transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 169 Mitglieder online 10.12.2016 10:02:56
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Filme - meine, deine, eure persönlichen Tipps"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 24 >    >>
Gehe zu Seite:
Mag mehr so die Filme, die nicht in den großen Kinos laufenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandra20 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2005 22:38:48

Also ich gehe verdammt viel ins Kino (für einen Referendar). Mag aber eher die "Randerscheinungen":
- Drei Herren
- Komm süßer Tod
- Indien
Bin ja kein Österreichfan, aber der Humor ist einfach herrlich.

Unseren lieben Michael Moore sollten wir auch nicht vergessen.
Bowling for Columbine

LG
Sandra


Kieslowskineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2005 22:51:30

Ich habe jetzt zwei von den Drei-Farben-Filmen von Kieslowski gesehen (Blau und Rot) und finde sie unglaublich wohltuend: absolut einwandfreie und saubere, nicht auf Effekthascherei angelegte Kameraführung, langsam sich entwickelnde Geschichten, viel zu genießen und etwas zum Nachdenken.
Schade dass der filmemacher sich vor 10 Jahren zu Tode geraucht hat....

Michael Moore finde ich inzwischen nicht mehr gut. Die platte Polemisiererei in Fahrenheit 9/11 ärgert mich nur. Ich finde, er schadet damit der Sache selbst.


JA MEI WO SIND DENN NURneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kataz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2005 12:17:34

DIE TERRENTINO- STREIFEN?

Hallo ihr Lieben,

ich habe beim (zugegeben überfliegenden) LEsen noch keinen Film von Quentin Terrentino entdeckt, dabei sind die wirklich klasse!!!

from dusk till dawn

PULP FICTIon

reservoir dogs

und auf keinen Fall zu vergessen, mein absoluter Lieblingsfil im Moment:

KILL BILL

der mann hat es wirklich raus, eigentlich sind das keine filme, sondern kunstobjekte, auf jedenfall sehenswert!!!

greetz
kataz


Tarantino in Bestformneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stella73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2005 15:36:47

immer noch schreibenderweise, siehe True Romance! Nach diesem Drehbuch schaffte es sogar der untalentierte Tony Scott einen grenzgenialen Film zu machen. Christopher Walken und Dennis Hopper im Wortduell - genial! von der ersten bis zur letzten sekunde der perfekte film. zu ignorieren wäre allerdings die geschnittene version, die man gelegentlich auf vox zu sehen bekommt. die sollte per gesetz verboten werden.


dann wären da noch:
what´s eating gilbert grape
girl interrupted
big fish
shooting fish
but i´m a cheerleader
wag the dog
grosse pointe blank (!!!)
the notebook (schmalzig ohne ende und soo schön)
monsters
a life less ordinary
the big lebowsky
to wong foo - thanks for everything, july newmar
heavenly creatures
bound
she´s the one
last supper
a simple plan
keeping the faith
whalerider

... und alle star wars filme... (auch die schlechten...)

sorry, falls wiederholungen dabei waren, habe mittlerweile vergessen, welche filme schon genannt wurden...


hoffe mal der wurde noch nicht genannt..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ey_luette Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2005 20:01:11

ich finde das

weisser oleander

auch ein sehr schöner Film ist!!!


glg lütte!!!


Rhythm is itneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rooster Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2005 17:04:09

Film über ein Berliner Tanzprojekt mit 240 Jugendlichen und der Philharmonie *schwärm*

http://www.rhythmisit.com/de/php/index_flash.php

so viel geballte Energie haben wir selten auf der Leinwand gesehn

tanzender power

rooster und fossy


dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2005 17:30:20 geändert: 25.01.2005 18:18:10

ich lese immer wieder interessiert eure Beiträge und schreibe mir die angeregten Filmtitel raus, wenn meine Wunschliste nahezu aufgebraucht ist.
Also, die Kieslowskifilme sind alle drei ganz toll. Hab am Wochenende den roten Film gesehen, sehr überraschende Handlung, tolle Kameraführung, tolle Darstellung, toll ausgewählte Darsteller.

Und Gilbert Grape musste ich mir nochmal reinziehen- von Anfang bis Ende schön. Interessanter Alltag aus dem eintönigen Leben eines Jungen aus Iowa. Ich glaube, durch die Darstellung des geistig behinderten Arnie wurde Leonardo di Caprio bekannt.


Ich glaube,....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kalliope Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2005 18:49:22

es wurden alle Filme schon genannt, die ich auch als meine "favourites" bezeichnen würde. Außer:
KEIN PARDON!!! Echt! Wenn ich unbedingt herzergreifend lachen möchte, muss ich mir den antun. Viele werden jetzt wohl mit dem Kopf schütteln und runzelnd raunen "Pfui..Was für`n Klamauk". Aber Heinz Wescher mit Ä ist einfach zu köstlich!!!
Bleibt Gold! (Na? Aus welchem Film?)
Eure Kalliope


zwei wunderbare Filme über den Bluesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.01.2005 10:48:07

sah ich diese Woche:
1. The Piano Blues mit Clint Eastwood als Moderator, der ganz verhalten ist und die alten Vertreter des Boogie und Jazzpianos dazu bringt, ihre alten Hände nochmal auf die Tasten zu legen und zu spielen. Daneben reden sie ein bisschen von ihren Wurzeln, und: die Nummern werden sinnvoll gekürzt, nicht mitten in einer Strophe abgebrochen. Mein Urteil: sehens- und hörenswert

2. "Feel like going home" ein Film von Martin Scorsese über die Wurzeln des Blues, der ihn sogar bis nach Mali führt, wo man nach wenigen Tönen hört, dass der Blues mit seinen Calls und Responses, seinen Hollers, seinen Riffs eben gerade dort seinen Ursprung hat.

Mein Urteil: der bislang sehens- und hörenswerteste Film über den Blues. Einer steht noch aus, da es insgesamt vier gibt. Der von Wim Wenders, den ich weiter oben besprach, ist im Vergleich mit diesen beiden viel zu distanziert, viel zu akademisch. Es ergreift einen nicht, geht einem (d. h. mir) nicht unter die Haut. Hingegen sind die beiden hier besprochenen mit Herz und Feuer gemacht.


Bluesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.01.2005 11:02:21

The Blues Brothers
USA 1979, Regie: John Landis
Dan Aykroyd und John Belushi


<<    < Seite: 4 von 24 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs