nicht so üppig), gemeinsames Essen ( damit Mutter nicht so viel Arbeit hatte, halfen wir alle zusammen) und kurz vor Mitternacht gingen wir in die Christmette.

Heute dagegen sieht es doch so aus:
Die Adventszeit ist keine Zeit der Besinnung mehr ( ein Gegenpol ist hier z.B. der 4teas Adventskalender); aus allen Fernsehern tönt Weihnachtswerbung, in allen Geschäften dudeln Weihnachtslieder (keine Adventslieder!), der berühmte Lichter-Elch wartet auf Rudolph und der Coca-Cola-Weihnachtsmann seilt sich vom Kamin ab, während Frosty der Schneemann im Garten seine Arme schwenkt.
Die Christkindlmärkte sind zu einer Ansammlung von Fressbuden und Glühweinständen verkommen. In der Schule brennt der Termin für die Weihnachtsfeier auf den Nägeln, dazu noch der Zwischenbericht, ein paar kleine Fortbildungen ( das Kontingent muss heuer noch ausgeschöpft werden), noch schnell eine Leistungserhebung, damit die Schulordnung erfüllt ist und und und.
Ich finde es gut, wenn wir diesen Vor- Weihnachtsrummel zurückschrauben; aber damit in Bausch und Bogen gleich den christlichen Hintergrund mit wegschmeissen?
Jeder kann glauben, wie er mag!
Meinetwegen feiert er Weihnachten gar nicht oder er feiert die Wintersonnwende oder...
Nur verwehre ich mich gegen die Vermischung von christlichen Gedanken und kommerziellen Auswüchsen ( die in ihrer Ausprägung eben nicht christlich sind!
rfalio


egal wieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: karifu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2007 17:22:36

ich wünsche euch allen, dass ihr die freien Tage genießen könnt und es euch so richtig gut gehen lasst.
Fröhliche Weihnachten


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2007 17:28:28 geändert: 18.12.2007 18:00:02

danke für deinen Beitrag, der den Kontrast Advent früher und heute so richtig deutlich macht.

Dass hier verschiedene Hunde bellen, liegt wohl auch an meinem undifferenzierten Eingangseintrag. Also, um es noch mal auf den Punkt zu bringen: der erste Satz in meinem Eingangseintrag ist der eigentlich wesentliche.


wegschmeißenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2007 17:29:00

mag auch ich nichts, erst recht nicht den christlichen hintergrund, denn ohne diesen gäbe es das fest nicht!

aber ich kann all die, die diesen hintergrund nicht mehr haben oder nie hatten, auch verstehen. bedenkenswert aber finde ich diese totale kommerzialisierung!

miro07


<<    < Seite: 3 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs